Rezension

Zurück in die Zukunft

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus 1 - Die andere Seite (Bände 13-15)
von Andreas Suchanek

Bewertet mit 5 Sternen

Mit Hardcover 5 fliegt die IL HYPERION in einen neuen Zyklus. Nach dem Flug durch den Zeittunnel des TRION-Artefakts verfolgt die Crew ihr Ziel, den Dunklen Wanderer zu erreichen, wo sie sich Antworten auf die Gründe der Zeitreisenden erhofft. Doch der Weg dorthin ist voller Stolpersterne gepflastert....

Band 5 schließt nahtlos an den letzten Zyklus an und beginnt zunächst etwas langsamer, damit sich Crew und Leser in der ungewohnten Zukunft erstmal zurechtfinden können. Doch wird der Weg zum Schwarzen Wanderer nicht nur durch technische Probleme behindert. Auch feindliche, technisch überlegene Schiffe sowie Künstliche Intelligenzen bringen spannende Abwechslung in die Serie. Und auch in der Gegenwart spitzen sich die Ereignisse zu Beginn der neuen Solaren Republik immer weiter zu, meldet ein weiterer Feind Besitzansprüche auf dem Spielfeld der Politik.

Die Story beginnt zwar ruhig, baut jedoch nach und nach eine wunderbar komplexe Story auf, in welcher mehrere Begebenheiten der Gegenwart sowie der Zukunft mit Fäden verbunden scheinen, welche man als Leser nun versuchen muss aufzudecken. Dazu gesellen sich die Rätsel um die Marsbibel (welche dem Helix-Zyklus wohl seinen Namen gaben), die Echos der Zeit sowie das mysteriöse Volk des Schwarzen Wanderers, welches bestimmt auch den ein oder anderen Faden gesponnen hat.

Auch wenn ich durch die Flut der vielen Rätsel noch etwas verwirrt bin, bin ich doch scharf darauf, Licht ins Dunkel zu bringen. Für Neueinsteiger empfehle ich jedoch, erstmal die Bände 1-4 des ersten Zyklus zu lesen, sonst wäre die Verwirrung wohl zu groß.