Rezension

hoher Fesselfaktor

New York Diaries 03 - Phoebe - Ally Taylor

New York Diaries 03 - Phoebe
von Ally Taylor

Bewertet mit 5 Sternen

Erster Satz:

„Ich starre auf penibel zusammengefaltete Hemden und dunkle Anzughosen.“

 

 

„New York Diaries – Phoebe“ liest sich flüssig und locker. Es ist in der Ich-Perspektive geschrieben und es wird ein Einblick in beide Hauptcharaktere, Phoebe und David gewährt.

 

Die Charaktere sind sehr gelungen und durchdacht. Phoebe und David sind mir beide schnell sympathisch und ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar. Ich habe beide ins Herz geschlossen und finde das sie sehr gut miteinander harmonieren. Sie sind so angenehm gegensätzlich aber haben doch auch einiges gemeinsam. Tolle Charaktere.

 

Die Szenen sind gut beschrieben. Mir fiel es sehr leicht mir die Szenen bildlich vorzustellen. Hier wurde auch auf zu viel drum herum verzichtet so das die Informationen die man über die Szene wissen muss genau richtig sind.

 

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut und auch die Umsetzung ist sehr gelungen.

 

Das Cover passt sehr gut zu den schon vorhandenen beiden Teilen. Ich mag die Schlichtheit und auch die blaue Farbe außerdem sind die Elemente sehr gut angeordnet. Durch das schwarz wirkt es sehr elegant. Ein Buch das ich gern in die Hand nehme um mehr zu erfahren.

 

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen sind recht eindeutig. Nach einer kurzen Anfangsphase war ich so von der Geschichte gefesselt das ich das Buch sehr schnell durch gelesen haben ohne besonders viele Pausen zu machen. Schreibstil und Geschichte machen mir Lust auf mehr. Ich mag die Charaktere und auch die Szenen sind sehr gut beschrieben so das ich keine Probleme hatte mir die Szenen bildlich vorzustellen. Auch sind meine Gedanken meist bei der Geschichte geblieben und nur äußerst selten abgeschweift. Mir hat das Lesen sehr großen Spass gemacht und ich bin schon gespannt wie es mit den Bewohnern des Knight-Buildings weiter geht.

 

 

MEIN FAZIT:

„New York Diaries – Phoebe“ lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Mich konnten die Charaktere und die Szenen, sowie die Geschichte an sich sehr schnell überzeugen. Nach den ersten Seiten war ich sehr schnell von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch bis zum Ende nur schwer aus der Hand legen. Ich finde „New York Diaries – Phoebe“ sehr gelungen und kann es einfach nur empfehlen. Auch die anderen beiden Bände „New York Diaries – Claire“ und „New York Diaries – Sarah“ sollte man im Auge behalten. Die Bände sind in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden ich empfehle aber alle zu lesen da sich so ein sehr schönes Gesamtbild ergibt.