Alle Rezensionen von bundc

Rapunzel, mein - Lars Schütz

Rapunzel, mein
von Lars Schütz

Deutlich schwächer als Band eins

Die beiden Profiler Jan Grall und Rabea Wyler ermitteln in ihrem zweiten Fall. Eine junge Frau wird auf besondere Art ermordet und Rabea sieht sich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, denn es gibt gewisse Parallelen, die sie sieht, und nur sie... Wird sie das Verschwinden ihrer Schwester aufklären können? Wird sie ihre Schwester finden oder zumindest ihren inneren Frieden?

Die Zeit des Lichts - Whitney Scharer

Die Zeit des Lichts
von Whitney Scharer

Gutes Porträt einer interessanten Frau

Der Roman beschäftigt sich mit dem Leben der Fotografin Lee Miller, vorrangig mit ihrer Entwicklung in Paris in den 30er Jahren. Ich kannte sie im Vorfeld nicht, doch da ich die damalige Zeit und das Künstlerleben interessant finde, habe ich das Buch gelesen und kann schon verraten, dass es in Teilen nicht war, was ich erwartet und mich trotzdem gut unterhalten hat.

Bülent Rambichler und der störrische Karpfen - Anja Bogner

Bülent Rambichler und der störrische Karpfen
von Anja Bogner

Ein Provinzkrimi voller Humor, derber Sprüche und Klischees

Die Waldner Zwillinge finden im beschaulichen Strunzheim den zweiten Bürgermeister tot im Fischkasten am Weiher. Nach gewissen Diskussionen kommt man überein, dass man eigentlich nur einen informieren kann: Hauptkommissar Bülent Rambichler.

Bis ihr sie findet - Gytha Lodge

Bis ihr sie findet
von Gytha Lodge

Interessanter Cold Case

1983 gehen sieben Schulfreunde im Wald zelten. Es gibt eine Menge Alkohol, Drogen und auch sexuelle Spannungen – soweit nicht ganz außergewöhnlich, doch am Morgen ist die 14-jährige Aurora spurlos verschwunden. Erst 30 Jahre später wird ihre Leiche gefunden. In den Cold-case ermittelt DCI Jonah Sheens, der bereits vor 30 Jahren bei der Suche half und das Opfer kannte.

Die Kunst der guten Erinnerung - Meik Wiking

Die Kunst der guten Erinnerung
von Meik Wiking

In Erinnerungen schwelgen leicht gemacht

Wer erinnert sich nicht gerne an glückliche Momente, ob nun an Lebenshöhepunkte oder Kleinigkeiten wie zarte Sonnenstrahlen, der Duft nach Kaffee oder, oder, oder… Autor Meik Wiking ist Glücksforscher und hat sich beruflich und auch privat dem Thema verschrieben. Neben wissenschaftlichen Fakten bringt er zahlreiche, eigene Erfahrungen in das Buch ein.

Der Lehrmeister - Oliver Pötzsch

Der Lehrmeister
von Oliver Pötzsch

Grandiose Fortsetzung

Nachdem Johann vor sechs Jahren aus Nürnberg flüchten musste, zieht er noch mit Karl und Greta als Astrologe und Gaukler durch das Reich und das sogar recht erfolgreich. Doch das erfolgreiche und ruhige Leben findet ein jähes Ende, als Johann am Bamberger Hof ankommt. Ein Gerücht macht die Runde und alle möglichen Könige, Fürsten und gar der Papst wollen an Johanns Geheimnis.

Jane Austen - Isabel Sánchez Vegara

Jane Austen
von Isabel Sánchez Vegara

Super Idee, leider ein wenig zu oberflächlich

1775 erblickt die kleine Jane, eines von acht Kindern, das Licht der Welt. Statt wie zu der Zet üblich, werden nicht nur ihre sechs Brüder, sondern auch Jane und ihre Schwester unterrichtet. Sie müssen nicht nur später gute Ehefrauen werden, sodass Janes Liebe zum Schreiben bereits früh aufblüht – immer unterstützt von ihrer Familie.

Der Fund - Bernhard Aichner

Der Fund
von Bernhard Aichner

Spannender Thriller - typisch Aichner

Willst du endlich auf der Gewinnerseite stehen? Diese Frage zu beantworten scheint leicht – zumindest wenn man nicht nach den Mitteln fragt. Rita, eine Verkäuferin, die im Leben schon einige Schicksalsschläge wegstecken musste, findet unter Bananen versteckt 12,5 Kilo Kokain, was ihr Leben von jetzt auf gleich verbessern könnte, doch es gibt hohe Risiken dabei. Soll sie es wagen?

Nenne drei Streichinstrumente: Geige, Bratsche, Limoncello - Lena Greiner, Carola Padtberg-Kruse

Nenne drei Streichinstrumente: Geige, Bratsche, Limoncello
von Lena Greiner Carola Padtberg-Kruse

Witzige Stilblütensammlung - nichts für Spaßbremsen

Bereits zum dritten Mal haben die beiden Autorinnen eine Zusammenstellung von Anekdoten aus dem Schulalltag.

Sterbekammer - Romy Fölck

Sterbekammer
von Romy Fölck

Warte nun schon gespannt auf den nächsten Teil

Frida folgt der Bitte einer Nachbarin, die sich um einen älteren Eigenbrötler der Gegend Gedanken macht, und sucht dessen Haus auf. Als Polizistin und Nachbarin will nach dem Rechten schauen – nur in Ordnung ist dort so gar nichts. Der Mann scheint tödlich verunfallt, doch dann tun sich Abgründe auf.

Der Verein der Linkshänder - Håkan Nesser

Der Verein der Linkshänder
von Håkan Nesser

Atmosphärisch gelungen und weitgehend spannend

Anfang der 60er Jahre bilden junge Linkshänder den „Verein der Linkshänder“. Es ist ein kleiner Verein, der von der Öffentlichkeit unbeachtet geblieben wäre, wären nicht vier Vereinsmitglieder 1991 verbrannt. Als Täter galt das fünfte Mitglied, welches verschwunden ist.

Drei - Dror Mishani

Drei
von Dror Mishani

Gut konstruierte Geschichte

Eine Rezension zu diesem besonderen Buch ist wirklich alles andere als leicht, denn man muss höllisch aufpassen, um nicht zu spoilern. Entsprechend halte ich mich recht kurz und allgemein.

Cold Storage - David Koepp

Cold Storage
von David Koepp

Toller Plot, aber durchwachsene Umsetzung

Der Plot klang gleichermaßen interessant, wie spannend – aber die Umsetzung, tja, die war leider bestenfalls durchwachsen, aber von vorne.

Die Charité. Aufbruch und Entscheidung - Ulrike Schweikert

Die Charité. Aufbruch und Entscheidung
von Ulrike Schweikert

Ein tolles Buch, aber nicht ganz so stark wie der Vorgänger

Rahel Hirsch ist 1903 eine der ersten Ärztinnen der Berliner Charité und hat mit ihren durchweg männlichen Kollegen teilweise ganz schön zu kämpfen. Sie muss sich doppelt bewähren, arbeitet ohne Unterlass und erforscht manches, was ihre Kollegen für unmöglich halten. Bezahlt wird sie nicht oder schlechter und Gleichberechtigung scheint illusorisch.

Der Sprung - Simone Lappert

Der Sprung
von Simone Lappert

Literarisches Perlchen

Eine Frau steht auf einem Dach und scheint springen zu wollen, doch sie tut es nicht. Stattdessen hält sie Rettungsdienste, Polizei, Einwohner und Medien auf Trab, indem sie das Dach beginnt abzudecken und dergleichen.

Ein anderer Takt - William Melvin Kelley

Ein anderer Takt
von William Melvin Kelley

Damals wie heute lesenswert

1962 erschien „A different Drummer“, des mittlerweile verstorbenen Autors, welches hier nun neu aufgelegt wurde. Da gerade in den Südstaaten die Rassentrennung rigide war und ich mich für das Thema interessiere, musste ich das Buch einfach lesen. 

Atme! - Judith Merchant

Atme!
von Judith Merchant

Enttäuschendes Ende

Nile ist scheinbar eine glückliche Frau, denn sie ist mit ihrem Traummann zusammen, der scheinbar nur noch für sie da ist. Doch das Glück hält nicht lange an. Während sie ein Brautkleid kaufen möchte, verschwindet Traummann Ben plötzlich spurlos. Nile verfällt in Panik und versucht alles, um ihren Ben wieder zu finden. Ihre Suche treibt manchmal seltsame Blüten… 

Es wird Zeit - Ildikó von Kürthy

Es wird Zeit
von Ildiko von Kürthy

Neues wagen

Die fast 50-Jährige Judith hat eigentlich alles, was für ein gutes Leben nötig ist. Als Zahnarztgattin ein sicheres Auskommen, drei liebenswerte Kinder und doch ist nicht alles gut – ganz im Gegenteil. Nun ist in ihre alte Heimat zurückgekehrt, dabei sollte sie das nie. Ihr blieb jedoch nichts anderes übrig, da sie ihre Mutter bestatten muss.

Brot backen mit Christina - Christina Bauer

Brot backen mit Christina
von Christina Bauer

Endlich mal an den Sauerteig gewagt - mit Erfolg

Brot gehört für mich einfach zum Alltag, darum backe ich es auch immer wieder gerne selbst und bin gelegentlich auch auf der Suche nach neuen Ideen. Geschmacklich mal was Neues reinbringen, vielleicht auch Rezepte, die weniger Zeit in Anspruch nehmen – genau solche suche ich immer wieder mal und habe sie hier gefunden.

Verratenes Land - Greg Iles

Verratenes Land
von Greg Iles

Groß im Umfang, riesig im Inhalt

Bienville, Mississippi. Marshall McEwan ist ein hochdekorierter Journalist, hasst seinen Vater und hat sein Bruder auf dem Gewissen. Nach knapp 30 Jahren kehrt er in seine Heimat zurück, um seine Mutter zu unterstützen, die sich um den todkranken Vater kümmert. Er trifft auf alte Bekannte, Freunde und vor allem auf Jet – seine Jugendliebe, die er nie vergessen hat. 

Seiten