Rezension

Toller, intensiver Roman!

Die Germanistin
von Patricia Duncker

Bewertet mit 5 Sternen

Die Germanistin war nach ein paar eher mittelmäßigen Büchern die ich in letzter Zeit erwischt habe ein richtiges kleines Highlight! Es hat mich überrascht, was für eine intensive Geschichte in diesem kleinen Buch steckt.

Ein bis zuletzt namenloser Student aus Cambridge schreibt seine Doktorarbeit über den (fiktiven) französischen Schriftsteller Paul Michel. Seine seltsam spröde und verschlossene Freundin die eigentlich über Schiller promoviert, scheint Paul Michel allerdings noch faszinierender zu finden als er selbst. Ihr zuliebe und mit einer Mischung aus Trotz, Neugier und Liebe zu Michels Werken macht er sich schließlich auf dem Weg nach Frankreich um den Autoren zu finden, der dort in der Psychiatrie sitzt und seit Jahren nichts mehr geschrieben hat.

Mich hat die Geschichte besonders zu Beginn vom College-Thema und vom Stil her an Donna Tartts Die Geheime Geschichte erinnert. Es gibt in beiden Fällen den sympathischen und nicht allzu selbstbewussten Collegestudenten als Ich-Erzähler und seine undurchsichtigen Freunde. Auch die Sprache kommt an Tartt heran. Nur ist Die Germanistin viel kompakter und entwickelt sich in eine andere Richtung. Diese Richtung hat mir allerdings sehr gut gefallen! Wie Duncker die Beziehung zwischen Leser und Autor aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt ist sehr interessant. Auch die Charaktere waren klasse. Besonders die „Germanistin“ und Paul Michel sind starke Persönlichkeiten. Dass Duncker sich hauptsächlich auf diese beiden Charaktere und ihren Erzähler konzentriert, hat vollkommen ausgereicht. Auch beschreibt Duncker die widerstreitenden Gefühle ihres Hauptcharakters sehr gut. Obwohl der gerade bei seinen Liebesbeziehungen sehr unsicher scheint, wird der Ton nie kitschig oder wehleidig. Dass die kurze Geschichte zum Ende hin auch noch mit der einen oder anderen Überraschung aufwartet, hat das Leseerlebnis für mich perfekt gemacht!

Für mich war Die Germanistin eine berührend intensive, interessante, überraschende und emotionale Reise. Eine klare Empfehlung! Das nächste Buch von Patricia Duncker - übrigens wieder über die Beziehung zwischen Autor und Leser - steht schon dick und fett auf meiner Wunschliste!

Kommentare

LySch kommentierte am 16. Mai 2017 um 22:09

Oh, wieder eine super tolle Rezi, die mich totaaaal neugierig macht! Fieees ^^

Vor allem mit dem Vergleich zu Donna Tartts "Die geheime Geschichte" hast du mich total gepackt... Muss ich mir auf jeden Fall merken!

katzenminze kommentierte am 17. Mai 2017 um 19:45

Hehe, sorry.... :D Aber es ist so klein. Das kannst du gut irgendwo dazwischenschieben! ^.^

naibenak kommentierte am 17. Mai 2017 um 08:59

Wie toll, Minzi! Das Buch kommt unbedingt auf meine WuLi - für solche Hänflinge ist da noch Platz *lol*. Ich finde solch "kleine" intensive Geschichten immer wieder faszinierend. Gerade erst habe ich ein ähnliches Erlebnis mit einem kleinen Büchlein gehabt (Robert Seethaler - Ein ganzes Leben^^). Danke für die schöne Rezi!

katzenminze kommentierte am 17. Mai 2017 um 19:53

*kicher* Hänflinge. :D
Kommt denn zum Seethaler noch eine Rezi?? *liebguck* Das war ein Adventskalenderbuch, richtig? Hört sich auch sehr interessant an! Hach, ich will auch so einen Adventskalender! <3 ^.^

LySch kommentierte am 17. Mai 2017 um 22:23

Wie, Adventskalender?! *erstaunt schau*
Hast du etwa einen Bücher-Adventskalender bekommen? *noch erstaunter, fast schon neidisch schau* :D

naibenak kommentierte am 18. Mai 2017 um 08:57

LySchi...sag bloß, da warst du noch nicht hier o.O Ich war die Gewinnerin des Monatspreises November - und das war ein WLD-Adventskalender, liebevoll ausgesucht und verpackt von Aline <3 Hier nochmal der Link zu meinem "interaktiven" Adventskalender für die Community *lach*...

http://wasliestdu.de/frage/rubrik/sonstiges/mein-wld-adventskalender

LySch kommentierte am 18. Mai 2017 um 09:17

Oh Bi, das ist ja der WAHNSINN!!!♡ Konnte ich nicht mitbekommen, weil ich erst seit Januar 2017 angemeldet bin...
Wow, da hast du ja wahnsinnig tolle Bücher bekommen! Ich wäre jeden Tag total ausgerastet ;) Bin ich ja schon beim Lesen des Threads^^ Ein absoluter Traum für jeden Bücherliebhaber...Glückwunsch auch von mir nochmal ;)

katzenminze kommentierte am 18. Mai 2017 um 17:22

Ja, das war ein ganz ganz toller Gewinn. <3 Ich hab' schon überlegt ob ich statt Weihnachtsgeschenk meinem Mann eine Liste mit 40 WuLi-Büchern gebe und er mir dann auch sowas machen darf. Aber es ist doch nicht das ganz gleiche... ;)

LySch kommentierte am 18. Mai 2017 um 17:59

Jaaa, das wäre natürlich ein hammer Weihnachtsgsgeschenk :) Wobei allein 24x10€ Taschenbuch schon recht kostspielig wird... o.O

naibenak kommentierte am 18. Mai 2017 um 08:55

Jap, das war im Adventskalender <3 Und eine Rezi probier ich noch, weiß nur noch nicht, wann ;) Aber sie kommt! Die Germanistin ist übrigens grad auf dem Weg zu mir^^ Hab gestern fix bei booklooker geschoppt!

LySch kommentierte am 18. Mai 2017 um 09:18

Ja, da gibts tolle Angebote - vielleicht hol ich mir das auch da! ;) Mit welchem Cover?

naibenak kommentierte am 18. Mai 2017 um 11:59

So Minzi... hier isse schon, die Rezi ;)
http://wasliestdu.de/rezension/klar-poetisch-beruehrend

katzenminze kommentierte am 18. Mai 2017 um 17:20

Juhuu! ^.^

Oooh und schööön, dass Die Germanistin gleich schon bei dir einziehen darf! <3 Ich bin gespannt was du dazu sagst!

Jetzt aber erstmal erbettelte Rezi lesen! ;)