Rezension

Sehr traurig aber lesenswert

Das Haus in der Claremont Street - Wiebke von Carolsfeld

Das Haus in der Claremont Street
von Wiebke von Carolsfeld

Bewertet mit 4 Sternen

Schon die Leseprobe hat mir von Schreibstil her sehr gut gefallen und auch der Plot selber hat mich voll ends überzeugt.

Die Geschichte des kleinen Rom ist traurig ,bewegend und sehr tragisch man leider wirklich mit beim Lesen und wünscht sich den kleinen Jungen einfach nur in den Arm nehmen zu können.

Sehr gut haben mir die Karaktere der Geschichte gefallen und der Umgang mit den eigenen Teil schwerwiegenden Problemen und noch das Schicksal dasss die ganze Familie auseinander zu brechen droht.

Nie habe ich während des Lesens das Gefühl gehabt gelangweilt zu sein sehr flüssig und angenehm ist der Text zu lesen.

Tragisch ist dass solche Sachen leider immer wieder auch im realen Leben passieren und dieses Schilderung überzeugt. Natürlich ist es im echten Leben zum Beispiel was die Behörden betrifft sicher nicht so einfach wie in dem Buch aber es ist eben doch nur eine Geschichte.

Eine Geschichte die von Anfang überzeugt und von mir eine absolute Leseempfehlung erhält.