Magazin

Jörg Böhms Lesung in Jussi's Krimi Café

„Jörg bei Jussi“ oder „Dreams come true“

Was kann es für eine Leseratte Schöneres geben, als auf eine Lesung und mit dem Autor auf „Tuchfühlung“ zu gehen?
Deshalb zögerte ich auch nicht, als ich las, dass der Krimiautor Jörg Böhm am 05. September 2014 in Hamburg im Krimi-Café „Jussi“ liest. Beide - Jörg und Jussi - haben sich ihre Träume erfüllt - Jörg mit dem Schreiben von Büchern und Bianca mit der Eröffnung des Krimi-Cafés, in dem sie ihre Leidenschaft zum Beruf und Dinge, die sie liebt (leckere Kuchen backen, skandinavische Krimis und und und) macht.
Also schnappte ich mir meine Nachbarin und gute Freundin und wir zogen um 18:20 Uhr daheim los. „Jussi“ ist gut mit den Öffis erreichbar und eine halbe Stunde später standen wir vor dem Café. Ein paar Stufen hinab entführten uns in eine wundervolle, liebevoll eingerichtete Welt der Bücher, die besonders durch Kleinigkeiten ein besonderes Flair hervorruft. Auch die Herzlichkeit, mit der wir willkommen geheißen wurden, war einfach herzerwärmend. Das macht die Gräueltaten in den skandinavischen Krimis und Thrillern erträglich. Doch auch andere Länder sind vertreten und es gibt auch ein „Kinderzimmer“, in dem der geneigte Leser, hübsche skandinavische Kinderbücher, wie z.B. die Mumins und Geschichten von Astrid Lindgren, findet.
Bis Jörg Böhm eintraf, setzten wir uns noch draußen an einen Tisch und warteten auf den Beginn der Lesung. Dann war es endlich soweit. Bianca hieß Jörg und uns herzlich willkommen und nach lieben Worten von Jörg startete er die Lesung. Zuerst wurden Passagen aus dem zweiten Emma Hansen Krimi „Und die Schuld trägt deinen Namen“ gelesen, dann gab es eine kleine Pause, in der wir an die Luft gingen, denn der Abend war so richtig hübsch lau. Im Anschluss las Jörg noch Passagen aus seinem  ersten Krimi „Und nie sollst du vergessen sein“ und dann konnten wir Fragen stellen. Es entspann sich ein abwechslungsreiches Gespräch und Jörg plauderte frei von der Seele weg.
Leider war es dann auch schwupp-di-wupp schon 23 Uhr und allmählich löste sich die geneigte Hörerschaft auf.
Ein ganz großes „Danke“ an Jörg und Bianca für diesen wundervollen Abend, der viel zu schnell vorbei war.
Weitere Infos zu den beiden findet ihr unter http://jörgböhm.com und http://www.jussi-krimicafe.de oder auf Facebook.

Jörg und ich Bianca von Jussi's Krimi Café und ich Jörg und meine Nachbarin (ein neuer Fan)

Kommentare

locke61 kommentierte am 06. September 2014 um 16:30

schade, das Hamburg soweit von mir entfernt ist :( da würde ich ab und zu durchschauen. Aber vielleicht klappt es ja mal mit unserem Tripp nach HH.

wandagreen kommentierte am 06. September 2014 um 17:31

Hübscher Artikel. Kopf beim Aufgenommen werden gerade halten, wirkt noch selbstbewusster.

Sommerzauber02 kommentierte am 06. September 2014 um 19:42

Vielen Dank für den Artikel. So wäre ich nicht auf den tollen Buchladen Jussi aufmerksam geworden, den ich irgendwann noch besuchen möchte.

Borkum kommentierte am 10. September 2014 um 21:14

Vielen Dank für den Bericht. Das Buchcafé kommt auf die "zu besuchen"-Liste für den nächsten Trip nach Hamburg.

Ritaballhaus kommentierte am 19. September 2014 um 19:57

Toller Artikel und ein toller Autor!

marsupij kommentierte am 30. September 2014 um 17:57

Toller Artikel und beim nächsten Hamburg Besuch werde ich dem Laden mal einen Besuch abstatten. Aber das dauert leider noch.