Buch

Gottlos - Karin Slaughter

Gottlos

von Karin Slaughter

Es war ein grausamer Tod: Das Mädchen war lebendig begraben worden. Chief Jeffrey Tolliver ist geschockt. Wer konnte die junge Frau umgebracht haben? Bei der Obduktion entdeckt die Gerichtsmedizinerin Sara Linton, dass Abigail unvorstellbare Qualen ausgestanden haben muss. Ihr Mörder kennt offenbar keinerlei Skrupel. Die Ermittlungen führen Jeffrey und die Polizistin Lena Adams hinaus aufs Land zu Abigails Familie, die sehr fromm ist und in großer Abgeschiedenheit lebt. Die Familienmitglieder sind zwar verschlossen, wirken auf Jeffrey und Lena jedoch nicht wie fanatische Fundamentalisten. Der Tod Abigails scheint sie sehr mitzunehmen. Als alle Spuren im Nichts verlaufen, ist Jeffrey kurz davor zu verzweifeln, zumal seine Beziehung mit Sara zu scheitern droht. Und auch für Lena wird dieser Fall zu einer Feuerprobe. Denn in einer der Zeuginnen spiegelt sich ihr eigenes Elend in einer Weise, die sie kaum erträgt. Da verschwindet Rebecca, Abigails kleine Schwester ...

Rezensionen zu diesem Buch

Gottlos

Das ist wieder eins von den spannenden und außerdem für Karin Slaughter eher unblutiges Buch, was mir persönlich aber gut gefallen hat. Es geht hier um einen Mord in einer religiösen Gemeinschaft, gut erzählt, natürlich haben einige Leute was zu verbergen bzw. lügen - aber das macht die ganze Sache ja noch interessanter. Allein wgen dem Buch, lohnt es sich die Serie zu lesen.

Weiterlesen

Grant-County-Reihe - Der fünfte Teil

~~In Kürze (Quelle: krimi-couch.de):
Das Mädchen war lebendig begraben worden. Ihr Tod muss langsam und unvorstellbar qualvoll gewesen sein. Als ein Zufall Sara Linton und Jeffrey Tolliver zu der Leiche führt, kennen sie nur noch ein Ziel: den Mörder zu finden. Schon bald müssen sie erkennen, dass das nur der Anfang einer ganzen Serie erschütternder Verbrechen ist, die offenbar eng mit einer kleinen und überaus fromm lebenden Sekte zusammenhängen. Ihre Mitglieder wirken auf Sara und...

Weiterlesen

Ganz okay, hätte aber mehr erwartet

In diesem Buch geht es um die Gerichtsmedizinierin/ Kinderärztin Sara Linton und ihr Freund der Detecive Jeffery Tolliver, die in einem Wald über etwas stolpern. Gemeinsam graben sie allerdings eine Kiste aus, in dem ein junges Mädchen drin liegt. Sie wurde umgebracht. Nach und nach nehmen die Ermittlungen fahrt auf. Die junge Frau hieß Abigail und ihre ganze Familie ist eine Sekte.

Nebenher wird noch von Lena berichtet, die mit Jeffery Detective ist. Sie wird von ihrem Freund...

Weiterlesen

Gute Thrillerkost - aber nicht herausragend

Mein viertes Buch von Karin Slaughter (ihr fünftes). Auch hier sind die Hauptpersonen wieder die Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihr (Noch-)Ex-Ehemann Polizeichef Jeffrey Tolliver sowie Detective Lena Adams. Die beiden Erstgenannten finden zufällig im Wald die tote Abigail, die lebendig in einer Kiste vergraben wurde. Im Verlauf der Untersuchung wird eine weitere 'Grabstätte' gefunden, jedoch ohne Leiche. Da verschwindet die jüngere Schwester von Abigail...
...

Weiterlesen

Nette Unterhaltung

Rezi aus 2007

Nach "Schattenblume" endlich wieder einen neuen Teil der Reihe um Sara Linton, ihren Mann Jeffrey Tolliver und Lena Adams in der Hand zu halten, freute mich doch sehr. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das Buch für das bisher Schwächste halte. Die Geschichte ist wie immer solide geschrieben, aber irgendwie baute sich diesmal bei mir nicht so die rechte Spannung auf. Schade. Hoffe, dass der nächste Teil wieder besser wird.
 

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Umfang:
512 Seiten
ISBN:
9783805208055
Verlag:
Wunderlich
Übersetzer:
Sophie Zeitz
8.08108
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 93 Regalen.

Ähnliche Bücher