Alle Rezensionen von Cassandra

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe - Michelle Marly

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe
von Michelle Marly

Ein interessantes Buch, aber das Buch gehört nicht zu meinen Favoriten

Bei diesem Buch weiß ich nicht genau, ob ich es zu den Büchern dazu zählen soll, die man weiter empfehlen kann. Vielleicht ja, aber nicht hundertprozentig.

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
von John Green

Die fiesen Gedanken haben etwas Ansteckendes

Da ich den Klappentext nicht gelesen hatte, dachte ich zuerst, dass es ein männlicher Hauptprotagonist ist.
Bei der Schilderung der Gefühle und Psychosen der Protagonistin merkt man einfach, dass ein Mann das
geschrieben hat. Eine Autorin würde sich ganz anders ausdrücken.

Wenn es Frühling wird in Wien
von Petra Hartlieb

Nett zu lesende Geschichte, aber auch nicht mehr

Ich fand den Anfang gut, die naive Begeisterung der Protagonistin war rührend.
Aber dann plätscherte die Handlung nur noch so dahin, es ging irgendwie immer so naiv weiter und das würde dann doch etwas zuviel des Guten.

Tatzen im Schnee - -

Tatzen im Schnee
von -

Schöne Geschichten mit Katzen und Weihnachten

Ein Buch mit 17 zauberhaften Katzengeschichten zur Weihnachtszeit.
Es geht um Liebe, Einsamkeit, Trost und um die Freude,die uns diese liebenswerten Kreaturen schenken. Bei der Vielzahl an verschiedenen Geschichten und Themen, kann jeder seine Lieblingsgeschichte finden. Eine meiner liebsten Geschichten ist "Futter für den Weihnachtsmann" von Andrea Schacht.

Der Schatz Salomos - Maria W. Peter

Der Schatz Salomos
von Maria W. Peter

Neues Abenteuer um die römische Sklavin Invita

Diesmal verschlägt es die romische Sklavin Invita nach Divodurum Mediomatricorum, wo sie ihre Kindheit verbracht hat. Natürlich gelingt es ihr auch in ihrer alten Heimatstadt nicht, ihre Nase aus Dinge herauszuhalten, die sie nichts angehen.

Die Sklavin Invita ermittelt in ihrem dritten Fall

Diesmal verschlägt es die romische Sklavin Invita nach Divodurum Mediomatricorum, wo sie ihre Kindheit verbracht hat. Natürlich gelingt es ihr auch in ihrer alten Heimatstadt nicht, ihre Nase aus Dinge herauszuhalten, die sie nichts angehen.

Die Liebe trägt Weiß - Lauren Weisberger

Die Liebe trägt Weiß
von Lauren Weisberger

Ausflug in die Welt des Tennis

Inhalt:

Charlotte Silver lebt für das Tennis-Spiel und möchte gerne die großen Turniere gewinnen, doch immer wieder verpasst sie den Sieg knapp. Deshalb versucht sie es nun mit neuem Trainer und neuem Konzept. Wird ihr der großen Sieg nun gelingen oder gibt es doch ein Leben außerhalb des Tennis?

Möge die Stunde kommen - Jeffrey Archer

Möge die Stunde kommen
von Jeffrey Archer

Totenkalt - Stuart MacBride

Totenkalt
von Stuart MacBride

Tolle Fortsetzung der Reihe um Sergeant McRae

Martin Milne wird bereits seit drei Tagen vermisst, als Sergeant Logan McRae und sein Team eine Leiche finden. Der Tote liegt nackt, gefesselt und mit einer Plastiktüte über dem Kopf in einem Wald nahe der schottischen Küste. Doch es ist nicht Milne – es ist dessen Geschäftspartner. Ganz in der Nähe hatte man kurz zuvor die Studentin Emily Benton erschlagen aufgefunden.

Seit du bei mir bist - Nicholas Sparks

Seit du bei mir bist
von Nicholas Sparks

Witziger Anfang und starkes, aber nicht ganz zum restlichen​ Buch passendes Ende

Russ Ehefrau Vivian wird unerwartet (für Russ) schwanger und Russ ist mir der Situation vollkommen überfordert, weil er noch nicht bereit ist Vater zu werden.
Wie geht es mit Russ Ehe weiter und wird er trotzdem ein guter Vater werden?

Die Brut - Sie sind da - Ezekiel Boone

Die Brut - Sie sind da
von Ezekiel Boone

Starker Anfang und fulminantes Ende

Ezekiel Boones Thriller "Die Brut" beginnt sofort richtig beklemmend. Er spielt an Schauplätzen auf der ganzen Weltund führt uns in den Dschungel Perus, nach China, und natürlich in die USA. Dort geschehen unerklärliche Ereignisse. Gibt es einen Zusammenhang?

Das Labyrinth der Lichter - Carlos Ruiz Zafón

Das Labyrinth der Lichter
von Carlos Ruiz Zafón

Gelungener Abschluss der Reihe um die vergessenen Bücher

Dies ist der vierte Band der Reihe um den Friedhof der vergessenen Bücher. Üblicherweise beginnt man bei einer Reihe mit Band 1 zu lesen, doch dieses Buch ist so gut konzipiert, dass man es eigentlich ohne Probleme lesen kann, auch wenn man die Vorgänger Bände nicht kennt. Natürlich erfordert das mehr Konzentration und Geduld, aber die Mühe lohnt sich wirklich.