Magazin

Harry Potter Magic

Magische Reise zu Harry Potter Drehorten in GB

Meine Reise zu einigen Drehorten der Harry Potter Filme

Magische Reise zu Harry Potter Drehorten in GB

Im letzten Jahr war ich eifrig am Recherchieren, denn es war eine Rundreise durch GB geplant, bei der ich auf dem Weg einige Dinge mitnehmen wollte, die als Drehorte für Harry Potter gedient haben. Nachdem ich mir also eine Liste angelegt hatte und alles gebucht war, ging es los und ich ging meinen Reisebegleitern manchmal ganz schön auf die Nerven, wenn ich mit Google Maps durch kleine Städte lief, um ein Haus zu fotografieren, dass mal in einer kurzen Szene in einem der Filme vorkam.

Hier also ein Bericht über meine Etappen. Los ging es in

LONDON

Hier gibt es natürlich einiges zu sehen. Zuallererst der Bahnhof King’s Cross. Diesen hatte ich schon 2013 besucht, damals gab es noch einen Ort, an dem ein halber Gepäckwagen aus der Wand ragte, mit dem man tolle Fotos machen konnte. Wie ich gehört habe, ist es mittlerweile nur noch möglich, für ein Foto dort zu zahlen.

Desweiteren ist die Millenium Bridge zu erwähnen, die die Todesser in Harry Potter und der Halbblutprinz in der ersten Szene zerstören. (Fun Fact: Da die Brücke erst am 10.06.2000 eröffnet wurde, wäre das in der Harry Potter Timeline eigentlich nicht gegangen, da der 6. Band theoretisch 1987 spielt.)

Weiter ging es nach

LACOCK

Dies ist eine kleine, sehr beschauliche Stadt und deswegen bei Touristen beliebt, weil viele Szenen aus Downton Abbey dort gedreht wurden. Und eben auch einige von Harry Potter.

Zum Beispiel steht dort das Haus in dem Harrys Eltern wohnen, das kurz mal gezeigt wird.

Außerdem gibt es Slughorns Haus aus dem 6. Film zu sehen und einen Pub, den man auch im Hintergrund sieht, wenn Dumbledore und Harry in Budleigh Babberton ankommen, um Slughorn zu besuchen. (3 FOTOS)

Als nächstes dran war

OXFORD

Dort lohnt sich ein Besuch der Christ Church (FOTO), in der einige Szenen von der Großen Halle aufgenommen wurden. Leider habe ich keine guten Fotos, die die Innenräume zeigen, es ist aber auch für Nicht-Fans ein tolles Gebäude.

Außerdem gibt es in Oxford wohl angeblich den Baum, vor dem Draco steht, als Moody ihn in ein Frettchen verwandelt. Leider steht dieser Baum im Inneren eines College-Gartens und ich konnte ihn irgendwie nicht wirklich entdecken. Da es aber nur eine Kleinigkeit ist und ich ihn vermutlich sowieso nicht sofort erkannt hätte, war das kein Problem.

Mein Highlight folgte in

GLENFINNAN

Hier befindet sich das Viaduct (FOTO), über das der Hogwarts-Express fährt. Und tatsächlich fährt mehrmals täglich eine alte Dampflok (der Jacobite Steam Train) dort entlang. Ich hatte eine Tour gebucht, bei der man mit dieser auch fahren konnte und habe zunächst das Viaduct von einer Aussichtsplattform besichtigt und bin dann später mit dem Zug dort drüber gefahren. Auch ein magisches Erlebnis.

Wer also auch ein Harry Potter Fan ist und sich solche Gelegenheiten nicht entgehen lassen will: Soweit ich weiß, gibt es irgendwo auch noch ein Schloss, bei dem die Außenaufnahmen von Film 1 gedreht wurden, dort kamen wir aber leider nicht vorbei.

Ich hatte trotzdem sehr schöne Tage und es hat sich wirklich gelohnt!

Kommentare

wandagreen kommentierte am 21. Juli 2017 um 09:33

Ein wunderschönes Land, in dem ich leider noch nie gewesen bin. Schöne Fotos. Und es kommt rüber, wie begeistert du bist. Wenn ich es auch nicht ganz nachvollziehen kann, warum man extra aufbricht, um literarische Orte zu besuchen, hat diese Sehnsucht, sie zu sehen, dich zu wunderbaren Landschaften geführt!

bookfox kommentierte am 21. Juli 2017 um 10:19

Haha :) Also es war eigentlich vorwiegend eine Tour durch England und Schottland. (Anschließend kam noch Irland). Es hat sich nur angeboten, diese Dinge unterwegs zu machen. Ich hab noch einiges anderes, rein touristisches/historisches gemacht (Loch Ness etc), aber die Harry Potter Sachen lagen so praktisch unterwegs.

Aacher kommentierte am 21. Juli 2017 um 09:36

Cooler Bericht, macht auch Lust, mal selbst so eine Tour zu machen.

Bei deinem Funfact hast du dich allerdings um zehn Jahre vertan. ;)

bookfox kommentierte am 21. Juli 2017 um 10:20

Ohohoh! Wie konnte das passieren. Zahlen verwechselt! Vielen Dank ...Natürlich ist es 1998

mesu kommentierte am 21. Juli 2017 um 12:26

Das war sicher eine feine Tour, tolle Bilder und ein schöner Bericht von dir.

Dankeschön :-)

phoenics kommentierte am 26. Juli 2017 um 13:38

Ein toller Bericht. Danke, dass du die Schauplätze und deine Fotos mit uns teilst. Ich wäre gern dabei gewesen. Vielleicht fahre ich ja mal selbst diese magischen Plätze ab.

Akantha kommentierte am 21. August 2017 um 13:59

Ich bin gerade wieder total im Harry Potter Fieber (muss alle paar Jahre mal sein ;-)) und da kam mir dein Bericht genau richtig, um es weiter anzufachen. Danke dafür! Muss wohl nächstes Jahr mal dringend eine Freudin in London besuchen...