Buch

Glücksfall - Marian Keyes

Glücksfall

von Marian Keyes

Wenn der Absturz zum Glücksfall wird

Für Helen Walsh kommt es knüppeldick: Sie ist so mittellos, dass sie ihre Wohnung räumen und wieder bei ihren Eltern, den berüchtigten Walshs, einziehen muss. So deprimiert, dass sie statt Möwen schon Aasgeier über der Tankstelle kreisen sieht. Und so verzweifelt, dass sie einen beruflichen Auftrag ihres attraktiven Exfreundes annimmt. Doch am Ende erweist sich der Job, der als Höllenfahrt beginnt, unerwartet als Glücksfall ...

Eigentlich galt Helen, die fünfte und jüngste der Walsh-Schwestern, immer als die coolste. Aber jetzt hat das Leben auch ihr übel mitgespielt: Die Privatdetektivin kann kaum noch einen Auftrag an Land ziehen und verliert darüber ihre Wohnung. Die einzige, schreckliche Lösung: wieder bei ihren Eltern einziehen und sich mit ihrer Mutter abplagen, die alles besser weiß und über ihre fünf missratenen Töchter schimpft. Da bietet Helen ausgerechnet ihr Exfreund Jay einen lukrativen Job an: Eine ehemalige Teenieband steht kurz vor dem Revival-Konzert, aber einer der Musiker ist plötzlich spurlos verschwunden. Zähneknirschend macht sich Helen auf die Suche und stößt schnell auf viele Ungereimtheiten. Noch erschreckender: Sie stößt im Haus ihres neuen Freundes auf dessen Exfrau im Negligé. Helen spürt, wie ihr langsam alles zu entgleiten droht. Doch dann nimmt der Fall eine spektakuläre Wendung und mit ihm Helens Leben.

Rezensionen zu diesem Buch

wo ist der Humor geblieben?

Da ich schon mehr Bücher von Marian Keyes gelesen habe, war ich auf dieses gespannt. Ich habe bis jetzt stets die spitzen Witze und Pointen von der Schriftstellerin geschätzt...doch in diesem Buch ist ihr der Humor und die lustigen Szenen  abhanden gekommen. Da die Geschichte von der leicht depressiven Helen, einer der Walsh Schwestern handelt, wird dem Leser die ganze Bandbreite einer Depression und ihrer Symptome erklärt. Die Geschichte ist vom Inhalt her äusserst dürftig, da sie von der...

Weiterlesen

Chaotische Geschichte - typisch Walsh Familie

Helen Walsh, die jüngste und nach Aussage ihrer Schwestern, die verrückteste der berüchtigten Walsh-Mädels hat es hart getroffen: sie muss ihre geliebte Wohnung wegen Zahlungsunfähigkeit aufgeben und zurück zu ihren Eltern ziehen. Jobmäßig läuft es auch lausig und ihre vor Jahren vermeintlich bekämpfte Depression ist mit voller Wucht zurückgekommen. Trotz der Misere übernimmt Helen nur widerwillig den Auftrag von ihrem Exfreund ein verschwundenes Bandmitglied der ehemaligen Boygroup Laddz zu...

Weiterlesen

Der ganz normale Wahnsinn...

... herrscht bei Familie Walsh. Eigentlich so wie immer, normal kann ja jeder. Diesmal geht es um Helen, die als Privatdetektivin gearbeitet hat und nicht mehr wirklich Herr der Lage ist.

Umso erfreulicher ist es für mich gewesen, das sie sich im Laufe der Geschichte wieder nach oben kämpft und dem blöden Gerede den Vogel zeigt. Das Buch ist fliessend geschrieben, jeder erlebte Tag bekommt einen Abschnitt, so das keine Verwirrung entsteht.

Absolute Leseempfehlung von mir :)

Weiterlesen

Gute Unterhaltung mit ernstem Background

Fakten:
Einband (Hardcover) Heyne, erschienen 28.05.2013, 607 Seiten, 19,99 €.

Autorin:
Marian Keyes, am 10.09.1963 in Limerick/Irland geboren, gilt seit der Veröffentlichung ihres 1. Romanes “Wassermelone” im Jahr 1995 – dem 1. Roman über Claire, eine der fünf Walsh-Schwestern – als eine der Begründerinnen des Frauenliteratur-Genres “Chick-Lit” und zählt seither zur Riege der internationalen Beststeller-Autorinnen. Wie ihre Protagonistinnen wuchs sie selbst ebenfalls in...

Weiterlesen

Diesmal geht es um Helen Walsh

 Erneut hat es Marian Keyes geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Auch wenn dieses Buch durch Helens Probleme nicht nur Glücksgefühle auslöst, sind es doch immer wieder die kleinen spitzen Pointen, die mich zum Lachen bringen. Ein echter Schmöker, mit über 600 Seiten, der aber niemals langweilig wird.

Dies ist das 5. Buch um die Walsh-Familie. Dieses hat zwar nicht die 5-Sterne verdient, wie so manches andere, dennoch kann ich es empfehlen.

Das Cover passt zum Titel, auch...

Weiterlesen

Eine amüsante und spannende Geschichte, mit einem ernsten Kern

Marian Keyes gehört mit ihren lustigen Frauenromanen schon länger zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und bisher hat mich keins ihrer Bücher enttäuscht. Klar, dass ich da Glücksfall, ihr neustes Werk, sofort lesen musste. Und auch mit diesem Buch hat mich die Autorin wieder einmal vollends begeistert.
In Glücksfall geht es um die fünfte der Walsh-Schwestern, die bereits aus anderen Büchern der Autorin bekannt sind. Neben Helen, der Protagonistin, tauchen somit...

Weiterlesen

** Helens "ups and downs" **

Ein Roman aus dem Genre „Freche Frauen“ mit über 600 Seiten ist natürlich eine stolze Leistung. Da ich die Autorin Marian Keyes, bzw. besser gesagt alle ihre bisherigen Bücher bereits kenne, hatte ich jedoch keine Sorge, dass das Lesen zur Qual werden könnte. Dennoch braucht man natürlich bei einem solchen „Wälzer“ meist einige Zeit, bis man in der Geschichte drin ist. Die meisten Bücher von Marian Keyes handeln von der irischen Großfamilie Walsh, deren erwachsene Töchter so allerhand...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
608 Seiten
ISBN:
9783453267114
Erschienen:
Mai 2013
Verlag:
Heyne
Übersetzer:
Susanne Höbel
7.84615
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (13 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 32 Regalen.

Ähnliche Bücher