Buch

Beutezeit - Jack Ketchum

Beutezeit

von Jack Ketchum

Wenn Menschen zu Bestien werden...

Drei junge Paare wollen eine Urlaubswoche in einem abgelegenen Ferienhaus an der amerikanischen Ostküste verbringen. Was sie nicht wissen: Die Gegend wird von einer Gruppe Verwahrloster heimgesucht, die unter primitivsten Bedingungen leben und Urlauber nur als Beute betrachten. Die Jagd beginnt...

Jack Ketchums brillanter Debütroman gilt schon lange als Klassiker der Horrorliteratur. Sein entlarvender Blick auf die Grundmauern unserer Gesellschaft ist ein schockierender Kommentar auf die Frage, wo Menschlichkeit und Zivilisation aufhören und die Herrschaft ungezügelter Brutalität beginnt.

Rezensionen zu diesem Buch

Nichts Besonderes

Der Roman "Beutezeit" von Jack Ketchum, aus dem Jahre 1999 erschien unter dem Originaltitel "Off Season" bei Overlook Connection Press, USA.

Drei befreundete Paare machen Urlaub in einem abgelegenen Ferienhaus an der Ostküste von Maine. Kaum haben sie sich eingelebt werden sie von einer blutrünstigen Truppe von Hinterwäldlern überrascht. Bald kommt es zum ersten Opfer - bestimmt nicht das Letzte für diese Nacht.

Das Buch wird ja in den Kundenrezensionen gefeiert und als >...

Weiterlesen

Nichts für zarte Seelchen

Die Geschichte dreht sich rund um eine kleine, alles andere als dicht besiedelte Stadt in Amerika. Verständlich erklärt kann man sich sehr gut in das Städtchen hinein fühlen. 

Ketchum lässt im Verlauf des kurzen Büchleins zwei Welten aufeinander prallen: die in Depression und Gedankenwirrwar feststeckende Zivilisation gegen die rohe Gewalt von Urmenschen. Oder auch das ewig Plappernde und Selbstverliebte gegen Hunger und Selbsterhaltung. Er veranschaulicht dies exemplarisch in dem...

Weiterlesen

Beutezeit

6 junge Leute möchten eine Woche in einem abgelegenen Ferienhaus an der Küste von Maine verbringen. Ketchum schreibt das Buch anfangs aus der Sicht von Carla, einer Lektorin, die vor allen anderen in der Hütte ist und diese für die anderen vorbereitet. Als sie draußen ist um Feuerholz zu holen, sieht sie in einiger Entfernung einen Mann in altertümlichem Holzfällerhemd, der zögernd die Hand zum Gruß hebt. Carla weiß es nicht aber das sollte ihr erster Kontakt mit der beinahe 20 köpfigen...

Weiterlesen

Prolog nahm mir leicht die Spannung

Für schwache Nerven ist dieses Buch nicht unbedingt. Es gehört nicht ohne Grund zum Bereich Heyne Hardcore. Hat das Buch auch einige Schwachstellen, so ist es doch recht spannend. Ich konnte es ganz gut lesen. Man fiebert doch ein wenig mit, wer überlebt und wer nicht. Die Auflösung verrate ich hier selbstverständlich nicht.

Als Hinweis kann ich hier jedoch geben das man den Prolog wohl zum Schluss lesen sollte. Hier wird bereits ein Teil der Geschichte verraten und kann doch den...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783453675070
Erschienen:
Oktober 2007
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Friedrich Mader
7.4375
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 27 Regalen.

Ähnliche Bücher