Buch

Geordnete Verhältnisse -

Geordnete Verhältnisse

von Lana Lux

Wenn man seine Heimat verlassen muss, kommt es immer darauf an, wo man landet und welche Leute man kennenlernt. Faina landet in einer deutschen Kleinstadt und lernt in der Schule Philipp kennen, einen Jungen mit Wutausbrüchen, der Pflanzen lieber mag als Menschen, sich aber sehnlichst einen Freund wünscht. Faina soll dieser Freund werden, also bringt er ihr Deutsch bei, und wie man Weihnachten richtig feiert. Er macht sie zu seiner Faina.Jahre später ist Philipp der Typ mit Eigentumswohnung und fester Freundin, und Faina steht als verlassene, verschuldete Schwangere vor seiner Tür. Er lässt sie hinein, doch zu welchem Preis? "Geordnete Verhältnisse" ist eine Geschichte über Wut und Obsession – und eine Frau, die sich weigert, zum Besitztum eines Mannes zu werden.

Rezensionen zu diesem Buch

Lesenswertes über eine toxische Beziehung

Lana Lux' 288 Seiten umfassender Roman "Geordnete Verhältnisse" ist mit einem stimmigen Cover versehen und erschien am 19. 02. 2024 unter der ISBN 978-3-446-27955-1 im Verlag "Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG".

In flüssig lesbarem Stil wird die Geschichte einer "toxischen Beziehung" erzählt, die viele Probleme anreißt und Stoff zum Nachdenken liefert, deren Ende ich mir anders gewünscht hätte, was aber so, wie es ist, sicher realistischer ist und vor allem gekonnt...

Weiterlesen

Überzeugt ... mit kleinen Abstrichen

Die Stärke dieses Buches ist nicht nur die Leichtigkeit, mit der es geschrieben ist, sondern vor allem sein cleverer Aufbau: Dadurch, dass wir die Protagonisten Philipp und Faina als Kinder kennenlernen, hat die Geschichte zunächst etwas Unschuldiges. Sehr gut kann man Philipps Wunsch nach einem Freund verstehen. Die Mutter Alkoholikerin, er Bettnässer, Einzelgänger. Seine Wutanfälle empfindet man als problematisch, aber hat auch Mitleid.

Mit Faina bekommt Philipp seinen sehnlichst...

Weiterlesen

Die Chronologie einer toxischen Freundschaft und unverarbeiteter Traumata

Einzelgänger Philipp ist zehn Jahre alt als die junge Ukrainerin Faina in seine Klasse kommt. In ihren roten Haaren erkennt er sich selbst wieder und erkürt sie zu seiner zukünftigen besten Freundin: und es gelingt! Beide Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen nähern sich an und werden enge Freunde. Doch während sich Faina nach und nach ein weiteres Umfeld aufbaut, ist Philipp vollkommen auf Faina fixiert. 

Abwechselnd aus der Perspektive von Philipp und Faina erzählt, bekommen...

Weiterlesen

Beklemmend

In diesem Roman geht es um eine toxische Beziehung, die schon in der Kindheit der beiden Protagonisten beginnt.

Philipp ist ein Kind mit vielen Problemen. Er wächst ohne Vater  bei seiner alkoholabhängigen Mutter und zeitweise bei seiner lieblosen und herrischen Tante auf und ist in der Schule ein Außenseiter, der keine Freunde findet.

Als die aus der Ukraine stammende Faina in seine Klasse kommt, beschließt Philipp, dass sie seine Freundin werden soll. Er hilft ihr bei den...

Weiterlesen

Perspektiven einer toxischen Beziehung

Vorab möchte ich eine kurze Triggerwarnung aussprechen, in „Geordnete Verhältnisse“ geht es unter anderem um häusliche Gewalt, toxische Familienstrukturen und Gaslighting.
 

Lana Lux, die bereits Bekanntheit durch ihren Debütroman "Kukolka" und ihren zweiten Roman "Jägerin und Sammlerin“ erlangte, legt mit ihrem neusten Roman „Geordnete Verhältnisse“ intensiv nach.

Das fängt bereits mit der klugen Gestaltung des Covers an. Ein schief angeordneter Titeltext der im Kontrast...

Weiterlesen

Ein spannendes aber auch sehr verstörendes Buch

Die Autorin Lana Lux, erzählt in ihrem neuen Roman "Geordnete Verhältnisse“ eine Geschichte über Wut und Obsession – und eine Frau, die sich weigert, zum Besitztum eines Mannes zu werden

Inhalt:
Er sagt, sie sagt – Lana Lux zeigt zwei Seiten einer modernen Tragödie.
»Eine unerhörte Geschichte! Jeder Satz ist eine mit Schmerz und Lachgas gefüllte Pistolenkugel.« (Daniela Dröscher)

Wenn man seine Heimat verlassen muss, kommt es immer darauf an, wo man landet und...

Weiterlesen

Ich liebe das Buch

Faina und Philipp sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Sie haben sich bereits  in der Grunschule kennengelernt. Faina ist mit ihrer Familie als 10-jährige aus der Ukraine nach Deutschland emigriert. Ihr Vater ist ein Choleriker und Frauenheld. Philipp ist ein kleiner rothaariger Junge, der in seiner Klasse ein Aussenseiter ist. Seine alleinerziehende Mutter ist Alkoholikerin. 

Als Faina als verschuldete und  schwangere Studienabbrechrin vor Philipps Tür steht und Hilfe von...

Weiterlesen

Protokoll eines Femizids

Zwei Biographien münden in einen Femizid – das ist das Thema des neuen Romans von Lana Lux. Aus Philipp, einem wütenden Kleinkind mit alkoholkranker Mutter, wird ein Mann mit Aggressionsstörung und einer Sehnsucht nach geordneten Verhältnissen. Faina, die Tochter eines gewalttätigen Vaters, entwickelt im Wechselbad von Aggression und manipulativer Gunst eine psychische Störung und verwechselt obendrein diese Mischung mit Liebe. Fainas Position wird zusätzlich durch ihren Migrantenstatus...

Weiterlesen

Obsession und Manipulation

Philipps Leben dreht sich vor allem um eines: Ihn selbst. Als Kind hatte er es nicht leicht, die Mutter alkoholkrank, der Vater weg, und dann auch noch diese Sache mit dem Einnässen; seinen Weg musste Philipp immer alleine finden. Menschen mag er nicht besonders, die sind zu laut, zu unordentlich. Er hat Geld, und das hat er sich hart verdient, er kann sowas eben. Andere haben sich ihm anzupassen, immerhin weiß er es wirklich besser als sie und will ihnen nur helfen - das wird auch Faina...

Weiterlesen

Porträt einer ungleichen Beziehung

Lana Lux hat mit Geordnete Verhältnisse ein intensives Porträt einer Beziehung geschaffen. Es wird abwechselnd von Philipp und Faina erzählt und jede der beiden Figuren haben ihren eigenen Erzählstimmen und eigenen Ton. Das hat die Autorin geschickt zusammengefügt.
Sie lernten sich als Kinder kennen, als Faina als ukrainisches Flüchtlingskind in die deutsche Schule kommt und sich mit dem eigenbrötlerischen Außenseiter Philipp anfreundet. Diese Schülerfreundschaft hat noch etwas...

Weiterlesen

Schonungsloser Pageturner

"Ähnliche Situationen enstanden mit anderen Menschen, und irgendwann hielt ich mich bewusst fern von Leuten, die aus heilen Familien kamen. Sie waren mir suspekt."

Inhalt

Faina und Philipp verbindet eine Jugendfreundschaft, waren sie doch damals die beiden Außenseiter mit den zerrütteten Familien und dem schwierigen sozialen Hintergrund. Doch im Erwachsenenalter gehen sie zunächst getrennte Wege, denn Faina hat erkannt, das Philipp ihr nicht gut tut. Und während Philipp über...

Weiterlesen

Erschütterndes, tief bewegendes Leseereignis

In ihrem Roman „Geordnete Verhältnisse“ betrachtet Lana Lux die toxische Beziehung zwischen Philipp und seiner besten Freundin Faina. Die beiden lernen sich in der Schule kennen, nachdem Faina im Alter von zehn Jahren mit ihren Eltern aus der Ukraine ins Ruhrgebiet gezogen ist. Dagegen ist Philipp als Kind eine Weile bei Verwandten aufgewachsen, bevor er wieder bei seiner Mutter wohnen darf, die gegen ihren Alkoholismus ankämpft.

Philipp wird schnell wütend, manchmal schlägt er dann...

Weiterlesen

Wichtiges Thema

MEINUNG:

Lana Lux gehört auf jeden zu den Autorinnen, von denen ich jedes Buch lesen würde. Nun musste ich nach Kukolkaund Jägerin und Sammlerinnun lange auf eine neues Buch warten. Dementsprechend war meine Vorfreude riesig auf Geordnete Verhältnisse.

Die Geschichte ist in drei Teile eingeteilt, was ich gleichzeitig sehr logisch und genial fand. Als erstes lernen wir Philipp aus der Ich-Perspektive kennen. Ich muss sagen, dass ich absolut begeistern davon war, wie gut Lana Lux...

Weiterlesen

Absoluter Pageturner

Dies war mein erstes Buch von Lana Lux und ich bin begeistert. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und die Autorin hat die einzelnen Charaktere sehr gut in den Schreibstil einfließen lassen. Dieser unterscheidet sich zwischen den Abschnitten aus Philipps und aus Fainas Sicht sehr und rundet somit das Bild der Protagonisten gekonnt ab. Man kann sich gut in die Gefühle und Gedanken der Personen hineinversetzen.

Philipp und Faina lernen sich im Alter von 10 Jahren...

Weiterlesen

Eine toxische Beziehung

„Geordnete Verhältnisse“ ist ein beeindruckendes aber auch sehr beklemmendes Werk der Autorin, Illustratorin und Moderatorin Lana Lux.

Der zehnjährige Philipp ist in der Schule ein Außenseiter und wünscht sich nichts mehr als einen Freund. Als Faina in seine Klasse kommt, scheint sich dieser Wunsch zu erfüllen. Sie ist vor vier Monaten mit ihrer Familie aus der Ukraine nach Deutschland gekommen und muss sich noch eingewöhnen. Philipp hilft ihr, bringt ihr Deutsch und angemessenes...

Weiterlesen

Beeindruckend und beklemmend

Als Philipp zehn Jahre alt ist und die dritte Klasse wiederholen muss, kommt Faina in seine Klasse. Er, der rothaarige Außenseiter aus schwierigen familiären Verhältnissen, und Faina, das jüdisch-ukrainische Einwandererkind, werden beste Freunde. Philipp hilft Faina, Deutsch zu lernen und sie befreit ihn aus seiner Einsamkeit. Als Erwachsene ziehen sie zusammen und sind mehr als Freunde, aber doch kein echtes Liebespaar. Nach einem Streit folgt eine mehrjährige Funkstille, bis eines Tages...

Weiterlesen

Lana Lux hat mich gefesselt

Philipp ist zehn als er die dritte Klasse wiederholt. Er ist ein Sonderling mit knatschroten Haaren und unzähligen Sommersprossen. Die “Mitgefangenen” seiner katholischen Grundschule nennen ihn Feuerwanze, Streichholz, Pumuckl und, was ihn wirklich demütigt Pipi Langstrumpf. Er ist meistens mies drauf, hat schon im Kindergarten nach den anderen gespuckt und getreten. Seine Mama holte ihn bei Tante Martha und Onkel Peter wieder ab, als er sechs war. Solange brauchte sie, um regelmäßig...

Weiterlesen

"Geordnete Verhältnisse" herrschen wohl nicht immer

"Geordnete Verhältnisse" von Lana Lux hat mich wirklich überrascht. Von außen betrachtet, strahlt das Cover mit seinen grünen Blättern eine unglaubliche Schönheit und Einladung aus, und doch verbirgt sich dahinter eine Geschichte voller toxischer Beziehungen und emotionaler Achterbahnen.

Die Geschichte von Faina und Philipp, die sich in ihrer Schulzeit kennenlernen und eine tiefe Freundschaft entwickeln, ist von Anfang an fesselnd. Ihre Bindung überwindet alle Höhen und Tiefen des...

Weiterlesen

konnte mich nicht einfühlen

Der Leser lernt Philipp, den rothaarigen Jungen, der immer als Außenseiter gesehen wird kennen. Als Ich-Erzähler berichtet er von fehlenden Freunden in seiner Kindheit. Wie er wegen seiner roten Haare gegängelt wird. Von der alkoholabhängigen Mutter zur dominanten Tante abgeschoben, führt er ein einsames Leben. Bis er 10 Jahre alt ist, Faina in seine Klasse kommt. Auch sie ist eine Außenseiterin, hat genauso rote Haare wie er, spricht kaum deutsch und wird in der Schule seine Banknachbarin....

Weiterlesen

Falsche Liebe

Philipp ist in der Schule ein Einzelgänger. Er wünscht sich nichts mehr als einen Freund. Diesen findet er schließlich in Faina. Faina ist gerade aus der Ukraine nach Deutschland gezogen und Philipp macht sie zu seinem Projekt, indem er ihr Deutsch und die deutschen Gepflogenheiten beibringt. Es entwickelt sich eine enge Freundschaft, die Jahre später plötzlich zerbricht. Philipp hat inzwischen zwei Eigentumswohnungen, ein Auto und jede Menge Geld als Faina nach fast drei Jahren schwanger...

Weiterlesen

Eskalation einer toxischen Beziehung

Philipp ist in der dritten Klasse und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich einen Freund zu haben. Er ist wegen seiner roten Haare, seiner Inkontinenz und seiner alkoholkranken Mutter ausgegrenzt. Sein Wunsch geht in Erfüllung, als Faina in seine Klasse kommt. Sie stammt aus der Ukraine, beherrscht die deutsche Sprache noch nicht gut und hat ebenso wie er rote Haare. Als Faina richtig in Deutschland angekommen ist, reicht ihr die ausschließliche Beziehung zu Philipp nicht mehr und sie...

Weiterlesen

Fesselnde Abwärtsspirale

Faina und Philipp sind beide auf ihre Art einsam, als sie in der Schule aufeinandertreffen. Mit der Zeit entsteht eine enge Freundschaft, mit Höhen und Tiefen. Sie helfen sich durch die schlimmsten Zeiten und sind füreinander da, bis sie es auf einmal nicht mehr sind. Und dann sind sie irgendwann etwas anderes füreinander.

Lana Lux hat eine Geschichte gestrickt, die gar nicht so selten ist. Dabei lässt sie beide Seiten zu Wort kommen und zeichnet dadurch ein sehr diverses, mäanderndes...

Weiterlesen

sehr gut, wenn gleich erschreckende Wahrheiten...

Lana Lux schreibt in 'Geordnete Verhältnisse' über eine Beziehungsgeschichte, die heute fast täglich so beginnen könnte. Der Junge Philipp lebt mit seiner alkoholsüchtigen und schwer depressiven Mutter zusammen. Alleine gelassen mit diesem harten Schicksal wünscht er sich nichts mehr, als einen wahren Freund, für den er da sein kann, der für ihn da ist und der ihm Halt, Liebe, Vertrauen und Zuversicht gibt. Dabei gerät sein Wunschbild zu einer übernatürlichen Größe, wie es im normalen Leben...

Weiterlesen

Radikal

Ein Außenseiter wünscht sich nichts mehr, als einen Freund zu haben. Und den findet er in Faina, einem Mädchen, die selbst auch eine Außenseiterin ist und um die er sich kümmert und der er Dinge beibringt, die ihm wichtig sind. So macht er sie zu "seiner Faina" un d beide geraten i eine verhängnisvolle Abhängigkeit.

Die Autorin wirft brisante Themen auf.Dabei ist sie radikal, und doch bleibt vieles ungesagt. Die Geschichte wird aus beider Perspektive geschriebenun d gibt somit...

Weiterlesen

(un)geordnete Abhängigkeiten

Lana Lux schreibt in diesem Roman von der Beziehung zwischen Philipp und Faina, die sich in der Grundschule begegnen und Freunde werden. Die Kapitel sind aus der Perspektive der beiden geschrieben und die Leser erhalten Einblick in die jeweils schwierigen Lebensverhältnisse. Im Laufe des Erwachsenwerdens verlieren sie sich aus den Augen, als Faina eines Tages überraschend bei Philipp auftaucht. Sein Verhalten ihr gegenüber nimmt verheerende Ausmaße an und die Situation zwischen beiden spitzt...

Weiterlesen

Liebe und Besitz - Atemberaubend gute und heftige Geschichte

Ich kannte bereits Lana Lux großartigen Erstling "Kukolka" und mochte auch "Jägerin und Sammlerin" deshalb habe ich mich umso mehr auf diese Neuerscheinung gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht.
Was als harmlose Kinderfreunschaft zwischen zwei Außenseitern beginnt, entwickelt sich zu einer toxischen Beziehung, in der es mehr um Macht und Besitz als um Liebe und Freundschaft geht. Mehr möchte ich vom Inhalt gar nicht verraten, das sollte jeder selbst lesen.
Lana Lux schreibt einfach...

Weiterlesen

Früher Freunde

Faina und Philipp kennen sich seit ihrer Kindheit, als sie als Migrantin nach Deutschland kommt und er sich ihrer annimmt. Jahre später taucht sie wieder bei ihm auf, braucht seine Hilfe. „Ich habe ihn vermisst. Seine brutale Ehrlichkeit, seine kindliche Sturheit, seine seltsame Art. Er ist schon etwas Besonderes. Keine Ahnung, warum das früher außer mir niemand wahrzunehmen schien.“

Wir erleben ihre gemeinsame Geschichte aus beiden Blickwinkeln von der ersten zarten...

Weiterlesen

Alles außer geordnet

Ich wollte immer schon mal etwas von Lana Lux lesen, da kam der Roman mit dem schönen Pflanzen-Cover gerade recht.

Philipp, einer der Protagonisten des Romans, liebt Pflanzen. Er mag sie mehr als Menschen, denn von denen wurde er immer wieder enttäuscht. Seine Mutter ist Alkoholikerin, seine Tante, bei der er leben muss, wenn seine Mutter mal wieder einen Absturt erlitten hat, lieblos. Durch seine feuerroten Haare fällt er auf und entwickelt sich zum Außenseiter in der Schule. Philipp...

Weiterlesen

Starke Frau

Zum Inhalt:
Faina landet in einer deutschen Kleinstadt und lernt in der Schule Philipp kennen. Philipp hat so seine Probleme, aber wünscht sich nichts sehnlicher als einen Freund zu haben. Faina soll dieser Freund sein und darum tut er alles, damit sie es wird. Jahre später steht sie schwanger und verschuldet vor ihm und er hilft ihr, doch um welchen Preis?
Meine Meinung:
Was zunächst erst harmlos beginnt, wird später zum Alptraum. Genau so habe ich das Buch empfunden, denn...

Weiterlesen

Toxisch!

Schon in der Grundschule ist Philipp ein Außenseiter. Liegt es an seinen roten Haaren? An seiner Wut? An seiner unsteten Mutter, die ihn aufgrund ihrer Alkoholsucht bei ihrer katholischen Schwester unterbringen muss? An seiner generellen Abneigung den meisten Menschen gegenüber? Fakt ist allerdings, dass Philipp nicht gerne der Außenseiter ist. Er wünscht sich einen Freund. Und dieser Wunsch geht in Erfüllung, als die aus der Ukraine geflüchtete Faina neu in seine Klasse kommt. Eifersüchtig...

Weiterlesen

Geordnet? Ein frommer Wunsch!

          Faina ist eine Emigrantin aus Rußland jüdischer Abstammung, die in den 1990er Jahren nach Deutschland, ins Ruhrgebiet, kommt. Freunde zu finden, ist nicht leicht für sie.

Nur einer interessiert sich für sie, nämlich Philipp, der, was Freundschaft und Geborgenheit angeht, ein absolutes Schattendasein führt.

Zusammen sind sie stark, können einander vertrauen, sind füreinander da. Oder? Irgendwann gerät die Bindung ins Bröckeln, löst sich auf, entsteht wieder...

...

Weiterlesen

Manipulation, Macht und Abgründe

Es beginnt ganz harmlos als Kinderfreundschaft: Philipp ist ein Außenseiter, der Pflanzen lieber als Menschen mag. In Faina, die mit ihrer Familie aus der Ukraine gekommen ist und kein Deutsch spricht, findet er seine erste und einzige beste Freundin.
Beide haben schwierige Familienhintergründe, was sie noch enger zusammenschweißt. Dann passiert etwas im jungen Erwachsenenalter, und der enge Bund zerbricht.

Jahre steht Faina vor Philipps Tür und bittet ihn verzweifelt um Hilfe...

Weiterlesen

Abstoßend anziehend

Ich habe mich auf eine intensive, teilweise verwirrende und zugleich faszinierende Lesereise begeben. Drei Teile bestimmen die Handlung des Buches - jeweils ein Teil zeigt den Werdegang der Protagonisten Philipp und Faina und ihre Ich-Sicht auf Schule, Familie. Kennenlernen, Vertrautwerden und erste Trennung voneinander - bis zur Hälfte des Romans - und dann folgt der längere gemeinsame Teil ihrer Ko-Elternschaft in Berlin.
Auf 287 Seiten erfahre ich in jeweils 8 Kapiteln, wie beide...

Weiterlesen

Ergebnis einer schwierigen Kindheit

Philipp, seit frühester Jugend Außenseiter, wurde schon in der Kindheit schnell wütend. Er hatte nie Freunde, bis Faina in seine Klasse kam und neben ihm platziert wurde. Sie, rothaarig wie er, war mit ihren Eltern aus der Ukraine gekommen und fand keinen anderen Anschluss. Ebenso wie er hatte sie es nicht leicht in ihrer disfunktionalen Familie, die verzweifelt viele Bräuche aus der alten Heimat aufrecht zu erhalten suchte. Die mehr oder weniger unbeabsichtigt begonnene Freundschaft...

Weiterlesen

Erschreckend

 

 

Die Autorin Lana Lux schreibt mit nüchterner Prosa. Sie ist in der Ukraine geboren und lebt jetzt in Deutschland.

Der Roman „Geordnete Verhältnisse“ spielt in den 2010er Jahren und

behandelt das Verhältnis von Philipp und Faina. Sie lernen sich schon in der Schule kennen. Fiana ist mit ihrer Familie aus der Ukraine gekommen.

Philipp erlebt vieles mit seiner alkoholkranken Mutter.

Die Autorin hat den beiden krasse Charaktere zugewiesen.

...

Weiterlesen

Freak

Die Geschichte fängt relativ human damit an, dass Philipp erzählt, wie er als Kind aufwuchs und wie er Faina kennengelernt und sich mit ihr angefreundet hat. Schnell wird klar, dass Philipp sehr "speziell" ist und so einige Marotten an sich hat. Erzählt wird aus der Sicht von beiden Protagonisten. Von Seite zu Seite spitzt sich die Lage immer mehr zu, mit einem unglaublichen Ende. Die Autorin spiegelt ihren kulturellen und religiösen Hintergrund in der Figur von Faina wieder, was ich sehr...

Weiterlesen

Toxische Beziehung

GEORDNETE VERHÄLTNISSE
Lana Lux

Philipp, rote Haare und Sommersprossen, war schon als Kind nicht beliebt. Er nässte sich noch in der Schule ein und gebrauchte eher seine Fäuste als Worte, um sich auszudrücken - seine alkoholkranke Mutter war dabei auch keine Unterstützung.
Jedes Jahr wünsche er sich erneut, endlich einen besten Freund zu haben.
Irgendjemand hatte wohl seinen Wunsch erhört, denn eines Tages kam sie in seine Klasse: Faina, ein Flüchtlingsmädchen aus...

Weiterlesen

Heftig

In der Schulzeit sind Faina und Philipp beste Freunde, auch wenn Philipp damals schon irgendwie komisch war. Doch Faina ist froh, in Philipp jemanden gefunden zu haben, der ihr hilft sich in diesem fremden neuen Land zurecht zu finden. Doch mit den Jahren verlieren sich die beiden immer mehr aus den Augen, leben ihr eigenes Leben, auch wenn sie per Handy noch losen Kontakt halten. Doch dann gerät Faina in eine Notlage, die sie dazu veranlasst ihren alten Freund um Hilfe zu bitten. Philipp...

Weiterlesen

Unterschwellige psychische Beeinflussung


Klappentext:
„Wenn man seine Heimat verlassen muss, kommt es immer darauf an, wo man landet und welche Leute man kennenlernt. Faina landet in einer deutschen Kleinstadt und lernt in der Schule Philipp kennen, einen Jungen mit Wutausbrüchen, der Pflanzen lieber mag als Menschen, sich aber sehnlichst einen Freund wünscht. Faina soll dieser Freund werden, also bringt er ihr Deutsch bei, und wie man Weihnachten richtig feiert. Er macht sie zu seiner Faina. Jahre später ist Philipp der Typ...

Weiterlesen

Darf man es mögen?

Ein Buch, das einen etwas ratlos zurücklässt, wie man es bewerten soll...
Allein vom Thema her kann man es nicht schön finden; scheint es gar moralisch verwerflich zu sagen, dass man die Geschichte mochte, obwohl es laut Klappentext eigentlich nur um Freundschaft gehen sollte. Ist es aber dann doch nicht, es ist schon die Geschichte einer (extremen) Liebesbeziehung.

Gut gefallen hat mir, dass es mit Philipp einen asexuellen Protagonisten gab, die sind sehr selten. Auch wenn es...

Weiterlesen

Eine äußerst toxische Beziehung

Faina und Philipp, zwei Einzelgänger lernen sich in der Schule kennen. Faina kommt aus Russland und kann kaum deutsch sprechen. Philipp kümmert sich darum ihr Deutsch zu verbessern. Doch beide haben sehr unterschiedliche Charaktere. Aus dieser Beziehung wird nach Jahren eine Art Seelenverwandtschaft. Philipp verliebt sich in sie. Liebt Faina ihn auch? 

Sie verlieren sich aus den Augen, doch eines Tages steht Faina schwanger vor Philipps Tür und bittet ihn um Geld. Philipp träumt davon...

Weiterlesen

Was macht tatsächlich "Geordnete Verhältnisse" aus?

"Geordnete Verhältnisse" war für mich das erste Buch von Lana Lux, und ich bin restlos begeistert, wenn es überhaupt angemessen ist, solch euphorische Worte für eine Geschichte zu wählen, die eigentlich eine echte Tragödie ist. Im Mittelpunkt stehen Philipp und Faina, die sich bereits im Kindesalter kennenlernen, als das kleine ukrainische Mädchen mit seinen Eltern nach Deutschland kommt und hier ausgerechnet in Philipps Klasse landet. Der Junge sucht schon lange nach einem besten Freund,...

Weiterlesen

Freundschaft oder Besessenheit?

Das Grauen zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Beim Lesen werde ich dieses beklemmende Gefühl nicht los. Als der stille, etwas seltsame Philipp in der Schule Faina kennenlernt, ändert sich sein Leben. Die Freundschaft wird letztlich zu Besessenheit. Aber auch Faina ist eine komplizierte Figur. Als Leser erfährt man die Geschichte aus beiden Perspektiven. Wie diese zwei zwar äußerlich sehr ähnlichen, aber grundverschiedenen Personen so enge Freunde werden konnten, ist manchmal...

Weiterlesen

Wenn aus Liebe Hass wird

 

Philipp wächst bei seiner Tante auf und als er in die Schule kommt, lebt er wieder bei seiner alkoholkranken Mutter. In der Schule ist der aufbrausende, rothaarige Junge ein Außenseiter und hatte nie Freunde, denn er wird schnell wütend, ist inkontinent und mag lieber Pflanzen als andere Menschen. Dann kommt Faina aus der Ukraine in seine Klasse, sie hat ebenfalls rote Haare, wird neben Philipp gesetzt und er bringt ihr Deutsch bei. Beide verbindet eine Freundschaft, die irgendwann...

Weiterlesen

Wow, was für ein Buch

Das passiert mir nicht oft, dass mich ein Buch so emotional fordert. Es ging rauf und runter und es war alles dabei. Die beiden Protagonisten Philipp und Faina schenken sich und dem Leser wirklich nichts.

Wir lernen die beiden in ihrer Kindheit und bei ihrer ersten Begegnung kennen. Und man hat zunächst das Gefühl, dass sich die beiden gut tun. Beide haben ein schwieriges Elternhaus (Alkoholmissbrauch, Misshandlung, Vernachlässigung, etc.), können dieses aber durch ihre Freundschaft...

Weiterlesen

Du gehörst nur mir …

Philipp ist 10 Jahre alt, rothaarig und ein Außenseiter in der Schule. Er kämpft mit seinen Wutausbrüchen, mag keine Menschen, wünscht sich aber dennoch sehnlichst einen Freund. Dann kommt eine Neue in die Klasse, Faina, ein Mädchen aus der Ukraine, ebenfalls rothaarig wie Philipp. Zu ihr fasst er gleich Vertrauen, sie werden gute Freunde. Nach der Schule ziehen sie zusammen in eine Wohnung bis es zwei Jahre später zum großen Krach kommt und Faina spurlos verschwindet. Das war vor fünf...

Weiterlesen

Liest sich von selbst

Dieses Buch liest sich von selbst, hat man es aufgeschlagen, ist man schon fast durch.

Es erzählt eine tragische Geschichte, die man nicht so recht einordnen kann. Es ist beinahe eine Liebesgeschichte, aber auch eine von besonderen Menschen, die ihren Platz im Leben suchen.

Phillipp und Faina sind anders, schon immer. Schon in der Schule haben sie gemeinsam die Außenseiterecke besetzt. Beide haben unglaublich rote Haare und einen schwierigen familiären Hintergrund, der sie...

Weiterlesen

Ungesunde Beziehungen

Geordnete Verhältnisse – Lana Lux

Faina kommt als Kind mit ihren Eltern aus der Ukraine nach Deutschland, spricht wenig Deutsch und ist froh, dass sich ein Klassenkamerad, Philipp, ihrer annimmt. Der freut sich ebenfalls, da er sich mit anderen Menschen sehr schwer tut und mit Faina nun endlich eine geduldige Zuhörerin gefunden hat. So beginnt eine lang währende on-off-Freundschaft, die von Anfang an auf unterschiedlicher Augenhöhe stattfindet.

Später wird diese kindliche...

Weiterlesen

Meine Faina

Philipp ist anders als andere Kinder ein Außenseiter mit Wutausbrüchen und mit alkoholabhängige Mutter , mit 10 Jahre sein Sehnsucht nach ein Freund ist sehr groß, so groß dass er aus einer russischen Mädchen der beste Freund sich macht. Sie leben zusammen aber nicht als Paar, sie leben als Freunde und wenn Faina noch außer Philipp andere Menschen um sich hat, Philipp hat niemanden. Die Wege von die beiden trennen sich aber wenn Faina braucht Hilfe kommt zu Philip zurück und er sieht nicht...

Weiterlesen

Deckmantel der Liebe

Geordnete Verhältnisse erzählt die Geschichte von Faina und Philipp, die sich in der Grundschule kennenlernen und anfreunden. Beide haben kein einfaches Zuhause und finden ineinander zunächst scheinbar die Unterstützung, die sie brauchen. Nach einem Kontaktabbruch als Erwachsene finden sie eines Tages wieder zueinander. Was sie allerdings Liebe nennen, ist eigentlich etwas anderes, was zu einem Drama führt.

Geordnete Verhältnisse ist ein sehr gut geschriebenes Werk und erzählt die...

Weiterlesen

Eine moderne Beziehungstat – zum Nachdenken!

Das Cover mit großblättrigen Zimmerpflanzen nimmt Bezug auf Philipps Eigentumswohnung, in schwarz-weiß und mit vielen Pflanzen in Grün gehalten – passend. Die Szenerie spielt in Gelsenkirchen und Berlin. Hauptfiguren sind Philipp und Feina, die abwechselnd zu Wort kommen in dieser dramatischen, eigenartigen Beziehung. Aus der sehnlichst erwünschten Freundschaft in Schulzeiten erwächst ein krankhaftes bis tödliches Trauma für beide Charaktere, die bereits während ihrer Kindheit schwer...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783446279551
Erschienen:
2024
Verlag:
Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
8.89583
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (48 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 31 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: