Rezension

Einfach nur toll zu lesen

Das göttliche Mädchen
von Aimée Carter

Bewertet mit 4 Sternen

Den ersten Band der Goddess Test Reihe von Aimée Carter hatte ich vor Jahren - wirklich Jahren - mal gelesen, als sie noch mit einem anderen Cover erhältlich waren und ich fand die Geschichte sehr gut, habe aber irgendwie den Anschluss an die anderen Bände verloren. Ich hatte es auch damals nur ausgeliehen und so sind die Bücher mittlerweile als Print ganz schwer zu erhalten und eBooks lese ich extrem ungern.

Umso mehr freute es mich, als ich auf der Seite von HarperCollins entdeckte, dass sie den ersten Band "Das göttliche Mädchen" mit einem neuen Gewand nochmal rausbringen. Für mich stand sofort fest, dass ich es lesen muss, da ich eh so viel von der Handlung vergessen hatte und auch das neue Cover einfach wunderschön aussieht. Auch enthält die Neuauflage zwei Kurgeschichten aus dem Universum der Reihe, die ich noch nicht kannte.

Der Schreibstil von Aimée Carter hat mich ab der ersten Seite wieder gefangen genommen. Ich liebe auch ihre Animox Reihe, die ja in die Kinderbuchrichtung geht und auch mit diesem Jugendbuch konnte sie mich begeistern. Ich habe die Geschichte erneut inhaliert und war rasend schnell am Ende angekommen. Geschrieben ist sie aus der Sichtweise von Kate, die ich noch sehr gut in Erinnerung hatte und auch dieses Mal erneut in mein Herz schloss.

Zwar wusste ich während des Buchs, was grob geschehen würde, aber da mittlerweile so viel Zeit nach dem ersten Lesen vergangen war, konnte ich stellenweise Szenen wie zum ersten Mal genießen. Und nun hoffe ich sehr darauf, dass auch Band 2 und 3 nochmals neu im Print aufgelegt werden, denn ich möchte endlich erfahren, wie die Geschichte von Kate und Henry weiter geht.

Aber auch die zwei Kurzromane am Ende des Buches haben mir sehr gut gefallen. Ich kannte sie noch nicht und fand sie als gute Ergänzung zur Hauptgeschichte. So habe ich schon einen Ausblick auf Kates Zukunft erhalten und auch Einblicke in Henrys Vergangenheit und wie es zu der Handlung in "Das göttliche Mädchen" gekommen ist.

Auch beim zweiten Lesen konnte mich "Das göttliche Mädchen" begeistern. Ich habe die Geschichte inhaliert und auch zwei mir vorher unbekannte Kurzromane konnten mich sehr gut unterhalten. Hoffentlich werden auch die anderen beiden Bände nochmals neu im Print rausgebracht.