Rezension

Plastik kann weg!

#Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag - Charlotte Schüler

#Einfach plastikfrei leben: Schritt für Schritt zu einem nachhaltigen Alltag
von Charlotte Schüler

Bewertet mit 5 Sternen

Kürzlich habe ich „Einfach plastikfrei leben“ von Charlotte Schüler aus dem Südwest-Verlag in der Erstauflage (2019) als Rezensionsexemplar erhalten.

Dieses Buch gibt umfassende Tipps zur Plastikreduzierung im Alltag. Außerdem beantwortet die Autorin häufig gestellte Fragen zum Thema und klärt über die verschiedenen chemischen Komponenten des Plastiks und deren Auswirkungen auf die Umwelt auf.

 

Das Thema „Plastikmüll“ beschäftigt mich schon länger. Ich habe mir daher bereits selbst Gedanken gemacht, bzw. im Internet nach Lösungen recherchiert. Nun ist dieses Thema durch entsprechende Literatur, Fernsehen und die sozialen Medien endlich auch massentauglich geworden, was ich sehr begrüße. Mit Freude habe ich dieses Buch erwartet und war gespannt, ob es mich trotz meines Vorwissens bereichern würde.

 

Als ich das Werk von Charlotte Schüler das erste Mal in den Händen hielt, kamen mir gleich die Wörter „jung“, „modern“, „verspielt“ in den Sinn. Es ist ein auf biologisch abbaubares Apfelpapier gedrucktes Taschenbuch, was die Nachdrücklichkeit des Themas und die Nachhaltigkeit unterstreicht. Der erste Eindruck vermittelt eine Leichtigkeit und nach dem Lesen der Zusammenfassung auf der Innenseite des Umschlags, hatte ich direkt Lust `reinzulesen.

Die Autorin hat das Buch in drei Hauptbereiche gegliedert: Die Basics (Fragen und Infos rund um`s Plastik), das Vier-Schritte-Programm (Hauptteil, hier gibt`s konkrete Tipps) und einen Teil bestehend aus FAQ. Die Kapitel sind übersichtlich und durch Schaubilder und Zeichnungen verdeutlicht, bzw. aufgelockert. Frau Schüler erzählt von eigenen Erfahrungen und überwundenen Hindernissen, die das Buch lebendig werden lassen. Der Leser wird ermutigt, den „großen Schritt“ zur Plastikreduzierung zu wagen, in dem empfohlen wird, dass jeder einzelne dieses Thema in eigenem Tempo angehen sollte. Die Umstellung zur Müllreduzierung ist ein Prozess, der Zeit benötigt.

Ein großes Plus sind für mich die DIY-Rezepte, die in verschiedenen Kapiteln abgedruckt sind, beispielsweise die Herstellung von Zahnpulver oder Bienenwachstücher.

 

Ein tolles Buch für Einsteiger, da die Autorin ganz konkrete Schritte zur Vorgehensweise anbietet. Aber auch für Leser mit Vorwissen finde ich das Buch bereichernd, auch ich habe hier doch erstaunlich viele neue Informationen erhalten.

Meiner Meinung nach eignet sich das Buch auch als sinnvolles Geschenk!