Buch

Elisabeth - Brigitte Hamann

Elisabeth

von Brigitte Hamann

»Eine fundamentale Biografie.« Neue Zürcher Zeitung

Rezensionen zu diesem Buch

Gutes Standardwerk: Brigitte Hamann: Elisabeth-Kaiserin wider Willen

Es fängt schon einmal damit an, dass sie gar nicht "Sissi" oder noch schlimmer "Sissy" hieß, sondern wenn, dann "Sisi". Und es geht damit weiter, dass sie eigentlich auch keine Kaiserin, Mutter oder Ehefrau war, zumindest keine gute. Ihren kaiserlichen Repräsentationspflichten entzog sie sich, wenn immer es ihr möglich war, reiselustig war sie für Ehemann und Kinder ein seltener Gast, setzte sich nur einmal für das Wohlergehen des Kronprinzen ein,  als dieser durch antiquierte und verrohende...

Weiterlesen

Für Habsburg-Kenner

Hat mir wirklich gut gefallen! 
Ich konnte gerade mal mit zwei von 14 Kapitel nichts richtig anfangen. Das war zum einen "Ungarn", in dem es zu großen Teilen nur um Politik ging, die ich ehrlich gesagt nicht richtig Verstand da mir die Bezüge zu Bündnissen und anderen Verhältnissen von Ungarn in Europa fehlten.
Zum anderen war es das Kapitel "Die Jüngerin Heines", ich wusste schon vorher wie viel Kaiserin Elisabeth dichtete und ihre seelischen Probleme, und alles mit dem sie zu...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Politik Geschichte
Sprache:
deutsch
Umfang:
639 Seiten
ISBN:
9783492301800
Erschienen:
November 2012
Verlag:
Piper Verlag GmbH
8.16667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 18 Regalen.

Ähnliche Bücher