Rezension

Zauberhafte Anthologie

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln - Susanne Gerdom, Julia Adrian, Julia Adrian, Kate Forsyth, Nina Blazon, Seanan McGuire, Nina Bellem, Mara Lang, T. Kingfisher, Tanja Kinkel, Diana Menschig, Christoph Marzi, Anna Milo, Fabienne Siegmund, Katrin Solberg, Christian Handel, Björn Springorum, Susan Wade, Juliet Marillier

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
von Susanne Gerdom Julia Adrian Julia Adrian Kate Forsyth Nina Blazon Seanan McGuire Nina Bellem Mara Lang T. Kingfisher Tanja Kinkel Diana Menschig Christoph Marzi Anna Milo Fabienne Siegmund Katrin Solberg Christian Handel Björn Springorum Susan Wade Juliet Marillier

Bewertet mit 5 Sternen

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln  -  18 (mehr oder weniger) wundervolle Kurzgeschichten von 18 verschiedenen Autoren, die einen in das Reich der Märchen und der Magie entführen.

"Man soll das Buch nicht nach seinem Einband beurteilen" - bei diesem Buch jedoch kann man eine kleine Ausnahme machen, denn nicht nur das Cover ist mehr als gelungen.

Durch die Vielzahl der Geschichten ist auf jeden Fall für jeden (Märchen) Geschmack etwas dabei. Nicht nur Alibaba und die 40 Räuber oder Hänsel und Gretel sind vertreten. Einige Kurzgeschichten sind auch von Märchen inspieriert, die nicht so bekannt sind - was mir persönlich sehr gut gefallen hat, da man diese nicht in jeder dritten Märchenadaption vorfindet, wie es zum Beispiel mit Aschenputtel inzwischen der Fall ist. Ich mag zwar Aschenputtel, aber es ist auch mal schön andere Märchen aus anderen Blickwinkeln kennen zu lernen.
Man erfährt unter anderem wie Bösewichte zu solchen geworden sind und bekannte Nebencharaktere erhalten - endlich- ihre eigene Geschichte.
Die Kurzgeschichten sind sowohl lebhaft und fröhlich, als auch spannend und packend. Da einige auch sehr düster werden, würde ich sie nicht für kleine Kinder empfehlen, da das eher eine verstörende/beängstigende Wirkung haben könnte. Ältere Märchenliebhaber werden sie allerdings mögen.
Vor jeder Geschichte gibt es eine kurze Einführung über den Autor. Hier erfährt man etwas über andere Arbeiten des Autors und oft auch woher dieser seine Idee für die Geschichte genommen hat.

Einige Geschichten haben mir besser gefallen als andere, das Positive überwiegt allerdings deutlich! Vor allem die Kinderfresserin von Julia Adrian hat es mir besonders angetan.
Es ist eine lesenswerte Anthologie die sich nebenbei auch noch gut im Bücherregal macht :)