Rezension

Ein inspirierendes Büchlein

Du bist ein Gott, der mich sieht -

Du bist ein Gott, der mich sieht
von Ulrike Greim

Bewertet mit 5 Sternen

Ulrike Greim, Tobias Petzoldt und Andrea Schneider haben für dieses handliche Büchlein Texte geschrieben, die sich mit der Jahreslosung 2023 auseinandersetzen.

Voran gestellt ist die Geschichte von Hagar und Isamel, die in Genesis 16 zu finden ist. In zwölf Kapiteln mit meist drei, mitunter vier kurzen Texten werden unterschiedliche Aspekte beleuchtet.

Jede Geschichte und jedes Gedicht regt zum Nachdenken an. Der Untertitel „Worte und Gedanken für ein ganzes Jahr“ ist perfekt umgesetzt.

Das Buch ist von der Illustratorin und Designerin Franziska Marielle Schatz sehr schön gestaltet. Der Stil des Covers setzt sich so im Inneren fort. Die großen Buchstaben passen perfekt dazu.

„Du bist ein Gott, der mich sieht“ ist als Grundlage für Diskussionen in Jugendgruppen und Bibelkreisen gedacht, es lässt sich jedoch sehr gut auch für die eigene Beschäftigung nutzen.

Fazit: ein empfehlenswerter Begleiter durch das Jahr, zum Verschenken und sich selber schenken

 

Kommentare

williamshane kommentierte am 18. März 2024 um 04:10

Das kleine Buch You Are the God Who Sees Me ist aufgrund seines tiefgründigen Inhalts und der liebevollen Gestaltung unbezahlbar.   

maicleusa kommentierte am 18. März 2024 um 04:38

Ich mag dieses Buch wirklich, weil es einen sehr guten Inhalt hat und den Lesern viele interessante Botschaften vermittelt. that's not my neighbor

Benjamin68 kommentierte am 14. Mai 2024 um 09:30

Die tiefgründigen incredibox Texte, die ästhetische Gestaltung und die Vielseitigkeit machen "Du bist ein Gott, der mich sieht" zu einem wertvollen Begleiter für jeden, der sich auf eine spirituelle Reise begeben möchte.

 

elliotzucker kommentierte am 08. Juli 2024 um 05:00

Ein Buch wird mit 5 Sternen bewertet und ist ein inspirierendes Buch. Warum sollten wir es also ignorieren? Lesen Sie es, wenn Sie können, denn es ist wirklich bedeutungsvoll fish eat fish