Buch

Der Name der Rose

von Umberto Eco

Der englische Franziskanermönch William von Baskerville ist in einer delikaten politischen Mission unterwegs in eine italienische Benediktinerabtei. Dort gerät er, zusammen mit seinem etwas unbeholfenen, jungen Adlatus Adson von Melk, in einen Strudel von kriminellen Ereignissen und drastischen Versuchungen. Aber nicht umsonst stand William lange Jahre im Dienste der heiligen Inquisition. Das Untersuchungsfieber packt ihn. Er sammelt Indizien, entziffert magische Zeichen, entschlüsselt Manuskripte und dringt immer tiefer in ein geheimnisvolles Labyrinth vor, über das der blinde Seher Jorge von Burgos wacht ...

Rezensionen zu diesem Buch

Zum Teil spannender Krimi, zum Teil langweiliges Theologielehrbuch

Inhalt

Der junge Benediktiner-Novize Adson von Melk reist mit dem Franziskaner William von Baskerville in eine Abtei, in der William einen Auftrag vom Kaiser zu erfüllen hat. Dort angekommen, wird William zusätzlich vom Abt beauftragt, einen Mord an einem der Mönche aufzuklären.
Und während William noch damit beschäftigt ist, die Geheimnisse der Abtei zu entdecken, sterben weitere Menschen.

Meinung

Ich wurde vorgewarnt, "Der Name der Rose" sei schrecklich...

Weiterlesen

Spannend, lesenswert und faszinierend

Inhalt (laut Klappentext):
Der englische Franziskanermönch William von Baskerville ist in einer delikaten politischen Mission unterwegs in eine italienische Benediktinerabtei. Dort gerät er, zusammen mit seinem etwas unbeholfenen, jungen Adlatus Adson von Melk, in einen Strudel von kriminellen Ereignissen und drastischen Versuchungen. Aber nicht umsonst stand William lange Jahre im Dienste der heiligen Inquisition. Das Untersuchungsfieber packt ihn. Er sammelt Indizien, entziffert...

Weiterlesen

Tolle Mischung aus Krimi & historischem Roman

Wir schreiben das Jahr 1327. Der Franziskanermönch William von Baskerville reist mit seinem anvertrauten Novizen Adson von Melk zu einer Benediktinerabtei in den Bergen von Apennin. Dort sterben innerhalb weniger Tage fünf Männer. Deshalb bittet der Abt seinen Gast William, der für seinen scharfsinnigen Spürsinn und seine Kombinationsgabe bekannt ist, darum, noch etwas zu bleiben und bei der Aufklärung der Morde zu helfen. Also sammeln William und Adson schnell beweise und merken, dass der...

Weiterlesen

Der Name der Rose

Nicht nur der Film ist meiner Meinung nach Spitze! Nein! Auch das Buch. Und das übertrifft den Spielfilm bei weitem. Man kann sich (Ruhe, Entspannung und Konzentration vorausgesetzt) direkt in das Geschehen "hineinfühlen" und auch hineindenken. Ein mit unglaublicher Spannung angereichertes Buch! Die Beschreibungen, die Ausschweifungen der Gedanken, die Wiedergabe der Gefühle... Einzigartig! Große Klasse! Und zudem ein sehr guter Krimi der viele Schattenseiten der verschiedenen Schichten...

Weiterlesen

Dichter, philosophischer Krimi

Meine Ausgabe war ohne vernünftige Inhaltsangabe im Klappentext, daher hier mal ein Versuch... es selbst zu beschreiben :)

Der Erzähler findet eine geheimnisvolle Handschrift aus dem Mittelalter, niedergeschrieben von einem gewissen Adson von Melk. Die Abschrift dieser Handschrift jedoch offenbart eine noch abenteuerlichere Geschichte, als es die Geschichte der Handschrift selbst ist:
Morde geschehen und müssen aufgeklärt werden - alles deutet darauf hin, dass das Geheimnis in...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
676 Seiten
ISBN:
9783423210799
Erschienen:
August 2008
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer:
Burkhardt Kroeber
8.62857
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (35 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 72 Regalen.

Ähnliche Bücher