Buch

EVIL

von Jack Ketchum

Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.

Rezensionen zu diesem Buch

Grenzüberschreitend

Mitten in der Vorstadt während eines idyllischen Sommers wird der Junge David mit traumatisierenden Grausamkeiten konfrontiert. Es zerrt ihn in den Keller der menschlichen Psyche hinab, was sein ganzes restliches Leben aus der Bahn werfen wird. 

„Evil“ ist der wohl bekannteste Splatter-Roman vom famosen Jack Ketchum, der mit seinem blutrünstigen, grenzüberschreitenden Hergang im Horror-Genre Geschichte geschrieben hat.

Es beginnt als Rückblick auf die Kindheit im Stil eines...

Weiterlesen

...Alptraum...

Das Buch "Evil" von Jack Ketchum ist 336 Seiten lang und bei Heyne Hardcore erschienen.

 

Das Softcover hat eine mittelgute Qualität und das Coverbild ist nicht gerade vielsagend. Aber hier täuscht man sich, denn das Buch hat es in sich.

 

Mit einer Einleitung von Stephen King, gilt das Buch als geheimer Klassiker des Horrorthriller-Genres. Es handelt sich um eine Geschichte die in die Abgründe der menschlichen Psyche führt. Die Story spielt in den 50ern in einer...

Weiterlesen

Der Horror hat einen Namen!

Klappentext:

Eine Vorstadt in den USA der Fünfzigerjahre. Kein schlechter Ort, um seine Jugend zu verbringen - weitab von McCarthys Kommunistenjagd, dem Kalten Krieg und der Atombombe. Doch dieser Ort hat auch seine düsteren Seiten, wie der junge David bald erfahren wird. Denn in der kleinen ruhigen Sackgasse, in der er und seine Freunde wohnen, geschehen in einem Keller Dinge, von denen niemand weiß und die auch nicht ans Tageslicht kommen sollen. Was passiert, wenn der...

Weiterlesen

grausam und brutal

Diesss Buch war mein 3. Jack Ketchum. Ich wusste, dass dieses Buch grausam werden wird, aber das war erschreckend..

Klapptext:

Eine Vorstadt in den USA der Fünfzigerjahre. Kein schlechter Ort, um seine Jugend zu verbringen - weitab von McCarthys Kommunistenjagd, dem Kalten Krieg und der Atombombe. Doch dieser Ort hat auch seine düsteren Seiten, wie der junge David bald erfahren wird. Denn in der kleinen ruhigen Sackgasse, in der er und seine Freunde wohnen, geschehen in einem...

Weiterlesen

Perfide, aber leider etwas flach

Die Story

David wohnt mit seinen Eltern in einer kleinen Vorstadt in Amerika. Hier kennt jeder jeden und Haustüren werden nicht abgeschlossen, da es so etwas wie Verbrechen hier nicht gibt. Als er an einem kleinen Bach hockt und Flusskrebse fängt, lernt er Megg kennen, die gerade mit ihrer Schwester her gezogen ist.

David ist von erster Sekunde an fasziniert von seiner neuen Nachbarin, die zufällig im Haus seines besten Freundes wohnt und seinen beiden Brüdern. Doch schnell...

Weiterlesen

Sehr guter Horrorthriller!

Inhalt:

David lebt in einer Vorstadt der 50er-Jahre. Er verbringt eine ganz normale Kindheit mit liebevollen Eltern, die sich allerdings auch gegenseitig öfters mal streiten. Doch in dem Haus nebenan bei Ruth geschehen seltsame Dinge. Zuerst taucht da dieses Mädchen auf und Dave ist sofort fasziniert von ihr. Ihr Name ist Meg und ist mir ihrer Schwester Susan vor kurzem bei Ruth eingezogen. Ruth und ihre Söhne sind die einzigen Verwandten von den Schwestern, nachdem Megs und Susans...

Weiterlesen

tief bewegend und schrecklich

Eine tatsächliche "Bewertung" dieses Buches fällt schwer, da es sich um ein tatsächlich erlebtes Schicksal  handelt, unvorstellbare Leiden und tiefste Abgründe der menschlichen Psyche. Dieser Roman ist eine Grenzerfahrung im Horrorgenre.

Im Jahre 1965 werden die zwei Schwestern in die Obhut einer alleinerziehenden Mutter gegeben. Diese stellt sich allerdings als Psychopathin heraus und wirkt in einem albtraumhaften Zirkel aus Angst, Gewalt und Macht ihre kranke Seele aus. Eines der...

Weiterlesen

Die Grausamkeit der Menschen

Der Roman >>Evil<< von Jack Kilborn, aus dem Jahre 2003 erschien unter dem Originaltitel >>The Girl next Door<< bei Overlook Connection Press.

Die Handlung spielt in den 50er-Jahren von Amerika. Auch wenn es den Anschein hat, dass Amerika ein friedliches Land ist, spielt sich jedoch in einer kleinen Stadt Entsetzliches ab. Der Junge David wird schlagartig mit der Grausamkeit der Menschen konfrontiert, da seine Nachbarin ihre Ziehtochter in dem Keller gefangen...

Weiterlesen

Keine Unterhaltung!

Diese Geschichte ist keine Unterhaltung. In guter Stephen King Manier (wobei ich nicht weiß, wer hier von wem abgeschaut hat) entwickelt sich das Buch von einer romantischen Kleinstadterzählung hin zu einer furchtbaren Welt in der sämtliche auftauchenden Charaktere sehr plastisch skizziert sind. Je länger die Story dauert umso mehr steigt in einem die Hoffnung, das alles hoffentlich bald zu ende ist. Aber die Verzweiflung will keinen Schluss finden.

Ich kann mich nicht daran erinnern...

Weiterlesen

Heftig!

Ich habe das Buch gerade eben fertig gelesen und bin einfach sprachlos.
Zuerst war ich begeistert vom packenden Schreibstil Ketchums.
Dann war ich entsetzt darüber wie explizit er wird. Ich bin sicher kein "Softie" und habe auch schon einige entsprechende Bücher gelesen. Richard Laymon lese ich z.B. sehr gerne.

Aber verglichen mit diesem Buch sind Laymons Romane Kinderbücher. Noch nie habe ich so viel grauen in einem Buch gelesen. Und noch nie habe ich mich beim Lesen...

Weiterlesen

Beklemmend und grausam - nichts für schwache Nerven!

Der Leser wird durch die Welt von Dave geführt. Einem 10-jährigen Jungen, der die Sommerferien genießt- bis Meg und Susan nebenan bei seinen Freunden einziehen. Die Geschehnisse werden also nicht aus Sicht des Opfers erzählt, sondern aus der Sicht des Nachbarjungen, der dabei war.

Das Buch ist grausam. Es ist böse und geht wirklich an die Substanz. Ich habe schon viele Thriller mit ekligen Szenen gelesen aber dieses Buch übertrifft an Grausamkeit und Gewalt jedes andere. 
Der...

Weiterlesen

Schockierend!

Es ist schon etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich erinnere mich immer noch sehr gut daran. Dieses Buch hat mich wirklich geprägt.

Die Grundidee beruht auf einer wahren Geschichte aus dem Jahre 1965 wo Sylvia Likens etwas ähnliches passierte. Wenn man sich das beim lesen noch vor Augen führt, ist es noch extremer.

Die Meinungen über dieses Buch gehen ja ziemlich weit auseinander. Für mich war dieses Buch erschütternd, grausam und traurig, aber trotzdem...

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven!

Ich bin auf das Buch "EVIL" von Jack Ketchum aufmerksam geworden, als ich im Fernsehen den Film "An american Crime" gesehen hatte und ich dann im Internet geschaut habe, was das denn für ein Film ist und ich wusste nicht, das da Bücher zu existieren. Ich habe mir das Buch gekauft und gelesen, musste aber manchmal während des Lesens Pausen machen. Das Buch ist sehr gut lesbar, hat auch seine Höhen und Tiefen - je nachdem wie man mit den Nerven mitmacht. Es ist einer meiner Lieblingsbücher und...

Weiterlesen

Folterkeller in idyllischer Kleinstadt

Ich bin auf "Evil" aufmerksam geworden, nachdem sowohl Sarah - von TheSarahStory - als auch Toby - von Büchergewusel - (beides Youtube-Channels) dieses Buch auf Youtube mehrmals voller Begeisterung in die Kamera gehalten hatten. Generell fällt der Name "Jack Ketchum" auf Youtube und co. sehr häufig, weshalb ich mich jetzt einfach mal an dieses Buch gewagt habe. Da ich, wie ihr wisst, ein riesen KingFan bin, war ich sehr gespannt einem neuen Autor im Horrorgenre zu begegnen! Für diese...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
336 Seiten
ISBN:
9783453675025
Erschienen:
Januar 2006
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Friedrich Mader
8.41176
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (51 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 124 Regalen.

Ähnliche Bücher