Rezension

Super spannend und fesselnd

Aura 3: Aura - Der Fluch - Clara Benedict

Aura 3: Aura - Der Fluch
von Clara Benedict

Bewertet mit 5 Sternen

Nach dem schwachen Band eins (Die Gabe) und starken Band zwei (Der Verrat) konnte ich gar nicht anders und musste wissen wie es in Band drei (Der Fluch) weiter geht und endet. Es geht spannend weiter und der Schreibstil ist sehr angenehm und packend.

 

Die Protagonisten konnten mich hier sehr überzeugen. Ich verstehe Hannah und ihre Bedenken, ihre Gefühle gegenüber Raphael und ihren Freunden aber auch was sich da zwischen ihr und Valentin entwickelt und ich kann ihre Entscheidung sehr gut verstehen.
Mich haben hier die beiden Jungs mehr als überrascht. Aus dem lieben Raphael ist ein sehr einnehmender, bevormundender Raphael geworden der Entscheidungen trifft ohne sie abzusprechen und sich auch gegenüber Hannah nicht immer Ritterlich verhält. Und auch Valentin hat mich sehr überrascht, so kenne ich ihn doch als Gefühlskalt und berechnend. Nun zeigt er hier aber eine völlig andere Seite aber ist sich selber dennoch treu. Der „neue“ Valentin gefällt mir sehr gut.

 

Die Idee und die Umsetzung sind mehr als gelungen. Ich habe diesen Band verschlungen und ich bin begeistert was sich hier alles abgespielt hat. Hier ist wirklich die ganze Zeit was los und andres als in „Die Gabe“ dachte ich hier nicht Ansatzweise daran das Buch zur Seite zu legen. Fast in einem Rutsch, mit winzigen Minipausen habe ich es durch gesuchtet. Es ist spannend. Die Beschreibungen sind sehr gelungen und ich konnte mich gut hinein finden. Das Buch hat mich sehr gut abgeholt. Einzig mit dem Ende bin ich nicht wirklich glücklich. Bei mir sind noch einige Fragen offen geblieben, mir fehlt einfach ein abschließender Epilog.

 

Das Cover und den Klappentext finde ich sehr ansprechend und auch passend. Das Cover fügt sich sehr gelungen in die Reihe ein und ich finde sogar die Farben klasse.

 

 

Fazit:

Mir hat „Der Fluch“ sehr gut gefallen, ich habe es durch gesuchtet allerdings fehlt mir am Ende ein kleiner Epilog der die Fragen, die ich noch habe, klärt. Insgesamt kann ich „Der Fluch“ absolut empfehlen.