Buch

Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt - Jan Brandt

Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt

von Jan Brandt

Jan Brandts neues Buch kreist um zwei Dinge, die ohne einander nicht zu denken sind: Stadt und Land, Utopie und Heimat. Zwei Seiten einer Medaille, die unser Leben und Fühlen maßgeblich bestimmen. In 'Ein Haus auf dem Land' nimmt er uns mit in sein ostfriesisches Heimatdorf Ihrhove, in dem das Haus seines Urgroßvaters vor dem Abriss steht. Der Eigentümer, ein Bauunternehmer, sieht keinen Grund, das Alte zu erhalten, wo sich durch etwas Neues der Profit um ein Vielfaches steigern lässt. Jan Brandt droht der Verlust der Heimat, und er nimmt den Kampf auf, um den Gulfhof zu retten, das Symbol seiner Herkunft.

In Berlin, wohin sich Brandt Ende der Neunziger vor der Provinz geflüchtet hatte, droht ihm zeitgleich der Rauswurf aus der Mietwohnung. Grund: Anmeldung von Eigenbedarf. Der Autor bekommt zu spüren, dass sich Berlin, die einstige antikapitalistische Utopie, in eine Schlangengrube verwandelt hat, in der die Mieter nahezu alles für eine bezahlbare Wohnung tun würden - und müssen.

Ob Stadt oder Land: Immer erzählt Jan Brandt als exzellenter Beobachter, kluger Essayist, herausragender literarischer Schriftsteller von den Abgründen der Gegenwart.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Selbsterfahrungsbericht über Mieten und Kaufen, der mir zu ausschweifend war

Jan Brandt lebt als Autor in Berlin. Als ihm seine aktuelle Wohnung, in der er schon mehrere Jahre lebt, aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wird, muss er sich wieder auf die Suche begeben. Dabei muss er feststellen, dass sich die Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt seit seiner letzten Suche deutlich verschärft hat. In dieser Zeit überlegt er auch, in sein Heimatdorf Ihrhove in Ostfriesland zurückzukehren und dort ein Haus zu kaufen. Als er entdeckt, dass der Hof seiner Vorfahren zum...

Weiterlesen

Weggehen um anzukommen - Osfriesland - Berlin - Newport

Für Jan Brandt erwies sich die Wiedervereinigung Deutschlands als Glücksfall, denn erst die extrem niedrigen Mieten für unrenovierte Altbauten in Berlin ließen ihm Freiraum zum Schreiben. In jeder anderen Stadt hätte er erheblich mehr Zeit damit verbringen müssen, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, die ihm an anderer Stelle gefehlt hätte. Brandt will endlich den großen deutschen Auswanderer-Roman schreiben. Die Hauptstadt mit schrumpfender Bevölkerung ist immer noch ein Provisorium; sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
424 Seiten
ISBN:
9783832183561
Erschienen:
Mai 2019
Verlag:
DuMont Buchverlag
6.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.4 (4 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 3 Regalen.

Ähnliche Bücher