Alle Rezensionen von Borkum

Die perfekte Sünde - Helen Fields

Die perfekte Sünde
von Helen Fields

Und wieder ist Hochspannung angesagt

„Die perfekte Sünde“ ist bereits Teil vier der „Perfekt-Reihe“. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, muss man die Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben. Allerdings entgehen Einem dann wirklich spannende Thriller.

Ringelpietz mit Abmurksen -

Ringelpietz mit Abmurksen
von Lotte Minck

Trau schau wem

Und wieder eine herrlich unterhaltsame Krimödie mit Loretta Luchs. Dieses Mal begeben wir uns mit Loretta auf Partnersuche … sowohl online als auch per Speed-Dating. Mir ging es wie Loretta … bei diesem Thema bewegte ich mich auf unbekanntem Terrain. Ich habe gestaunt was es heutzutage nicht alles gibt.

Lia Sturmgold - Die Macht der Kristalle - Aniela Ley

Lia Sturmgold - Die Macht der Kristalle
von Aniela Ley

Bezaubernde Elfen und andere Fabelwesen

Zuerst wollte ich dieses Buch gar nicht lesen, aber im nach hinein bin ich froh, es doch getan zu haben.

Lia ist ein ganz besonderes Mädchen. Sie mag keine Ungerechtigkeiten und tritt für ihre Freunde ein, auch wenn sie dadurch in Schwierigkeiten gerät. Und Schwierigkeiten hat sie durch eine Feen-Prinzessin eh schon genug.

Zickiger Zuckerguss -

Zickiger Zuckerguss
von Jasmin Zipperling

Liebevolle und warmherzige Weihnachtsgeschichte

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, meine Begeisterung für diese Weihnachtsgeschichte auszudrücken.

Rezepte für eine gute Zeit - Melanie Zechmeister, Elisabeth Unger

Rezepte für eine gute Zeit
von Melanie Zechmeister Elisabeth Unger

Persönlich und sehr informativ

Melanie Zechmeister und Elisabeth Unger geben uns nicht nur durch private Fotos und Geschichten einen Einblick in ihr persönliches Leben, sondern informieren den Leser auch sehr umfangreich über alle Bereiche natürlicher und regionaler Lebensmittel. Das fängt an bei den diversen – auch alten – Getreidesorten, geht über die Vorratshaltung bis zu einem Saisonkalender.

Lillys magische Schuhe, Band 2: Die verbotenen Stiefel -

Lillys magische Schuhe, Band 2: Die verbotenen Stiefel
von Usch Luhn

Fantasievolle Geschichte für Jungs und Mädels

„Die verbotenen Stiefel“ ist bereits der zweite Band aus der Reihe von Lillys magischen Schuhen. Er kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da wichtige Ereignisse erwähnt werden.

Das schwarze Schaf - Annette Roeder

Das schwarze Schaf
von Annette Roeder

Tierischer Rätselspaß

Wer den berühmten Sherlock Holmes und seinen Assistenten Dr. Watson kennt, kommt sehr schnell auf den Gedanken, dass er mit Texel und Dr. Winnewurp sein tierisches Pendant vor sich hat.

Gegensätzlicher als mit einem Schaf und einem Maulwurf könnte ein Ermittlerteam wohl kaum besetzt werden. Aber die beiden ergänzen sich prima und machen ihre Sache insgesamt ziemlich gut.

Bluthölle - Chris Carter

Bluthölle
von Chris Carter

Brutal gut

Ich liebe die Reihe mit dem Profiler Robert Hunter und war schon sehr gespannt auf diese Fortsetzung. Bei jedem Buch von Chris Carter denke ich ob er beim nächsten Fall dieses Niveau halten kann. Auch dieses Mal kann ich sagen: er kann. Einmal begonnen, konnte ich mit dem Lesen kaum aufhören.

Träume aus Samt - Ulrike Renk

Träume aus Samt
von Ulrike Renk

Neustart mit schwerem seelischen Gepäck

Mit „Träume aus Samt“ endet die Familien-Saga um die Familie Meyer und mir fällt dieser Abschied schwer, denn die Menschen sind mir inzwischen ans Herz gewachsen, umso mehr als die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht.

Das Hospital von Barcelona - Tania Juste

Das Hospital von Barcelona
von Tania Juste

Anders als erwartet, aber gut

Aufgrund des Klappentextes hatte ich einen historischen Roman erwartet, in dem drei junge Menschen unterschiedlicher Herkunft und Gesellschaftsschichten die Hauptrolle spielen und versuchen, ihren jeweiligen Traum zu realisieren.

Helle und der falsche Prophet - Judith Arendt

Helle und der falsche Prophet
von Judith Arendt

Helles bisher persönlichster Fall

Helle und er falsche Prophet ist bereits Band drei mit Kommissarin Helle Jespers. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man das Buch auch ohne Vorkenntnisse problemlos lesen. Ich persönlich lese Reihen ja lieber von Beginn an, da ich dann auch die Entwicklung der Personen verfolgen und ihre Beweggründe vielleicht besser verstehen kann.

Einstein - Torben Kuhlmann

Einstein
von Torben Kuhlmann

Wieder ein Gesamtkunstwerk in Wort und Bild

Nach Lindbergh, Armstrong und Edison hat sich Torben Kuhlmann dieses Mal an Einstein und seine Relativitätstheorie herangewagt. Ein schwieriges Thema für ein Kinderbuch dachte ich bei mir, denn schon als Erwachsener kommt man da leicht an seine Grenzen.

Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen! - Christin-Marie Below, Anne Barns

Mirella Manusch - Hilfe, mein Kater kann sprechen!
von Christin-Marie Below Anne Barns

Pltözlich Vampirin

Titel und Cover lassen schon eine kleine Ahnung zu, um was es in diesem ganz entzückenden Kinderbuch gehen könnte. Mirella ist, oder besser sollte ich vielleicht sagen war, eine ganz normale (fast) Zehnjährige. Bis diese Sache mit dem neuen Zahn war. Plötzlich erlebt dieses sympathische und liebenswerte Mädchen die aufregendsten Abenteuer.

Die Insel der wilden Träume - Susanne Braun

Die Insel der wilden Träume
von Susanne Braun

Island sehr persönlich

Island das Land der Trolle, Elfen und Feen lerne ich mit diesem Buch aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen. Kein Reisebericht und keine Urlaubserlebnisse sondern Susanne Braun erzählt von ihren ganz persönlichen Erfahrungen als sie nach Island ausgewandert ist. Sie gewährt uns Einblicke in das Leben und Denken der Einwohner.

Mordsreise - Ingrid Schmitz

Mordsreise
von Ingrid Schmitz

Verwirrspiel auf Spiekeroog

Es ist nicht der erste Fall, in dem Mia Magaloff als Privatperson involviert ist und ermittelt. Für mich ist es die erste Begegnung mit ihr. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen.

So weit die Störche ziehen - Theresia Graw

So weit die Störche ziehen
von Theresia Graw

Sehr starkes Ende nach seichtem Beginn

Ich habe in diesem Roman so meine Probleme mit der jungen Hauptfigur Dora Twardy gehabt. Sie wächst in Ostpreußen auf dem Gutshof der Familie auf. Sie ist es gewohnt, fast immer ihren Willen zu bekommen und hofiert zu werden, denn sie ist auch von der Natur mit gutem Aussehen gesegnet.

Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht - Sibylle Rieckhoff

Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht
von Sibylle Rieckhoff

Spannend, witzig und mit Botschaft - Top

Wer hätte gedacht, dass mir eine Ratte mal ans Herz wachsen könnte. Aber Konratt hat es geschafft! Er hat viele Eigenschaften; er ist bequem und wasserscheu, aber auch belesen und hilfsbereit.

Adresse unbekannt - Susin Nielsen

Adresse unbekannt
von Susin Nielsen

Nur auf den ersten Blick ein aufregendes Abenteuer

Nachdem Astrids Mutter gestorben ist, beginnt nach und nach der soziale Abstieg und zum guten Schluss lebt sie mit ihrem Sohn Felix in einem alten Minibus. Zu Beginn hört es sich für Felix wie ein tolles Abenteuer an, aber nach einigen Monaten hat er die Nase gestrichen voll.

Endstation Seeschleuse - Gerd Kramer

Endstation Seeschleuse
von Gerd Kramer

Hochspannung bis zum Schluss

Endstation Seeschleuse ist bereits Band vier der Reihe mit den Kommissaren Flottmann und Hilgersen. Für mich war es die erste Begegnung mit den Ermittlern aus Husum, aber das war kein Problem.

Die Liebe fällt nicht weit vom Strand
von Franziska Jebens

Selbst für einen Sommerroman zu seicht für mich

Ehrlich gesagt, habe ich mich hauptsächlich aufgrund des schönen Covers für das Buch entschieden und hin und wieder lese ich auch einen schönen Sommerroman gerne.

Seiten