Rezension

Ein Statement für den Zusammenhalt

Der Wal und das Ende der Welt, 3 MP3-CDs - John Ironmonger

Der Wal und das Ende der Welt, 3 MP3-CDs
von John Ironmonger

Bewertet mit 4 Sternen

Was würdest du tun, wenn du befürchtest, dass die Ordnung der Welt innerhalb von wenigen Tagen und Wochen komplett zusammenbrechen wird? Nein, das ist kein Tweet von Donald Trump, sondern ein Aspekt dieses Romans von John Ironmonger.

Da es ein Roman ist, der auch unterhalten möchte, ist nicht alles zu 100% logisch oder so wie es jeder erwarten würde, dennoch hat die Geschichte rund um den Londoner Joe Haak, der in das abgelegen 300-Seelen-Dorf St. Piran an der westlichen Spitze Cornwalls reist, viel Charme und auch Stoff zum Nachdenken.

Das Schöne an diesem Roman, der die Bedrohung durch eine aggressive Grippe-Version mit dem Wunsch nach Menschlichkeit und Zusammenhalt verbindet, ist, dass jeder Leser für sich eine Moral daraus ziehen kann. Der Autor stößt einen nicht mit Gewalt in eine Richtung, zudem kann man auch die Anwesenheit des im Titel erwähnten Wals verschieden deuten.

Joe kommt also in dieses Dorf und wird erst einmal mit den Unterschieden zwischen der funktionierenden Gemeinschaft und der anonymen Großstadt konfrontiert. Wie auch er tut sich der Leser mit der Fülle an Namen und Charakteren erst einmal schwer, aber dabei hilft das beigelegte Heftchen, wo die Figuren allesamt mit Namen und Funktion gelistet sind.

Dies ist vor allem hilfreich wenn man wie ich die Hörbuchversion kennt und somit vom Hören nicht unbedingt auf die Schreibweise schließen kann. Apropos: Johann von Bülow ist absolut der Richtige für dieses Hörbuch. Seine Stimme passt zur Stimmung und den Erzählstellen im Buch, zusätzlich gibt er den wichtigsten Personen eine eigene Stimme, was besonders bei Dialogen zwischen zweien von ihnen hilfreich ist.

Wer also einen leicht nachdenklich, british-eigenbrötlerischen Roman mit einer Prise Moral und Romantik sucht, ist hier gut aufgehoben.

Details zur Wertung: drei Sterne für den Roman, einen zusätzlich für Johann von Bülow.