Leserunde

Leserunde zu "Unwritten Love" (Teresa Sporrer)

Unwritten Love -

Unwritten Love
von Teresa Sporrer

Bewerbungsphase: Bis zum 21.03.

Beginn der Leserunde: 28.03. (Ende: 18.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Planet! Verlags – 20 Freiexemplare von "Unwritten Love" (Teresa Sporrer) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

// Bei diesem Beitrag handelt es sich um bezahlte Werbung, da der Planet! Verlag uns für die Leserunde Freiexemplare zur Verfügung gestellt hat. Diese Werbung wird allen Mitgliedern von "Was liest Du?" angezeigt. //

ÜBER DAS BUCH:

***Veredelte Klappenbroschur mit dreiseitigem Farbschnitt und Buchwächter (gestanzte Charakterkarte zum Aufstellen) – nur in der ersten Auflage***

Studentin bei Tag – Bestsellerautorin bei Nacht. Unter dem Pseudonym A. Lovelace schreibt Livia supererfolgreiche Liebesromane. Und nun soll ihr Buch verfilmt werden! Einziger Haken: Ausgerechnet Julian Collins, der abgestürzte Star, soll die männliche Hauptrolle verkörpern. Für Julian ist es die letzte Chance, seine Karriere zu retten. Dass er dazu in einem »Kitschroman« mitspielen muss, schmeckt ihm gar nicht. Auch Livia hat wenig übrig für den arroganten Julian. Doch dann schlägt Julian die Rolle eiskalt aus und die Verfilmung steht auf der Kippe. Livia ist fest entschlossen, Julian von seinem Glück zu überzeugen. Sich in ihn zu verlieben, war allerdings nie Teil des Skripts …

Witzig-spritzige Enemies-to-Lovers-Romance mit Book-Vibes, viel Charme und einer Prise Fake Dating.

ÜBER DIE AUTORIN:

Teresa Sporrer hegte schon ihr ganzes Leben lang eine große Leidenschaft für Bücher: zunächst als Leserin, später auch als Bloggerin und mittlerweile ist sie selbst eine erfolgreiche Autorin. Ihre Reihe über verwegene Rockstars spielte sich in die Herzen vieler Leser:innen. Neben witzig-romantischen Lovestorys schreibt sie außerdem Fantasy-Romane über Antihelden wie ruchlose Piraten oder giftige Hexen. 

 

18.04.2024

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
miamina kommentierte am 04. April 2024 um 02:46

Hab auch den zweiten Abschnitt durchgesuchtet, auch wenn es hier ein bisschen weniger turbulent zugegangen ist. Es war schon irgendwie klar, dass die Absprache mit dem Fakedating nicht so einfach einzuhalten ist. Natüüüürlich verliebt sich keiner und es wird auch nicht rumgemacht. Hehehe, von wegen. Ich versteh gar nicht, warum die beiden sich erst so spät eingestehen, dass sie einfach aufeinander abfahren. Warum hat sie nur die Prüfung sausen lassen? Das musste nun echt nicht sein, auch wenn sie ihr Studium gar nicht mag, hätte sie so wenigstens bald den Abschluss in der Tasche...

Die Enthüllung über Julians Ausrutscher mit dem Paparazzo war interessant. Es ging also um seine Schwester, die eine Transfrau ist, wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn der Typ sie beleidigt hat, dann versteh ich, warum Julian da ausgeflippt ist. 

Als Heidi auf der Bildfläche erschienen ist, hab ich Böses geahnt, genau wie Livia. Doch Heidi scheint eigentlich ein echt toller Mensch zu sein und noch dazu hat sie Livia am Schreibstil erkannt. Ihre frühen Texte haben ihr wohl seinerzeit sehr geholfen. Irre!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
ketty kommentierte am 04. April 2024 um 21:44

Ich kann dir in allem zustimmen.

Bei Heidis plötzlichem Auftauchen war ich auch skeptisch. Ich trau dem Braten nicht, aber sie ist wohl eine von den Guten. Dass sie Livia anhand ihres Schreibstils erkannt hat fand ich schon ziemlich weit hergeholt, aber gut, es passt halt zur Geschichte.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buecherschildkroete kommentierte am 05. April 2024 um 23:34

Ich konnte auch nicht verstehen, dass sie die Prüfung hat sausen lassen. Es war wirklich unnötig.

Heidi habe ich auch nicht getraut. Irgendwie lief es zu rund. Ich bin mal gespannt, ob da noch etwas kommt, auch wenn ich Livia wünschen würde, dass sie eine neue Freundin bekommen würde.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buch_geblätter kommentierte am 11. April 2024 um 21:31

Ich finde Heidi auch sehr sympathisch und bin gespannt ob es so bleibt

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 22:53

Ich glaube, selbst wenn sie die Prüfung versucht hätte, hätte sie es nicht geschafft. Und wenn man nur eine bestimmte Anzahl an Versuchen hat, tritt man dann lieber gar nicht an.

Bei Heidi bin ich, ehrlich gesagt, immer noch skeptisch.
Ich denke, da kommt noch ein böser Schachzug.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
ketty kommentierte am 04. April 2024 um 21:40

Also ich muss sagen mit Fake-Dating hätte ich hier erstmal gar nicht gerechnet.

So ganz verstehe ich den Sinn auch nicht. Die geheimen Dates sind allerdings richtig süß und es wird deutlich, dass die beiden auf jeden Fall auf Körperkontakt stehen.

Hinter Julian scheint ja echt ein sehr loyaler und gefühlvoller Mann zu stecken. Gabe ich das richtig verstanden, dass Charlotte früher ein Mann war und jetzt bisexuell ist? Und um zu verhindern, dass das an die Öffentlichkeit gerät hat er den Paparazzi verprügelt? Ich glaube irgendwo stand auch, dass vermutet wird, dass er einen Bruder hat, er es aber noch nie bestätigt hatte. Das würde ja dann passen.

Das Livia jetzt einfach die Vorlesungen schwänzt und dann noch nicht mal zur Prüfung erscheint find ich gar nicht gut. Die sechs Monate würde sie auch noch schaffen. Ansonsten waren die Jahre davor ja quasi umsonst.

Ja und nun zu Heidi. Wie wir ja vermutet haben hat sie die Hauptrolle in der Verfilmung bekommen. Dass sie nun einfach bei Julian auftaucht und mit Livia essen und was trinken geht, fand ich schon seltsam. Ich habe die ganze Zeit irgendwelche Hintergedanken und Intrigen vermutet, aber sie scheint ja nett zu sein!? Die Nachrichten zwischen ihr und Julian hatten mir irgendwie was anderes vermittelt.

Ich hab so das Gefühl als könnte aus Heidi und Charlotte noch was werden...

 

 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buecherschildkroete kommentierte am 05. April 2024 um 23:39

Mit Charlotte bin ich auch etwas verwirrt gewesen. Ich habe es auch so verstanden wie du, aber dass sie bisexuell ist, habe ich wohl überlesen.

Das mit der Prüfung ist wirklich blöd. Ob sie das Jahr noch weiter studiert ist echt fraglich.

Ich bin auch etwas vorsichtig, was Heidi betrifft, auch wenn sie eigentlich total nett war.

Heidi und Charlotte wäre natürlich auch eine tolle Idee.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 22:58

Bisexuell glaube ich nicht bei Charlotte.
Wenn sie eine Transfrau ist, dann war sie doch ein Mann und hat sich zur Frau "umwandeln" lassen. Ob schon alles, wird ja bisher nicht genannt. Aber ich habe es so verstanden, dass sie auf Männer steht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buecherschildkroete kommentierte am 05. April 2024 um 23:45

Ich musste den 2. Leseabschnitt auch unbedingt beenden. Mir gefällt das Buch immernoch sehr gut.

Ich mag es, wie Livia und Julian zueinander sind. Julian hätte ich wirklich ganz anders eingeschätzt. Er ist so nett und zuvorkommend zu Livia, es ist wirklich süß.

Mir hätte es besser gefallen, wenn man Charlottes Outing ausführlicher beschrieben hätte. Wie es mir scheint, bin ich nicht die einzige, die Verständnisprobleme hatte und noch ein paar kleine Fragezeichen hat. Ich mag Charlotte immernoch sehr und würde mich riesig darüber freuen, wenn sie ihre eigene Geschichte bekommen würde.

Heidi habe ich ehrlich gesagt zu beginn nicht über den Weg getraut. Irgendwie habe ich weiterhin ein ungutes Gefühl, hoffe aber, dass sie es mit Livia ernst meint und beide Freundinnen werden.

Ich fand es so süß, als Livia betrunken bei Julian aufgeschlagen ist. Und dann dieser Satz wegen ihrer Größe. "Ich bin platssparend." Da musste ich so herzhaft lachen, einfach herrlich.

Jetzt freue ich mich auf den letzten Leseabschnitt.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
MelaM kommentierte am 07. April 2024 um 22:03

Oh ja bei der Szene musste ich auch so lachen.

Und auch wie die Zwei miteinander umgehen mag ich sehr.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
wasserratte kommentierte am 11. April 2024 um 14:49

"Ich bin platssparend." Da musste ich so herzhaft lachen, einfach herrlich.

Das fand ich auch einfach genial. Das werde ich mir merken, wenn Freunde sich über meine Größe lustig machen :D

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buch_geblätter kommentierte am 11. April 2024 um 21:29

Den Spruch fand ich auch mega

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 22:59

Ich finde Julian auch wirklich süß.
Die Fake-Dates sind schon echt toll.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
MelaM kommentierte am 07. April 2024 um 22:01

Ich finde es toll wie hier über so viele Klischees aus Büchern gesprochen wird und auch angewendet werden und trotzdem bin ich nicht genervt.

Ich würde irgendwie total gerne mehr über Charlotte erfahren. Ich finde sie irgendwie interessant.

Heidi kann ich noch nicht hinzufügen trauen. Einfach weil sie in jedem anderen Buch jetzt die Böse wäre. Ich hoffe so sehr, dass dieses Klischee hier nicht angewendet wird.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buch_geblätter kommentierte am 11. April 2024 um 21:28

Von Charlotte möchte ich auch noch viel mehr erfahren. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:00

Das mit den Klischees und typischen Sätzen fand ich auch sehr interessantest.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
MelaM kommentierte am 08. April 2024 um 14:49

Oh und was mich etwas gewundert hat ist, dass vom Film eigentlich gar keine Rede mehr war.
Klar Heidi hat die Hauptrolle bekommen, aber eigentlich steht der Film ja auf wackeligen Beinen

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buecherschildkroete kommentierte am 08. April 2024 um 20:17

Zum Film wirst du später noch etwas erfahren

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:02

Vor allem, wer wird die männliche Rolle übernehmen?
Julian mit Heidi wäre echt zu seltsam.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
wasserratte kommentierte am 11. April 2024 um 14:47

Die Spannung zwischen Livia und Julian ist nicht mehr zu leugnen. Sie können sich beide nicht wiederstehen. Vor allem jetzt wo sie in einer Fake-Beziehung leben. 

Julian ist echt süß. Er hat damals seine Schwester vor dem Paparazzi verteidigt. Da hätte ich sogar ein paar mehr Details oder auch Rückblicke aus Julians Perspektive gut gefunden. Charlotte ist so ein spannender Charakter und ich finde es schön, wenn solche bedeutungsvolle Themen eine Stimme bekommen. Julian ist zudem Livia gegenüber sehr vorsichtig, trotzdem direkt und Gentleman-like unterwegs. Das gefällt mir.

Mich hat es auch total überrascht, dass Livia jetzt komplett ihr Studium vernachlässigt. Sie ist überhaupt nicht glücklich. Aber irgendwie finde ich es komisch, dass sie nicht mal mehr an der Prüfung teilgenommen hat. Das kam wie aus dem nichts. 

Im ersten Moment fand ich Heidi schon echt seltsam. Ich konnte / kann sie überhaupt nicht einschätzen. Tut sie nur so nett und hat irgendwas hinterhältiges geplant? Momentan tendiere ist dazu, dass sie nicht geplant hat, sondern wirklich so begeistert von Livia und ihrer Fanfiction Zeit ist. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Elbiemora kommentierte am 11. April 2024 um 21:20

Ich muss sagen, ich verstehe Livia nicht wirklich. Sie ist total widersprüchlich.  Einerseits ist sie schüchtern und introvertiert, andererseits ist sie bei Julian total frech und schlagfertig. Sie trifft solche spontanen und, für einen verschlossenen Menschen, gewagte Entscheidungen, wie nach Derby zu reisen, sich dort ein Zimmer zu mieten und dann auch noch eine Fake-Beziehung zu starten oder ihr Studium zu ignorieren. Auch mit Julians Schwester und der Ex versteht sie sich auf Anhieb super. Irgendwie passt das alles nicht in einem Charakter zusammen.

Ob ich das Buch trotzdem toll finde? Ja! Es ist einfach so unterhaltsam und witzig und süß! Und dass Bücher so ein großes Thema sind - das liebe ich total!

Ich mag Julian mehr und mehr, er ist so ein toller Kerl.

Bin so gespannt, wie es weiter geht!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:04

Ich glaube, Livia ist da so, weil sie denkt, dass sie nichts zu verlieren hat.
Wenn er eh nicht auf sie steht, wovon sie ausgeht, dann ist es ihr egal, was er von ihr denkt.
Und deshalb kann sie so locker sein.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:04

Ich glaube, Livia ist da so, weil sie denkt, dass sie nichts zu verlieren hat.
Wenn er eh nicht auf sie steht, wovon sie ausgeht, dann ist es ihr egal, was er von ihr denkt.
Und deshalb kann sie so locker sein.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
buch_geblätter kommentierte am 11. April 2024 um 21:25

Auch in diesem Abschnitt habe ich den humorvollen Schreibst sehr gemocht. Das Livia Julian so schnell verzeihen konnte fand ich schon erstaunlich, weil ihr ihre Anonymität so wichtig war. Auf der anderen Seite finde ich ihre Entwicklung sehr Stark, dass sie es angenommen hat.

Das Fakedating ist sehr klassisch, aber die Annäherung total süß und auch witzig. Julian ist so ein richtiger Book-Boyfriend zum verlieben.

Das Charotte eine Transfrau ist damit habe ich nicht gerechnet, aber irgendwie total cool und es ist klar das Julian seine Schwester beschützt.

Als dann noch Heidi auftaucht habe ich mit sehr viel Drama gerecht. Sie ist unfassbar sympathisch.

Ich bin gespannt wie es noch weitergeht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:05

Die Wendung mit der Transfrau hat mich auch komplett überrascht. Das habe ich so gar nicht erwartet.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Areti kommentierte am 11. April 2024 um 23:11

Ich habe diesen Leseabschnitt schon lange durch, aber kam bisher leider nicht dazu hier zu schreiben. Daher ist es mir richtig schwer gefallen, mich die ganze Woche mit dem Lesen zurückzuhalten.

Das Buch finde ich weiterhin klasse. Der Schreibstil ist einfach sooooo gut. Und ich finde auch immer noch die Kapiteleinleitungen besonders spannend.

Die Fake Dates sind echt lustig und amüsant.
Livias Entwicklung gefällt mir richtig gut. In seiner Nähe blüht sie irgendwie total auf.

Ich weiß nicht wieso, aber ich habe bei Heidi irgendwie immer noch kein gutes Gefühl.Ja, sie scheint nett zu sein, aber vielleicht plant sie trotzdem eine Intrige.

Gespannt bin ich auch darauf, was aus dem Film wird. Welchen Schauspieler bekommt Heidi wohl an die Seite? Und wird Livia immer noch versuchen wollen, Julian von der Rolle zu überzeugen, jetzt wo klar ist, wer den weiblichen Part spielt? Ich denke nicht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Katinka 1993 kommentierte am 12. April 2024 um 11:31

Der zweite Abschnitt flog auch nur so dahin.

Dass das mit dem Fake-Dating nicht funktioniert war klar. Die Spannung zwischen den beiden war ja schon im ersten Abschnitt spürbar. Dass sie sich mögen hätten sie auch deutlich eher feststellen und sich gegenseitig sagen können.

Dass Livia die Prüfung nicht macht, kann ich auf der einen Seite total nachvollziehen, weil sie ihr Studium nicht mag, auf der anderen Seite hat sie es jetzt schon so lange durchgezogen... Insgesamt macht Livia eine tolle Entwicklung durch und ich bin mir fast sicher, dass sie eigentlich gar nicht so introvertiert ist, sondern sie sich nur wegen ihrer Erfahrungen und dem Stottern zurückgezogen, denn wenn sie sich wohlfühlt, so wie bei Julian, ist sie schlagfertig und frech.

Julian ist Charlotte gegenüber also deutlich beschützerischer als er zugibt. Ich hätte dem Journalisten an seiner Stelle wohl auch eine reingehauen, wenn er meine Schwester beleidigt hätte. 

Charlotte ist also eine Transfrau. Ich finde es schön, dass das hier thematisiert wird ohne einen großen Aufriss zu machen.

 

Als Heidi kam, habe ich erst ähnliche Gedanken gehabt wie Livia, aber sie und Julian scheinen ja alles geklärt zu haben und Heidi scheint wirklich nett zu sein. Vor allem ist sie aber ein riesen Fan von Livias Geschichten, die sie bereits seit ihrer Jugend liest und die ihr scheinbar auch geholfen haben.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht und auch, ob das Buch noch verfilmt wird.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 13. April 2024 um 11:14

Ich mochte den Abschnitt richtig gerne! Julian kann richtig liebevoll sein und ich mag ihn und Livia zusammen richtig gerne. :)

Bei Heidis Auftauchen war ich erst mega skeptisch und dann fand ich sie so nett und hätte erstmal gedacht, dass sie Livia nichts Böses will. Aber mit euren Zweifeln bekomme ich jetzt Angst, dass sie doch was Böses im Schilde führt...

Ich liebe Fake-Dating als Trope und mag die Umsetzung hier sehr. :)

Besonders süß fand ich den Moment jetzt relativ am Ende, wo Livia Charlottes Bücher durchgeht: "Gelesen, Gelesen, ..."

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 140 bis 287
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 13. April 2024 um 11:14

Ich mochte den Abschnitt richtig gerne! Julian kann richtig liebevoll sein und ich mag ihn und Livia zusammen richtig gerne. :)

Bei Heidis Auftauchen war ich erst mega skeptisch und dann fand ich sie so nett und hätte erstmal gedacht, dass sie Livia nichts Böses will. Aber mit euren Zweifeln bekomme ich jetzt Angst, dass sie doch was Böses im Schilde führt...

Ich liebe Fake-Dating als Trope und mag die Umsetzung hier sehr. :)

Besonders süß fand ich den Moment jetzt relativ am Ende, wo Livia Charlottes Bücher durchgeht: "Gelesen, Gelesen, ..."