Buch

Tod eines Bierdimpfls - Ruth M. Fuchs

Tod eines Bierdimpfls

von Ruth M. Fuchs

Rezensionen zu diesem Buch

Mord im Bierzelt

Beim Straubinger Gäubodenfest gibt es einen Toten mitten im Bierzelt. Seine Stammtischbrüder hatten sich einen Spaß erlaubt und ihn schlafen lassen, als sie das Zelt verließen; Stunden später zeigt sich, dass der Schlafende erstochen wurde. Doch wer hat den allseits beliebten Poldi auf dem Gewissen? Kommissar Quirin Kammermeier muss auf seine Kollegin Sabine verzichten, denn die ist auf Hochzeitsreise. Stattdessen muss er sich mit der neuen Kollegin Christel zusammenraufen, die ihn so gar...

Weiterlesen

Tod nach dem Bier

Es ist Gäubodenfest in Straubing und es gibt einen Mord. Der Tote sitzt mitten im Bierzelt am Tisch und lange bemerkt es keiner der Anwesenden, denn als sie kamen saß er schon und schlief angeblich.

Der Verdacht der Ermittler fällt schnell auf die Begleiter des Toten, es gibt bei jedem irgendwie einen klitzekleinen Grund für den Mord. Sei es auch nur, dass einer der Kumpels genervt ist von seinen ständigen Geschichten und den dazugehörigen Fotos.

Dabei war der Poldi einer Sache...

Weiterlesen

Spannend, viel Lokalkolorit

Bei „ Tod eines Bierdimpfls“ von Ruth M. Fuchs handelt es sich um einen Niederbayernkrimi.

 

Das Straubinger Gäubodenfest: Brauchtum, Gaudi, Spaß - und mitten im Bierzelt ein Toter.

Vor einem Rätsel steht Hauptkommissar Quirin Kammermeier. Wie konnte jemand unter all den anderen Leuten unbemerkt erstochen werden? Warum ausgerechnet ein harmloser und scheinbar allseits beliebter Rentner?

Quirin muss den Fall lösen und sich auch noch mit einer neuen Kollegin...

Weiterlesen

tod im bierzelt

 

Wir befinden uns in Straubing, wo Brauchtum noch groß geschrieben wird. Da ist es natürlich selbstverständlich, dass man das Gäubodenfest besucht. Nur doof wenn der Nebenmann im Bierzelt nicht schläft sondern erstochen wurde. Hauptkommissar Quirin Kammermeier steht vor einem Rätsel. Wer hat in umgebracht und vor allem wie hat er das gemacht? Das Bierzelt war ja voller Leute und das soll keiner mitbekommen haben? Doch nicht nur mit diesen und weitern Fragen muss...

Weiterlesen

Mord auf dem Gäubodenfest

~~Es ist ein bunt gemischter Stammtisch der sich jeden Freitag zu einer oder mehreren Maß Bier trifft. Der Sepp erzählt immer die gleichen Witze und der Poldi bezeugt mit den unzähligen Bildern in seiner Brieftasche, wem er schon mal begegnet ist (der junge Söder) und was er alles erlebt hat. Der Schosl, ein zugereister Schriftsteller will Regionialkolorit schnuppern und der Rest ist eh immer da. Da trifft es sich gut, dass das Gäubodenfest in Straubing vor der Tür steht, natürlich...

Weiterlesen

Der Schlaf der Gerechten

Gäubodenfest in Straubingen. Die Ermittler Quirin Kammermeier und seine Kollegin Christel Postler werden zu einem Mord im Bierzelt gerufen. Das Opfer scheint zu schlafen, so sieht es aus, aber in seiner Brust steckt ein Messer. Die Befragung der Zeugen und Stammtischbrüder verläuft mehr schlecht als recht. Bis Quirins Wirtin den entscheidenten Hinweis liefert...

Ein Krimi mit Humor und einem super Schreibstil. Ich konnte das Buch gar nicht wieder aus der Hand legen. Die Handlung geht...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
336 Seiten
ISBN:
9783947832026
Erschienen:
Dezember 2019
Verlag:
Raposa Verlag
9.66667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 11 Regalen.

Ungewöhnlichster Buchtitel 2019

Mit eurer Unterstützung suchen wir den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2019“. Die Nominierungsphase hierfür läuft bis zum 06.02.2019. Bitte logge Dich ein, um den Nominierungsbutton an dieser Stelle betätigen zu können und diesen Titel vorzuschlagen. Solltest Du noch kein Mitglied sein, kannst Du Dich hier registrieren.

Ähnliche Bücher