Rezension

Liebesgeschichte mit Soapcharakter

Letting Go - Wenn ich falle - Molly McAdams

Letting Go - Wenn ich falle
von Molly McAdams

Bewertet mit 2 Sternen

Mit den Büchern von Molly McAdams habe ich bisher gegensätzliche Erfahrungen gemacht. Die Love & Lies Reihe hat mir sehr gut gefallen, während ich Taking Chances nach nur 20 Seiten abgebrochen habe. Mit Letting Go war nun also alles möglich.

Leider muss ich das Buch in die Kategorie "nicht gefallen" einordnen. Zu Beginn war ich eigentlich noch recht zuversichtlich, auch wenn es etwas schleppend begonnen hat.

Ich bin allerdings überhaupt nicht mit den beiden Charakteren warm geworden und auch die Chemie zwischen den beiden war für mich nicht spürbar. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass die Beziehung der beiden einfach nur erzwungen war. Die Emotionen der Geschichte sind bei mir leider ebenso wenig angekommen. Dennoch hätte es für mich eine solide Liebesgeschichte werden können. Das Ende hat dann allerdings soapartige Ausmaße angenommen. Die Auflösungen und Verwirrungen waren für mich einfach nur noch lächerlich und absolut zu viel des Guten.

Der Schreibstil der Autorin war für mich sonst immer sehr flüssig zu lesen, aber hier hat er stellenweise einen sehr schleppenden Eindruck hinterlassen.