Alle Rezensionen von Susi

Todsünde - Tess Gerritsen

Todsünde
von Tess Gerritsen

spannend bis zum Schluß

Und wieder hat mich ein Tess Gerritsen Krimi begeistert. 

Der Meister - Tess Gerritsen

Der Meister
von Tess Gerritsen

toller Krimi

Tess Gerritsen schreibt einfach super !

Picknick mit Torte - Thé Tjong-Khing

Picknick mit Torte
von The Tjong-Khing

wundervolles Bilderbuch

Phantastisches Bilderbuch, bei dem viele verschiedene Geschichten gleichzeitig verfolgt werden können. Es ist gänzlich ohne Text, aber dafür gibt es um so mehr zu gucken und zu entdecken.

Der Regenbogenfisch - Marcus Pfister

Der Regenbogenfisch
von Marcus Pfister

schönes Bilderbuch

Ein sehr schönes Bilderbuch für Kinder (mit etwas Text zum Vorlesen). Es ist schön bunt und die Schuppen eines Fisches glitzern sogar. Dadurch wird aus ihm ein richtiger Angeber und die anderen haben keinen Bock mehr auf ihn. Erst als er anderen seine Schuppen schenkt (also teilt und abgibt), wird er nicht mehr ausgegrenzt.

Die kleine Maus sucht einen Freund - Eric Carle

Die kleine Maus sucht einen Freund
von Eric Carle

schönes Bilderbuch

Der Autor der Raupe Nimmersatt hat auch hier wieder ein tolles Bilderbuch geschaffen. Eine Maus sucht einen Freund und fragt alle möglichen Zootiere, bis sie endlich einen Freund findet.(auch eine Maus). Witzig ist, dass man auf jeder Seite schon einen Teil von dem Tier der nächsten Seite sieht, sodass die Kinder raten können.

Der Grüffelo - Axel Scheffler, Julia Donaldson

Der Grüffelo
von Axel Scheffler Julia Donaldson

toll

Großartiges Kinderbuch in dem eine Maus alle ihre Freßfeinde austrickst, indem sie ihnen von ihrem Freund dem Grüffelo erzählt, einem schrecklichen Monster. Eingeschüchtert verschonen die Tiere ihre Beute. Doch dann taucht der Grüffelo wirklich auf und seine Leibspeise sind Mäuse. Die Maus muß sich was ausdenken und hat wieder eine Idee.

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät - Marc Elsberg

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
von Marc Elsberg

beängstigend

Plötzlich kein Strom mehr. Nicht nur in ganz Deutschland, sondern in ganz Europa !

Siebzehn - Lyl Boyd

Siebzehn
von Lyl Boyd

super für unterwegs

6 Kurzgeschichten in einem hübschen, handlichen Band. Die erste Geschichte hat mir gut gefallen. Die anderen fünf fand ich nicht so gut.  Würde mir gerne mehr dieser Bücher zulegen, aber nicht vom gleichen Autor. 

Die Frau im Kühlschrank - Gunnar Staalesen

Die Frau im Kühlschrank
von Gunnar Staalesen

mäßig spannend

Ein Krimi, der wirkt wie aus den 70zigern (1981 veröffentlicht), in dem ein Privatdetektiv für eine alte Mutter ihren Sohn finden soll, der sich nicht wie sonst bei ihr gemeldet hat, als er Landurlaub von einer Bohrinsel hatte. Natürlich wird es für ihn gefährlich, als er zu viele Fragen stellt und bald stolpert er über eine Leiche....

Das Geheimnis glücklicher Kinder - Steve Biddulph

Das Geheimnis glücklicher Kinder
von Steve Biddulph

klasse

Ein super Ratgeber für Eltern, der zwar schon etwas älter ist, aber leider noch immer nötig. Vieles wußte ich schon und war die meiste Zeit beim Lesen beruhigt, dass ich anscheinend alles richtig mache, aber es gab dennoch Punkte, über die ich nachdenken will oder die ich ausprobieren und umsetzen möchte.

Der Club der toten Wichtel -

Der Club der toten Wichtel
von

nett, teils spannend

Ein kleines Büchlein mit 6 kurzen Weihnachtskrimis. 

Zoo
von James Patterson Michael Ledwidge

gruseliges Szenario

Tiere haben immer schon mal Menschen angegriffen, aber noch nie zuvor haben sie sich so gezielt zusammengerottet und Jagd auf Menschen gemacht. Sie wollen nicht fressen, sondern töten. Und es betrifft alle Säugetiere. Löwen und Affen im Zoo und in freier Wildbahn genauso wie Hunde, Katzen, Ratten, Opossums, Delphine und Haustiere. Und das überall auf der Welt.

Schauderhafte Wunderkinder - Linda Quilt

Schauderhafte Wunderkinder
von Linda Quilt

Skurrile Geschichten

Dieses Buch enthält 6 Geschichten über außergewöhnliche Kinder und eine, die von einem Kind berichtet, das so normal ist, dass es schon unheimlich ist.

Frauen, die Bärbel heißen - Marie Reiners

Frauen, die Bärbel heißen
von Marie Reiners

hat Spaß gemacht

Ein skurrieles Buch mit schrägem Humor und ständig neuen Wendungen, bei dem sich aber auch Abgründe auftun, insbesondere was Bärbels Kindheit angeht und wie abgeklärt sie damit umgeht. 

Für Eile fehlt mir die Zeit - Horst Evers

Für Eile fehlt mir die Zeit
von Horst Evers

Tränen gelacht

Ein herrliches Buch !

Habe manchmal so laut gelacht, dass die Kollegen besorgt in den Pausenraum guckten.  Natürlich ist nicht jede Geschichte ein Brüller, aber die meisten bringen einen zum Lachen. Entweder durchgehend oder an vielen Stellen. Normal gebe ich Bücher nach dem Lesen weg, aber dies werde ich behalten.

Es ist ein Elch entsprungen - Andreas Steinhöfel

Es ist ein Elch entsprungen
von Andreas Steinhöfel

ganz nett

Eine nette, kurzweilige Weihnachtsgeschichte, bei der ein Elch durch´s Dach fällt und nun bei der Familie Wagner seine Verletzung auskurieren muß. Für die Probefahrt vor Weihnachten müssen nämlich Elche den Schlitten ziehen, da sich die Rentiere zu fein dafür sind. Später holt der Weihnachtsmann ihn ab.

Geständnisse - Kanae Minato

Geständnisse
von Kanae Minato

beeindruckend

Hier tun sich menschliche Abgründe auf.

Die fünf Sprachen der Liebe für Kinder - Gary Chapman, Ross Campbell

Die fünf Sprachen der Liebe für Kinder
von Gary Chapman Ross Campbell

eigentlich gut

Ein interessantes Konzept. Jedes Kind fühlt sich anders geliebt. Einige, wenn man viel mit ihnen unternimmt, andere, wenn sie in den Arm genommen werden, einige, wenn sie gelobt werden und wieder andere, wenn sie Geschenke bekommen und die fünfte Gruppe, wenn man etwas für sie tut oder ihnen hilft. 

9 1/2 perfekte Morde - Alexander Stevens

9 1/2 perfekte Morde
von Alexander Stevens

mäßig

War sehr gespannt auf dieses Buch, aber so wirklich viel Neues hat man nicht erfahren. Es werden verschiedene Szenarien angesprochen mit Beispielfällen und dann geht es hauptsächlich um die deutsche Rechtsprechung. Dies aber sehr ausführlich.

Einbruch der Wirklichkeit - Navid Kermani

Einbruch der Wirklichkeit
von Navid Kermani

objektiver Bericht

Der Autor war bei den Flüchtlingsrouten und hat sich ein Bild von der Lage, den Menschen und den Fluchtbedingungen gemacht. Dabei blieb er überraschend neutral und sachlich. Er wird weder rührselig noch reißerisch und beleuchtet verschiedene Seiten. Er übt Kritik, bleibt aber auch dabei objektiv. Die Fotos sind schwarzweiß und auch hier ruhig und nicht reißerisch.

Seiten