Rezension

Diese Rezension enthält Spoiler. Klicken, um alle Spoiler auf dieser Seite lesbar zu schalten.

Hereinspaziert in den Murder Park

Murder Park - Jonas Winner

Murder Park
von Jonas Winner

Bewertet mit 5 Sternen

Zodiac Island war ein beliebter Freizeitpark, bis ein Serienmörder umging und 3 Frauen auf bestialische Weise tötete. Daraufhin wurde der Park geschlossen. Nun soll 20 Jahre später dort der Murder Park entstehen, eine Vergnügungsstätte, die mit den Ängsten der Besucher spielt. Doch vor der Eröffnung werden 12 Menschen zu Pressezwecken auf die Insel eingeladen, um über den Park zu berichten. Darunter auch Paul Greenblatt, dessen Mutter damals auf Zodiac Island getötet wurde. Kaum angekommen beginnen die Morde auch schon aufs Neue…

Ich war von Anfang bis zum Ende vom von der Handlung gefesselt. Es war spannend erzählt, und man wurde als Leser immer wieder in die Irre geführt. Man hat die ganze Zeit mit gerätselt, wer der nun der Mörder ist, und kaum hatte man eine Theorie wurde die auch schon wieder über den Haufen geworfen. Man weiß zu keiner Sekunde wem man denn nun trauen kann und wem nicht. Es gelingt Jonas Winner eine wirklich beklemmende Atmosphäre zu erschaffen, die einem als Leser die Luft zuschnürt. Man taucht sehr tief in die Psyche und die perfiden Gedanken eines Serienkillers ein. Außerdem geht es am manchen Stellen sehr heftig und blutrünstig zur Sache, was sicher nichts für Schwache Nerven ist.

Ich finde, dass die Charaktere sehr gut ausgearbeitete waren. Dadurch, dass immer wieder zwischen der eigentlichen Handlung Interviews von den einzelnen Teilnehmern erzählt wurden, hat man von jedem einzelnen ein wirklich gutes und vollständiges Bild bekommen. Und ihr Verhalten wurde sehr gut nachvollziehbar.

Ebenfalls möchte ich die Hörbuchversion positiv hervorheben, durch den Sprecher Uve Teschner konnte ich noch besser in den Murder Park eintauchen. Er liest mit einer Authentizität, die mich wirklich beeindruckt hat. Für dieses Buch mach die Hörbuchversion meiner Meinung nach absolut Sinn.

Das Ende hält dann auch wieder die eine oder andere Überraschung bereit, und auch dort wird man zu keiner Sekunde geschont. Bestimmt ist nicht jeder mit der Auflösung glücklich, aber für mich war es stimmig und hat mich zufrieden gestellt. Es wurde alles ausführlich erklärt.

Die Idee einen Park zu erschaffen, die mit den Ängsten der Menschen spielt ist grandios, mit meinen Ängsten wurde hier definitiv gespielt.  Dieses Buch hat für mich alles, was ein guter Thriller braucht. Ich habe nichts auszusetzen und kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der auf eine gehörige Portion Nervenkitzel steht.

Hereinspaziert in den Murder Park!!!!!