Buch

Nennen wir sie Eugenie - Maria Braig

Nennen wir sie Eugenie

von Maria Braig

Dieser Roman beruht auf einer wahren Geschichte: Eine junge Frau aus dem Senegal flieht aus ihrer Heimat, weil ihre Liebe zu einer anderen Frau nicht geduldet wird und sie mit einem Mann zwangsverheiratet werden soll. Sie flieht nach Deutschland, wo sie Schutz und Hilfe erhofft und um Asyl bittet. Sie gerät in die Mühlen des Asylverfahrens: Anhörung, Unterbringung in einer heruntergekommenen Sammelunterkunft, Residenzpflicht, schlechte Lebensbedingungen aufgrund des Asylbewerberleistungsgesetzes. Sie lernt andere Flüchtlingsschicksale kennen und durchlebt alle Facetten menschlicher Gefühle in einer Welt, die ihr zugleich Freiheit verspricht und Ausgrenzung vorlebt. Als sie schließlich abgeschoben werden soll, muss sie eine ganz eigene Entscheidung treffen.

Lektorat: Marius Hanke
Cover: Attila Hirth

Rezensionen zu diesem Buch

Asylverfahren mal aus dem anderen Blickwinkel

Eugenie ist eine junge Frau, die im Senegal lebt. Sie hat die Schule gerade abgeschlossen und jobbt in einem kleinen Laden, um sich ein Studium zu finanzieren. Dort lernt sie Seraba kennen, eine junge Frau, die in England zur Schule gegangen ist und studiert hat. Eugenie verliebt sich in Seraba. Dabei wissen beide, dass eine homosexuelle Beziehung im Senegal verboten ist. Sie riskieren mit ihrer Beziehung verhaftet zu werden und viele Jahre ins Gefängnis zu müssen. Beide sind sehr vorsichtig...

Weiterlesen

Super Buch

Eugenie lebt im Senegal, sie liebt eine Frau, mit der sie eine heimliche Beziehung führt, da im Senegal Homosexualität unter Strafe steht.
Als ihre Eltern sie mit einem älteren Mann verheiraten wollen und Eugenie sich weigert, erfährt ihre Familie von ihrem Lesbischsein. Eugenie gelingt es, trotz Drohungen und Schlägen den Namen ihrer Partnerin zu verschweigen.
Sie erhält Morddrohungen aus ihrem bisherigen Freundeskreis und beschließt aus Angst vor tätlichen Angriffen und...

Weiterlesen

Ich hätte mir einen Erfahrungsbericht gewünscht und nicht eine zum Teil erfundene Geschichte

Nach dem Klappentext hatte ich eigentlich eine Art Biografie erwartet. Bereits auf der ersten Seite erklärt die Autorin jedoch, dass der Geschichte eine reale Grundlage hat, ansonsten aber auf anderen Lebensgeschichten beruht oder erfunden sind. Und genau dieses “erfunden” wertet das Buch für mich leider ein bisschen ab, denn als Leser weiß man nicht, wieviel wahr und wieviel erfunden ist.

Natürlich ging mir Eugenies Schicksal nahe. Wem würde es das nicht? Im Senegal verfolgt wegen...

Weiterlesen

Bedrückend und realistisch

„…Warum durfte sie nicht lieben, wen sie wollte, und leben, wo sie wollte?...“

 

Eugenie ist eine junge Frau in Senegal. In ihrer Familie hat sie sich immer geborgen gefühlt. Nun ist sie in die Stadt gezogen und arbeitet als Verkäuferin. Sie will sich Geld für ein Pädagogikstudium sparen.

Als sie den Wunsch ihrer Mutter nachkommt und die Familie besucht, bricht ihre Welt zusammen. Am Tisch sitzt der zukünftige Bräutigam, dessen Geld die Familie retten und das Studium der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
135 Seiten
ISBN:
9783956670626
Erschienen:
Juni 2014
Verlag:
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
8.83333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 9 Regalen.

Ähnliche Bücher