Buch

Murder in the Family -

Murder in the Family

von Cara Hunter

Eine Leiche. Sechs Experten. Kannst du den Fall vor ihnen lösen? 

Ein ungeklärter Cold Case. Eine bahnbrechende TV-Show. 

Es war ein Fall, der die ganze Nation bewegte und doch nie aufgeklärt wurde: Dezember 2003, Luke Ryder wird ermordet im Garten des Familienhauses in London aufgefunden und hinterlässt eine wohlhabende ältere Witwe und drei Stiefkinder. Niemand hat etwas gesehen. Doch jetzt, Jahre später, werden die Geheimnisse live vor der Kamera gelüftet. Eine Gruppe von Experten untersucht in der True-Crime-Show ›Infamous‹ erneut die Beweise – mit schockierenden Ergebnissen. Weiß das Team mehr, als es zugegeben hat? Liegt die Wahrheit vielleicht ganz nahe? Und vor allem: Kannst du den Fall vor den Experten lösen?

Perfekt für Fans von True Crime und außergewöhnlichen, spannenden Krimis.

Der BookTok-Bestseller!

Dieser Krimi ist etwas Besonders: Durch einen Mix aus Skripten, Zeitungsartikeln, Chatverläufen und Beweisstücken aller Art erhält man Informationen genau zur selben Zeit wie die Experten, sodass man hautnah am Geschehen beteiligt ist und gleich selbst mitermitteln kann.

    

»Dieser teuflisch kluge, bahnbrechende Roman lässt einen nicht mehr los.« Ian Rankin

»Eine großartige Idee, meisterhaft ausgeführt – eine Wundertüte an Buch.« JP Delaney

»Ein exzellenter, absolut neuartiger Whodunnit!« Gilly MacMillan

Rezensionen zu diesem Buch

Spannend bis zum Schluss

Ich muss gestehen, ich hatte von Anfang an richtig geraten wer der Täter ist. Das Spannende war aber, dass dieses Buch versucht hat einen mehrmals auf eine andere Spur zu bringen & das fand ich echt klasse. Auch das mehrere neue Infos kamen fand ich gut. Man dachte sich: jetzt wird nen Schuh daraus und auf einmal war wieder alles anders wie gedacht.

Wieso nur 4 Sterne? Spoiler! Ich fand schade das der Mörder nicht mehr zu Wort kam. Ich hatte schon ein bisschen Hoffnung das darauf...

Weiterlesen

spannend!

Vor 20 Jahren wurde Luke Ryder, der Stiefvater des mittlerweile erfolgreichen Filmemachers Guy Howard ermordet im Garten des Familienanwesens aufgefunden. Es gab keine Spuren oder Hinweise, daher konnte der Mord nie aufgeklärt werden. Guy, der heute eine erfolgreiche Streaming-Serie mit dem Namen „Infamous“ produziert, möchte den Cold Case von damals nochmal neu aufrollen und engagiert dafür ein internationales Team von Experten, die den Fall vor laufender Kamera neu betrachten sollen…

...

Weiterlesen

Kannst du den Fall vor den Ermittlern lösen?

Dieses Buch bietet ein neues Konzept, denn das Buch besteht aus Zeitungsartikeln, Interviews, Karten, gerichtsmedizinischen Berichten und Chatverläufen. Ich fand das Konzept echt neu und man konnte selber mitraten. Es geht um einen Cold Case, der nun 20 Jahre später wieder aufgerollt wird. Ein Expertenteam aus den verschiedensten Personen soll Licht ins Dunkel bringen.
Der Leser ist exklusiv dabei und bekommt die gleichen Materialien und Hinweise wie das Expertenteam auch. Daher kann...

Weiterlesen

True-Crime in spannendem Konzept

Im Dezember 2003 wurde Luke Ryder ermordet aufgefunden im Garten des großzügigen Familienhauses in London. Zwanzig Jahre später will ein britischer Filmemacher den Cold Case aufklären, und zwar live im Rahmen einer True-Crime-Show. Dazu werden einige Experten eingeladen. Nicht nur bricht die TV-Show alle Rekorde, es werden tatsächlich viele neue Beweise aufgedeckt. Kann dieser TV-Sendung gelingen, was die Polizei in zwanzig Jahren nicht erreicht hat?

Es ist eine interessante Mischung...

Weiterlesen

Kriminalfall mal anders

Murder in the family handelt von einem über 20 Jahre alten Kriminalfall, der sehr außergewöhnlich und spannend aufgeklärt wird. Der Todesfall von Luke Ryder wird von einer Expertenrunde im Stile einer True Crime TV-Serie untersucht. Ziel ist es, das Verbrechen nach der langen Zeit endlich aufzuklären, da die Polizei bis heute im Dunkeln tappt. 
Das Buch ist sehr abwechslungsreich und hat mir super gut gefallen. Der Leser bekommt die Folgen der Serie als Gespräche mit, die Umgebung...

Weiterlesen

Ein Buch mit einem ganz besonderen Erzählstil und dennoch spannend!

Cara Hunter hat mit Murder in the Family einen fiktive True Crime Fall in Thriller Form niedergeschrieben. Ich fand es einfach nur Klasse. Das Cover ist schon etwas ganz anderes, mit dem Fingerabdruck und dem großen Titel. Danach beginnt das Buch wirklich unkonventionell mit Zeitungsartikeln und "Steckbriefen" die, die handelnden Personen beschreiben. Danach wird immer wieder eine Folge der True Crime Sendung aufgezeichnet. Das erfolgt durch einen ganz besonderen Schreibstil. Wir sitzen...

Weiterlesen

Fesselnder Thriller in neuartigem Gewand

Murder in the Family hat für viel Aufsehen gesorgt, also war auch ich neugierig. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Cold Case, der nie aufgeklärte Mord an Luke Ryder. Einige Jahre später nimmt sich ein Produktionsteam dieses Falles an und trommelt eine Expertengruppe zusammen, die den Mordfall neu aufrollen wollen.

Der Clou des Buches besteht sicherlich neben dem spannenden Fall, der voller Wendungen und Unvorhergesehenem steckt, an der ungewöhnlichen Erzählweise, die Cara Hunter...

Weiterlesen

Sehr spannend

Taschenbuch:

 

"Murder in the Family" von Cara Hunter ist ein packender Krimi, der mit seinen überraschenden Wendungen und fesselnden Charakteren den Leser von Anfang bis Ende fesselt. Hunters Schreibstil ist flüssig und atmosphärisch, und sie schafft es, die Spannung konstant hochzuhalten. Die Art und Weise, wie sie die verschiedenen Handlungsstränge miteinander verwebt, ist beeindruckend und sorgt dafür, dass man als Leser ständig miträtselt. Die Charakterentwicklung ist...

Weiterlesen

Eine neue Art des Krimis

Es war ein Fall, der die ganze Nation bewegte und doch nie aufgeklärt wurde: Dezember 2003, Luke Ryder wird ermordet im Garten des Familienhauses in London aufgefunden und hinterlässt eine wohlhabende ältere Witwe und drei Stiefkinder. Niemand hat etwas gesehen. Doch jetzt, Jahre später, werden die Geheimnisse live vor der Kamera gelüftet. Eine Gruppe von Experten untersucht in der True-Crime-Show ›Infamous‹ erneut die Beweise – mit schockierenden Ergebnissen. Weiß das Team mehr, als es...

Weiterlesen

Ein völlig anderes Erzählkonzept

Das Konzept dieses Buches ist anders. Man muss es mögen, da es keine wirkliche Erzählperspektive gibt. Jede Information wird durch Berichte , Ausschnitte, oder die Recherchen des Fernsehteams beschrieben. Das ist sehr spannend als Konzept, hat allerdings den Nachteil, dass keine der beteiligten Personen in irgendeiner Art und Weise charakterisiert wird. Dadurch bleiben sämtliche Protagonisten in dem Buch blass und dimensionslos. Wobei, und das ist das Besondere an diesem Buch, man nicht so...

Weiterlesen

Ein toller Erzählstil, der nicht alltäglich ist

Spannend bis zu letzten Seite

Das Cover ist sehr gut geworden und passt super zu dem Genre des Buches. Der riesige Fingerabdruck mit Glitzer und das Fadenkreuz sind perfekt, doch besonders herausfordernd findet ich die Sätze ganz oben auf dem Cover. Wird es mir gelingen, den Fall zu lösen?

Der Klappentext erzählt noch nicht sehr viel, was bei diesem Genre auch ganz fatal wäre. Nichtsdestotrotz lässt es mich neugierig darauf werden, was ich alles erfahren und wie schockiert ich...

Weiterlesen

Ein Thriller-Highlight

Wer hat Luke Ryder getötet? Das ist die große Frage. Um diese zu beantworten, werden unterschiedliche Experten von der Polizei, über einen Anwalt, einen Forensiker aber auch einen Journalisten und eine Psychologin für eine True Crime TV Show zusammengestellt und an einen Tisch gebracht.

Das Buch ist mit seinem Format, das eher einem Drehbuch gleicht mal was komplett anderes! Mir hat das wirklich sehr gefallen und ich konnte es auch nur schwer aus der Hand legen. Die vielen Plottwists...

Weiterlesen

Toller Aufbau und super spannend

Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erster Satz: Wer hat Luke Ryder getötet?

Das Cover gefällt mir super gut und man sieht sofort, dass es sich um einen Thriller handelt. Wenn man das Buch in der Hand hält, ist der Fingerabdruck veredelt, sodass man noch mehr fühlt.

Der Schreibstil der Autorin war sehr gut zu lesen, wobei es auch schwer zu beurteilen ist, da das ganze wie ein Skript von einer TV-Show geschrieben ist. Auf jeden...

Weiterlesen

Live-Mördersuche in einer True-Crime-Fernsehshow - ein ungewöhnlich erzähltes, wendungsreiches Krimiexperiment

Vor mehr als zwanzig Jahren, im Dezember 2003, wurde Luke Ryder ermordet. Der Fall wurde bisher nicht aufgeklärt. Nun möchte sein Stiefsohn, der Regisseur Guy Howard, in der Live-True-Crime-Show „Infamous“ herausfinden, wer für Ryders Tod verantwortlich ist. Dazu hat er verschiedene Experten engagiert, die gemeinsam mit den Zuschauern ermitteln sollen, was am Tag des Mordes wirklich geschah. Ob der wahre Mörder auf diese Weise enttarnt werden kann?

 

„Murder in the Family“...

Weiterlesen

Anders!

Die Idee (ein Buch in der Form eines Drehbuchs für eine True Crime Doku) fand ich sehr kreativ und spannend. Dies und das moderne, ansprechende Cover sowie der Zusatz, inwiefern man den Fall vor den Experten lösen könne, lies mich auf einen wirklich außergewöhnlichen Krimi hoffen. Leider wurden diese Erwartungen nicht ganz erfüllt. Dies hat zum einen mit dem Kriminalfall selbst zu tun, welche ich relativ vorhersehbar fand und bei dem echte Spannung nicht so recht aufkommen wollte. Wobei...

Weiterlesen

Spannender True Crime in Buchform

Inhalt:

2003 war eine Mordermittlung in aller Munde. Der 26-jährige Luke Ryder wurde brutal in seinem eigenen Garten ermordet. Die Londoner Polizei steht vor einem großen Rätsel und kann diesen Fall einfach nicht abschließen. Zwanzig Jahre später will Guy Howard, Stiefsohn des verstorbenen Luke Ryder, durch eine True Crime Serie den Mordfall noch einmal aufrollen, um den Täter doch noch zu erwischen. Welche Geheimnisse in dieser Sendung ans Tageslicht kommen, konnte vorher niemand...

Weiterlesen

Das war leider nichts für mich

Das Buch war leider gar nicht meins. Ich habe es bei ungefähr 20% abgebrochen, mir Spoiler für das Ende angeschaut und ich bin froh, dass ich nicht noch mehr Zeit in das Buch gesteckt habe.

Der ganze Aufbau klang erstmal interessant, aber es war meiner Meinung nach dann doch schlecht umgesetzt. Es steht sicherlich viel Arbeit in diesem Buch, aber dennoch fand ich es als Buchformat nicht gelungen. Wäre das eine Serie - top! Aber so? Nein.
Es waren zu viele Charaktere und...

Weiterlesen

Nicht mein Fall

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Lassen doch beide auf einen interessanten Thriller hoffen. Von der Schriftstellerin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.

Die einzelnen Personen sind mit Bedacht ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.

Der Schreibstil und die Aufbereitung sind anders als bei einem normalen Buch und natürlich auch Geschmackssache.

Es ist einmal etwas ganz anderes und gewagtes. Hier wird ein...

Weiterlesen

Einmal Selbst Ermitteln

Leseerlebnis :
"Murder in the family" von Cara Hunter, und Deutsche übersetzt von Anne Rudelt und Michaela Link, ist ein ganz neuartiges Leseerlebnis.
Zum einen ist es aufgebaut wie ein Drehbuch, aber es gibt zusätzlich noch Zeitungsartikel, Chatverläufe, Emails etc zu entdecken.
Wie schon auf dem Cover zu sehen, gibt es sechs Experten, die im Rahmen einer True Crime Show, einen zwanzig Jahre alten Cold Case lösen sollen.
Als Leser ist man komplett mit dabei, rätselt...

Weiterlesen

Neuer Ansatz

Zu einem alten Fall wird in der True-Crime-Show "Infamous" live ermittelt, in der Hoffnung, den Fall endgültig aufzudecken. Im Jahr 2003 wurde der Familienvater Luke Ryder in seinem Garten in London ermordet aufgefunden. Seine Frau, die nun wohlhabende Witwe, und seine drei Stiefkinder werden nun in der TV-Show interviewt.
Gleichzeitig mit den Ermittler*innen aus der Show bekommen auch die Leser*innen die neuen Hinweise und Ausführungen.
"Murder in the Family" schildert zum Einen...

Weiterlesen

Nicht ganz meins

Dies dürfte wohl meine erste True Crime Story sein. & so richtig weiß ich gerade nicht was ich davon halten soll. Wahrscheinlich hatte ich das Buch nicht gekauft, wenn ich es in der Buchhandlung durchgeblättert hätte.
Das Buch ist wie eine TV - Serie aufgebaut & geschrieben. Es ist wohl eine Aneinanderreihung von Protokollen, Notizen & Interviews. Irgendwie hat mich das schon ein bisschen gestört. Auf der anderen Seite wird man auch wieder gut an den Fall herangeführt....

Weiterlesen

cooles Konzert, mal echt was anderes

Cold Cases haben immer so eine ganz eigene Faszination und Spannung und ich fand das Konzept der Autorin, ihr Buch als eine Art True Crime Reality TV-Show aufzuziehen total interessant und mal echt was neues. In dieser Form habe ich bisher noch kein Buch gelesen und war neugierig, ob das für mich funktioniert. 

Zum Inhalt: Der Tod von Luke Ryder beschäftigte 2003 die Medien. 20 Jahre später ist der Fall immer noch nicht aufgeklärt, aber Ryders Stiefsohn Guy will das ändern. In der...

Weiterlesen

Ermittlungen in einem Cold Case

Zwanzig Jahre nach dem ungeklärten Mord an seinem Stiefvater Luke Ryder bringt Guy Howard als Regisseur sechs Experten zusammen, die den Cold Case in der True-Crime Show „Infamous“ neu untersuchen sollen. Und schon bald tauchen neue Beweise und Indizien auf, die den Fall voranbringen könnten. Wissen die Experten dieses Falles mehr als sie zugeben wollen? Und kann der Mordfall nach all den Jahren noch aufgeklärt werden?

Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich vor allem durch die...

Weiterlesen

Lasst euch darauf ein!!!!

Bei diesem Klappentext und diesem Aufbau konnte ich einfach nicht widerstehen, obwohl ich mir lange nicht sicher war, ob mir dieser skript-mäßige Aufbau wirklich gefallen würde. Aber man muss es ausprobieren: Offen sein für neues!!

Unser Cold Case beschäftigt sich mit “Luke Ryder”. Ein junger verheirateter Mann, der brutal ermordet von seinen Stieftöchtern gefunden wird. Fast 20 Jahre später ist noch immer kein Mörder gefunden und sein Stiefsohn Guy versucht gemeinsam mit einem Team...

Weiterlesen

Cold-Case-Krimi

Zuerst einmal das Cover, es springt einem sofort ins Auge. Der Fingerabdruck passt gut, da wir uns die Beweise des Falls in der Geschichte nochmal genauer anschauen und die orangen Linien erinnert an ein Whiteboard. Bei dem man zwischen verschieden Beweisen und Hinweise neue Verbindungen markiert.

Darüber hinaus möchte ich anmerken das ich selbst, seltener Thriller/Krimis lese. Aber eine gute Krimi Serie, liebe ich.
Schlussendlich war es der Stiel des Buches der mich sofort...

Weiterlesen

Herausforderndes Miträtseln

Was einmal Vampire oder Superhelden waren, das ist aktuell vor allem True Crime oder Whodunnit, wobei diese beiden Genres für mich einen ähnlichen Trend bedienen. Dazu lässt sich der Trend quer durch alle Medien finden. Man findet ihn in Podcasts, in Büchern, in Filmen und in Serien. Bislang hat mich die Thematik vor allem seriell interessiert. Bei Büchern habe ich mich bislang vor allem auf die rein fiktionalisierten Krimis und Thriller verlassen. "Murder in the Family" von Cara Hunter...

Weiterlesen

Geniales Konzept

Wer hat Luke getötet? Das ist die zentrale Frage dieses Buches, das sich eines 20 Jahre alten Cold Cases annimmt. So weit ist das nicht weiter außergewöhnlich und schon zigfach von Autoren verarbeitet worden, einfach weil das noch immer viele Leser zieht, aber die Autorin hat so einige Überraschungen parat. Besonders die Art der Präsentation ist eine Besondere.

Selten ist ein Blick in die Leseprobe so wichtig wie bei diesem Buch. Es ist mal was ganz anderes, wie ein Regiebuch zu einer...

Weiterlesen

Den Stil muss man mögen

Ein Cold-Case, eine TV-Show: Ein Expertenteam untersucht live vor der Kamera den Mord an Luke Ryder, der 2006 im Garten seines Hauses in London gefunden wurde. Als Hinterbliebene werden eine wohlhabende ältere Witwe und drei Stiefkinder aufgeführt. In der TV-Show „Infamous“ landen die Beweise erneut auf dem Tisch – mit bahnbrechenden Ergebnissen.

Nachdem ich den Teaser für dieses Buch gelesen hatte, war ich Feuer und Flamme für diese Story! Ich mag neue Ideen, die das jeweilige Genre...

Weiterlesen

Spannend, aber überkonstruiert

Zum Inhalt:
Vor 20 Jahren wurde Luke Ryder, der junge Ehemann von Guys Mutter, ermordet und Guy - inzwischen Regisseur - will die Umstände dieses Verbrechens in einer True-Crime-Serie aufklären. Unterstützt wird er von unterschiedlichen Experten im Metier der Kriminalverfolgung und einem Team der Produktion.

Mein Eindruck:
Durch die unterschiedliche Art der Medien (Zeitungsberichte, Live-Diskussionen, Mails....) lockert die Autorin ihre Geschichte sehr gut auf. Man fühlt...

Weiterlesen

Ein Must-Read für jeden True-Crime Fan

Mit "Murder in the Family" haben wir das perfekte Buch für jeden True-Crime Fan, welches mal etwas komplett anderes ist.

 

Denn hier übernehmen wir sozusagen, eine Ermittler Rolle und rätseln ununterbrochen mit, um den Fall zu lösen. Man muss sich hierbei stark auf die Dialoge, Erzählungen und Artikel fokussieren. Es war, als würde man die Ermittlungen in Echtzeit verfolgen/übernehmen und die Teile eines Puzzles zusammensetzen. Ich hatte von Anfang an einen kleinen Verdacht,...

Weiterlesen

Ungewöhnliche Aufbereitung

Ich bewundere die Autorin für ihren Mut und ihren Einfallsreichtum. Mit ihrer Aufbereitung gleicht diese Geschichte keiner anderen, die ich bisher gelesen habe. Sie setzt sich aus Dokumenten, Chats und Drehbuchausschnitten zusammen. Das hat mich zu Beginn gleichermaßen irritiert, wie fasziniert.

Ich verstehe den Gedanken hinter diesem Format. Als Leser fühle ich mich so ein Stückweit mehr als Teil des Ermittlerteams und kann auf intensivere Weise mit rätseln. Das hat mich von Anfang...

Weiterlesen

Film ab, Klappe, Cut

Luke Ryder wurde vor 20 Jahren im Garten des großzügigen Familienhauses tot aufgefunden. Von seiner Stieftochter. Zurückblieben sind die reiche (und ältere) Witwe und ihre drei Kinder, dazu noch ein Stiefsohn aus der ersten Ehe der Witwe. Den Mörder fand man bislang nicht. Guy, der Sohn der Witwe, ein erfahrener Fernsehmensch, will als Regisseur den Fall aufarbeiten. Denn ihn ließ dieser Mord nie zur Ruhe kommen (obwohl er den Stiefvater eigentlich nicht besonders mochte, aber das steht auf...

Weiterlesen

Ungewöhnlich erzählt!

4.5 Sterne

Im Buch geht es um die True-Crime Show "Infamous", die alte Fälle nach Jahren wieder ans Licht bringt und mit den neuesten Methoden versucht, diese Fälle nun aufzuklären. Diesmal geht es um einen Fall, der sich im Dezember 2003 ereignet hat. Damals wurde Luke Ryder ermordet im Garten der Familienvilla aufgefunden, er war erst kurze Zeit mit der wohlhabenden Witwe verheiratet und hinterlässt diese, sowie drei Stiefkinder. Eines der Stiefkinder ist der Ressigeur der True-...

Weiterlesen

True Crime meets Reality TV

True Crime meets reality-TV. Das ist die Idee von Cara Hunters Thriller “Murder in the Family“. Und darum geht’s:
Im Rahmen der bekannten True-Crime-Show „Infamous“ soll ein inzwischen zwanzig Jahre alter Mordfall neu beleuchtet werden, der zu seiner Zeit landesweit Schlagzeilen machte. Das Opfer: Luke Ryder, ein junger Australier, der durch die überraschende Heirat mit der älteren Witwe Caroline Howard Teil einer wohlhabenden Londoner Familie wurde. Kaum ein Jahr nach der Hochzeit...

Weiterlesen

Tolle True Crime

Dies ist eine Geschichte a la True Crime gespickt mit Skripten, Zeitungsartikel, Chatverläufen und Beweisstücke.

Die Geschichte ist wie eine TV Serie geschrieben und man liest, was die jeweiligen Beteiligten sagen. Immer wieder kommen dazu bildlich beschriebene Einblenden, die mich als Leser noch mehr in die Story ziehen.

Die Story hat einige Cliffhanger, die meist mit dem jeweiligen Ende einer TV Folge zusammenfallen.
Ich habe gespannt alles gelesen und gerätselt bis zum...

Weiterlesen

Wer ermordete Luke Ryder?

Zwanzig Jahre sind vergangen seitdem man die Leiche des ermordeten Luke Ryder in seinem Garten in einem noblen Londoner Wohnviertel fand. Niemand hatte etwas gesehen, niemand etwas geahnt und bis heute konnte der Fall nicht aufgeklärt werden. Guy Howard, Lukes Stiefsohn und TV-Regisseur, möchte den Fall nun neu aufrollen. Dafür hat er für die TV True Crime Show Infamous Experten zusammengerufen, die vor laufender Kamera den Fall neu aufrollen sollen. Dabei sind unter anderem ehemalige...

Weiterlesen

Spannendes und interessantes Buch

Das Buch „Murder in the Family“ ist mir sofort ins Auge gesprungen, da das Cover sehr schön gestaltet ist. Im Hintergrund ist ein Fingerabdruck, mit einer speziellen und erhabenen Struktur, zu sehen, darüber sieht man den Titel sowie rote Wollfäden, durchzogen von Reißzwecken, die typisch für Ermittlungen sind, um Verbindungen zwischen Tätern, Fotos, etc. herzustellen.
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich dieses Buch einfach lesen musste.
Im Dezember...

Weiterlesen

Toller Aufbau

Ein Cold Case soll in einer TV-Show neu betrachtet und aufgeklärt werden. 

Luke Ryder wurde ermordet, allerdings hat niemand was gesehen und es gab nie eine Anklage. Kann das Ermittlerteam der True Crime Show den Fall lösen? Regisseur ist Guy, eins der Kinder des Opfer. 

Die Drehbuch Art, in der das Buch geschrieben ist, muss man mögen, ich mag es eigentlich nicht, hier war es aber so gut durch Zeitungsartikel, Chat- und Emailverläufe etc. sodass es sehr abwechslungsreich ist...

Weiterlesen

interessant, aber nicht meins

          Ein nicht gelöster Kriminalfall aus dem Jahr 2003 wird in einer True Crime Show neu aufgerollt. Luke Ryder wurde auf dem Familienanwesen ermordet und hinterließ eine Frau und 3 Kinder.

Ich bin ein sehr großer True Crime Fan und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist mit keinem Thriller zu vergleichen den ich bisher gelesen habe. Wirklich gut finde ich dies nicht. Der Schreibstil war für mich ungewohnt, ich lese gerne flüssig. Dies war mir durch die vielen...

Weiterlesen

Weniger Thriller als eine Kaffeklatschrunde für einen gemächlichen Krimi

„Murder in the Family“ ist eine unfassbar interessante Idee, einen Mordfall in einen Roman zu bringen. Das der Mordfall an Luke Ryder nach 20 Jahren immer noch ungeklärt ist, lässt den Stiefsohn und heute Regisseur Guy Howard nicht los. Zusammen mit dem Produzenten Nick Vincent und einen Team voller Experten, von der Polizei bis hin zur Psychologin, sollen in der der berühmten mehrteiligen Serie Infamous« den Cold Case Fall auflösen. Für diejenigen welche den Begriff Cold Case nicht kennen,...

Weiterlesen

Cold Case Ermittlung mal anders

Wer tötete Luke Ryder? Auch nach zwanzig Jahren wurde sein Mörder nicht gefasst und nun versucht sein Stiefsohn Guy, damals noch ein Kind, es mit einem TrueCrime Format, mit einer Serie - Infamous -, die ganz klassisch wie früher, erst nach und nach in sieben Teilen erscheinen wird. Das Buch enthält Mails, Zeitungsausschnitte, Bewerbungsunterlagen, Vorstellungen der Familienmitglieder, Regieanweisungen,...
Interessant gemacht, manches spannend geschrieben, einiges eher nicht so. Ich...

Weiterlesen

Murder in the Family

Guy hat mit seiner Familie vor 20 Jahren eine Familientragödie miterlebt, als sein Stiefvater ermordet im Garten ermordet wurde und der Täter wurde nie gefasst. Jetzt soll eine mehrteilige Doku über den Cold Case Fall etwas Licht ins Dunkel bringen und vor allem dem Sender Einschaltquoten bringen.

Guy ist Produzent der Serie und war zum Zeitpunkt des Verbrechens 10 Jahre alt und nun den nötigen Abstand. Seine beiden älteren Schwestern können sich noch gut erinnern, seine Mutter ist...

Weiterlesen

Krimi neu erfunden

Dies ist definitiv die nächste Büchergeneration! Super gute Idee, die Spaß macht zu lesen. Auch wenn es für mich eher Krimi als Thriller war, da die Lesergemeinschaft hier weniger am Tathergang, als viel mehr an der Recherchearbeit beteiligt ist.

So richtig was unter dem Konzept vorstellen konnte ich mir nicht. Ich dachte, man bekommt direkt am Anfang alle Untersuchungsergebnisse vom damaligen (fiktiven) Fall und muss diese nochmals durchkauen. Stattdessen kommen im Laufe der...

Weiterlesen

Ein solider Thriller, aber auch nicht mehr

Meine Meinung:
In meinen Augen ist dieser Thriller ein wirklich überaus solider, der mich über mehrere Stunden gut unterhalten hat, aber eben leider auch nicht mehr, denn brillieren tut dieser nicht.
Der Beginn der Geschichte war in meinen Augen sehr zackig, schnelllebig und für einen Thriller typisch erzählt, sodass man als Leser sehr zügig die ersten Seiten verschlingt, da man so gespannt ist wie die Geschichte von "Murder in the family" ausgehen wird. Doch sehr schnell merkte...

Weiterlesen

Cooles neues Crime-Konzept, inhaltlich aber noch ausbaufähig

Mir ihrem Buch „Murder in the Family“ hat Cara Hunter ein ganz spezielles Leseerlebnis geschaffen, welches mir von der Idee her richtig gut gefiel. Das gesamte Buch dreht sich um die Aufklärung eines Cold Cases, soweit erst mal nichts Neues. Die Ermittlungen finden allerdings in Form einer TV-Show statt und wir Leser:innen bekommen davon das Skript und weiteres Zusatzmaterial zu lesen. Dabei sind die Kapitel relativ gleich aufgebaut. Zunächst liest man die jeweilige Serienfolge, diese...

Weiterlesen

Hebt sich von der Masse ab

Klappentext:
„Es war ein Fall, der die ganze Nation bewegte und doch nie aufgeklärt wurde: Dezember 2003, Luke Ryder wird ermordet im Garten des Familienhauses in London aufgefunden und hinterlässt eine wohlhabende ältere Witwe und drei Stiefkinder. Niemand hat etwas gesehen. Doch jetzt, Jahre später, werden die Geheimnisse live vor der Kamera gelüftet. Eine Gruppe von Experten untersucht in der True-Crime-Show ›Infamous‹ erneut die Beweise – mit schockierenden Ergebnissen. Weiß das...

Weiterlesen

Erfrischend anders

Meine Meinung:

Der Thriller „Murder in the Family“ (dtv, 02/2024) ist das erste Buch, das ich von Cara Hunter lesen. Und für die Autorin das erste Buch, das sie in diesem – wirklich außergewöhnlichen - Stil schreibt. Ein bisschen wie das Skript eines Filmes, dazwischen immer wieder Zeitungsausschnitte, Mitschnitte aus Gesprächen und Nachrichten/E-Mails zwischen den Beteiligten/Angehörigen.

Wir haben ein spannendes gemischtes Expertenteam, mit dem gemeinsam wir ermitteln. Ein...

Weiterlesen

Interessantes Krimi-Konzept!

Idee und Umsetzung des Krimis als TV-Show gefällt. Wie ein Drehbuch ist dieser Cold-Case aufgebaut, als Serie mit Regieanweisungen, Kameraeinstellungen, Dialogen eines mehrköpfigen Teams aus Sachverständigen, deren Lebenslauf mit Bild abgedruckt ist. Wie sich nach und nach herausstellt, scheint manch einer dieser sechs Experten involviert zu sein in diesem Fall, der alle Familienmitglieder des Regisseurs betrifft. Auch Social-Media und Zeitungsausschnitte runden die weltweit ausufernden ...

Weiterlesen

Der etwas andere Thriller

Vor 20 Jahren wurde Luke Ryder getötet, der Täter wurde nie gefunden. In einer neuen True Crime TV Show soll ein Expertenteam den Fall neu aufdecken. Werden sie den Täter nach so langer Zeit finden?

Das Buch ist definitiv mal ein etwas anderes Lesevergnügen, denn die Geschichte ist wie ein Skript aufgebaut und man fühlt sich fast so, als wäre man selbst beim Dreh der TV-Show dabei. Dazu kommen zwischendrin immer wieder Zeitungsartikel, Chatnachrichten oder auch Grafiken zu...

Weiterlesen

Whodunit in faszinierendem Format

In ihrem Thriller „Murder in the Family“ lässt die Autorin Cara Hunter einen zwanzig Jahre zurückliegenden Cold Case auf aussergewöhnliche Weise neu aufrollen. Filmemacher Guy Howard möchte im True Crime Format vor laufender Kamera verschiedene Fachleute den damals brutalen Mord an seinem Stiefvater aufklären lassen. Er selbst war damals zehn Jahre alt und lädt das Filmteam an den Londoner Originalschauplatz des damaligen Mordes ein, den Familiensitz in Campden Hill. Werden sie diesmal...

Weiterlesen

Hat mir nicht gefallen

Das Cover und die Inhaltsangabe haben mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht.

Aber leider war dieses Buch rein gar nichts für mich.

Dieses Buch ist wie ein Regiebuch zu einer Show geschrieben. Das hat mich am Anfang gewundert und ich dachte, okay mal was anderes. Aber leider konnte ich mich damit überhaupt nicht anfreunden. Es war für mich sehr zäh zu lesen und konnte mich zu keiner Zeit fesseln.

Die Auflösung war ganz gut.

Fazit:
Für alle, die sehr...

Weiterlesen

Ein alter Fall

Im Rahmen seiner True Crime Serie „Infamous“ will der Regisseur Guy Howard einen alten Mordfall wieder aufrollen. Sein Stiefvater Luke Ryder wurde vor zwanzig Jahren brutal ermordet. Gemeinsam mit dem Produzenten Nick Vincent wurde ein Expertenteam zusammengestellt. Gemeinsam wollen sie jedem Hinweis nachgehen. Wegen Guys Verbindung zu dem Toten haben sie auch Zugang zu dem damaligen Tatort. Und auch eine der beiden älteren Schwestern des Regisseurs gibt ein paar Auskünfte. Obwohl die...

Weiterlesen

Originell!

Ich habe das Buch aus Neugier, wegen der vielen begeisterten Rezensionen und weil ich die originelle Herangehensweise interessant fand, gelesen: Fiktion, getarnt als True Crime. Mein persönliches Interesse war nicht besonders hoch, da ich befürchtete, dass ich bei diesem Format nicht richtig mitfiebern könnte, doch das erweis sich als falsch - ich fand “Murder in the Family” wirklich packend! 

Ein Cold Case soll während einer 7-teiligen True-Crime TV-Show aufgeklärt werden: Sechs...

Weiterlesen

Spannend, aber das Erzähl-Format war nichts für mich

Es geht um einen Cold Case. Vor etwas mehr als 20 Jahren wurde in einem herrschaftlichen Anwesen ein Mann ermordet. Der oder die Täter*in wurde nie gefunden.
Das Opfer war deutlich jünger als die hinterbliebene Witwe. Die drei Stiefkinder des Opfers lebten damals ebenfalls im Haus.
Nicht nur Täter*in, auch Motiv blieben damals im Dunkeln.

Jetzt ist eines der Kinder in der Filmbranche aktiv und hat die Idee, eine Live-Sendung mit dem Ziel der Aufklärung des Cold Cases zu...

Weiterlesen

Spannendes, kreativ gestaltetes Buch

Das Buch ist sehr abwechslungsreich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Insgesamt fand ich die Umsetzung sehr passend zu der TV-Show, die das ganze Buch quasi abbildet. Ein Kapitel ist sozusagen eine Episode und natürlich gibt es an deren Ende Cliffhanger, sodass man direkt weiterlesen muss. Der Großteil ist als eine Art Drehbuch geschrieben, in dem nur Namen und dazugehöriger Text sowie Szenenbeschreibungen enthalten sind. Daneben gibt es immer mal wieder Zeitungsartikel, private...

Weiterlesen

Innovative Aufmachung

"Murder in the Family" von Cara Hunter ist ein Thriller in einer ganz anderen Lesart. Für mich macht gerade das den Reiz dieser Geschichte aus, es kann unter Umständen aber auch anstrengend sein, ich empfehle hier wirklich eine Leseprobe.
Im Dezember 2003 wird Luke Ryder auf seinem weitläufigen Grundstück aufgefunden. Brutal ermordet. Er hinterlässt eine reiche Witwe und zwei Stieftöchter, einen Stiefsohn. Zeugen gibt es keine, die Hauptverdächtigen können auch entlastet werden, der...

Weiterlesen

Ein besonderer Thriller (Highlight)

Das Konzept, eine TV-Sendung in Buchform zu packen, hat mich fasziniert und schnell in den Bann gezogen. Aus der innovativen Idee ist ein absolut genialer Plot entstanden. Natürlich habe ich wie verrückt versucht mitzurätseln und mir den Kopf zerbrochen, wie alles zusammenhängt und wo es letztendlich hinführt. Eventuell hatte ich dabei auch mal den Hauch der richtigen Lösung im Kopf. Mit überraschenden Wendungen bin ich aber ständig wieder auf andere Fährten gelockt worden. Ständig werden...

Weiterlesen

Cold Case mal anders

Dieser Krimi ist wirklich etwas Besonderes und genial gemacht. Die Erzählstruktur ist wie eine Dokumentation oder Mitschrift der zugrundeliegenden Cold Case-Fernsehserie mit Regieanweisungen, Gesprächsausschnitten, Social Media Kommentaren, usw. Es gibt keinen übergeordneten Erzähler, sondern die Geschichte erzählt sich aus den Fakten. Als Leser hat man das Gefühl ernst genommen zu werden, da man sich selber aufgrund dieser Daten ein Bild machen kann. Auf den ersten Seiten war diese...

Weiterlesen

Infamous

Infamous ist eine berühmte True-Crime-Serie in England, in der vor laufender Kamera Cold Cases wieder neu aufgenommen und unter besten Umständen gelöst werden. Diese Show verspricht noch einen Extraknaller. Der Regisseur Guy Howard möchte den Fall seines ermordeten Stiefvaters aufnehmen. Dafür werden sechs Experten aus der Strafverfolgung bzw. Journalismus eingeladen. Ein Ex-Cop aus New York, ein ehemaliger Londoner Kriminalbeamter, ein Staranwalt, ein Journalist, eine Psychologin und ein...

Weiterlesen

Hat was

Zum Inhalt:
Luke Ryder wurde ermordet im Garten des Hauses aufgefunden und der Mord wurde nie aufgeklärt. Jahre später widmet sich eine Gruppe von Experten in einer True-Crime-Show dem damaligen, ungelösten Fall und geht den Hinweise und Beweisen nochmal auf den Grund und kommt zu neuen Erkenntnissen, die es nahelegen, dass da jemand mehr weiß oder doch nicht?
Meine Meinung:
Das ist mal ein Buch, bei dem man sich erst mal auf die Art der Erzählung einlassen muss, denn es...

Weiterlesen

Innovativer Krimi

Der Krimi „Murder in the Family“ handelt von einem Cold Case, dessen Aufklärung auf eine innovative Weise erzählt wird, die ich so bisher nicht gelesen habe. 

Vor der Kamera soll der Tod an Luke Ryder aufgeklärt werden, der vor zwanzig Jahren tot im Garten aufgefunden wurde. Der Mord konnte nie aufgeklärt werden. Sein Stiefsohn Guy, der nun als Regisseur tätig ist, möchte nun von einer Gruppe von Experten in der True-Crime-Show „Infamous“ die Beweise erneut beleuchten und untersuchen...

Weiterlesen

Miträtseln, um den Täter zu überführen

          Kriminalromane gehören zu einer meiner liebsten Büchergenres und dies ist wieder ein besonderer Fall, da man mit den Ermittlern mit Rätselt wer der Täter war im Form eine Podcasts. Die Prämisse erinnerte mich sofort an "only murders in the building", du die Handlungelemente auch Anklang finden.

Zeitungsberichte, Fotos, Textnachrichten, Voicemail Nachrichten, Umfragen und Diagramme bieten ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Leseerlebnis. Twiste und Täuschungen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783423220651
Erschienen:
2024
Verlag:
DTV
8.4386
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (57 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 60 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: