Buch

Barrakuda - Christos Tsiolkas

Barrakuda

von Christos Tsiolkas

Er ist Barrakuda - der Stärkste, der Schnellste, der Beste
Daniel Kelly hat nur eines im Kopf: Schwimmen und Siegen. Seine Eltern tun alles für ihn, seine Geschwister sehen zu ihm auf, von seinen Freunden wird er gefeiert. Doch dann verliert er einen entscheidenden Wettkampf, und alles ändert sich. Das Verhältnis zu sich selbst und zu denen, die ihm nahestehen. Erst allmählich gelingt es ihm, eine neue Sicht auf sein Leben zu finden.

Rezensionen zu diesem Buch

Mal schwimmt man ganz schnell, mal taucht man böse ab...

 

 

Ein Buch mit sehr, sehr viel Kraft - ein Werk mit enormer Power. Ein Roman, der lange auf einer tollen, unterhaltsamen Welle schwimmt.

Von einem der auszog, um in der Welt Akzente zu setzen. Doch wer schnell schwimmt, der kann auch fix untertauchen. Bei Daniel Kelly dem Protagonisten ist dies der Fall. Aus dem enorm ehrgeizigen Schwimmer wird einer, der abstürzt, der zweifelt und sich ganz stark selbst sucht.
Als junger Schwimmer gibt es für ihn nur Training...

Weiterlesen

Buch ohne nachvollziehbare Hintergründe

Eigentlich schreibt man eine Rezension zu einem Buch ja erst dann, wenn man das Buch fertig gelesen hat. Bei diesem Buch möchte ich das jedoch schon vorher tun. Warum? Weil ich nicht vorhabe das Buch zu beenden.

Ich habe jetzt etwa die Hälfte des Buches hinter mir und weder kann ich mich in die Geschichte hineinversetzen, noch kann ich Sympathien für den Protagonisten entwickeln. Ich empfinde Danny als so gehässig und negativ, dass ich mir dieses ewige Genöle schon über viel zu viele...

Weiterlesen

Falscher Ehrgeiz und falsches Lebensziel

In dem Buch Barrakuda geht es um Daniel Kelly, einem Leistungsschwimmer, dessen Ziel es ist, schneller, besser, stärker als alle anderen beim Schwimmen zu sein und eines Tages Olympiasieger für Australien zu werden. Daniel kommt aus ärmeren Verhältnissen und erhält wegen seiner sportlichen Leistungen ein Stipendium an einem College für Leistungssportler. Dort ist er unter den reichen Mitschülern ein totaler Außenseiter, der aufgrund seiner Herkunft und seiner griechischen Wurzeln im...

Weiterlesen

Barrakuda, Barrakuda, usw...

Es geht um Daniel Kelly. Einem talentierter Schwimmer.
In der Gegenwart steht Daniel vor einer Entscheidung, die man noch nicht durchblicken kann. Seine Vergangenheit wird detailliert beschrieben. Schwimmen ist für Daniel alles. Das Wasser ist sein Leben. Nur dort fühlt er sich zuhause. Die Schule, die er durch ein Stipendium besucht ist eine Eliteschule, die er sonst nie hätte besuchen können. Dort hat Dan einen guten Schwimmtrainer, der weiß, dass Dan der Beste ist. Seine Mitschüler...

Weiterlesen

Eine geballte Portion schlechte Laune

In diesem Buch lernen wir den Protagonisten Danny Kelly kennen, der ein herausragend guter Schwimmer ist und wirklich ein so beipielloses Talent besitzt, dass er ein Stipendium für eine teure Privatschule bekommt. Doch Danny fühlt sich in der Schule nicht wohl, seine reichen Mitschüler lachen über ihn, da seine Mutter Frisörin und sein Vater LKW-Fahrer ist. Noch dazu sind Dannys schulischen Leistungen nicht gerade die besten, sodass das Schwimmen das einzige ist, was ihn wirklich aufrecht...

Weiterlesen

Das Thema des Romans war nicht schlecht...

Barrakuda (Christos Tsiolkas)

Klett-Cotta Verlag

Der Autor

Christos Tsiolkas wurde 1965 als Sohn griechischer Immigranten in Melbourne geboren und gilt als einer der einflussreichsten Autoren Australiens. Sein bislang erfolgreichstes Buch, „Nur eine Ohrfeige“, wurde mehrfach ausgezeichnet und als Serie verfilmt.

Barrakuda

Er ist schnell, er ist gut, er ist der Beste. Das Wasser ist sein Element und es scheint ihn die Welt um sich herum zu vergessen. Es...

Weiterlesen

Ein Antiheld gefangen im falschen Ehrgeiz

Danny ist der schnellste, wenn er im Wasser ist. Hier kann ihm niemand etwas vormachen. Als er entdeckt wird und ein Stipendium für ein hervorragendes College bekommt, scheint er es geschafft zu haben. Doch als Kind aus ärmlichen Verhältnissen wird er von den Kindern der Reichen und Schönen auf der Schule nicht akzeptiert und gemobbt. Danny flüchtet sich überehrgeizig in den Sport und jagt dem Traum von Gold bei Olympia hinterher. Als er jedoch eines Tages mal nicht der Erste ist, bricht für...

Weiterlesen

Barrakuda

Er ist Barrakuda - der Stärkste, der Schnellste, der Beste
Daniel Kelly hat nur eines im Kopf: Schwimmen und Siegen. Seine Eltern tun alles für ihn, seine Geschwister sehen zu ihm auf, von seinen Freunden wird er gefeiert. Doch dann verliert er einen entscheidenden Wettkampf, und alles ändert sich. Das Verhältnis zu sich selbst und zudenen, die ihm nahestehen. Erst allmählich gelingt es ihm, eine neue Sicht auf sein Leben zu finden.

Der Barrakuda ist ein Raubfisch. Genau so...

Weiterlesen

Schwimme allen davon...

Erster Satz:
Als der Regen aus den Eisschneewolken strömt, die zu zart scheinen für solch einen Wolkenbruch, erstarre ich. (Seite 9)

Eine Bewertung fällt mir hier unheimlich schwer.

Diese Geschichte erzählt von Danny Kelly, ein Junge der wohl der beste Schwimmer werden wollte, den die Welt jäh gesehen hat. Durch sein Talent bekommt er ein Stipendium für eine Eliteschule. Doch dort ist er der Außenseiter, da die anderen Jungen ihn nicht akzeptieren.
Erst als er ihnen...

Weiterlesen

Gelungener Antiheld!

Dans Mutter ist Griechin, das macht ihn zum Ausländer, denkt er, sein Vater ist Fernkraftfahrer, das macht ihn zum Plebs, auch seine Mutter arbeitet, sie ist Friseurin, beides sind ehrenwerte Berufe, aber Danny schämt sich: er gehört zur Unterschicht und er bildet sich ein, dass alle Welt ihn das spüren läßt. Ein Scout hat ihn entdeckt und ihm seines Schwimmtalents wegen ein Stipendium am Cunts College, Melbourne, Australien, verschafft. Dan hasst diese Schule vom ersten Moment an: „er hatte...

Weiterlesen

Alle brüllen Barrakuda!

"An dem Tag an dem Kurt Cobain starb, an dem Tag wurde Danny Kelly zum Psycho."
Worum es geht:
Danny Kelly ist der schnellste und stärkste Schwimmer am College. Je mehr die anderen Schüler den Stipendiaten mobben desto besser wird er in seiner Sportart, das ist seine Rache. Während Danny als Teenager versucht seinen Traum von Gold im Schwimmen hinterherjagt und dafür bereit ist alles aufzugeben muss Dan als Erwachsener mit den Konsequenzen seiner Jugendsünden zurechtkommen. ...

Weiterlesen

Grenzenlose Wut

Die Überschrift ist bezeichnend, denn sie trifft auf zwei Personen zu. Auf den Protagonisten dieses Buches, Danny Kelly, und auf den Rezensionsschreiber, also meinereiner. Und warum?

Fangen wir mit Danny an. Er ist ein begnadeter Schwimmer, so gut, dass er - aus nicht gerade begüterten Verhältnissen stammend -, ein Stipendium für eine teure Privatschule bekommt. Dort wird er nicht gerade mit offenen Armen empfangen, seine reichen Mitschüler machen sich über ihn und seine Mutter lustig...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
471 Seiten
ISBN:
9783608980134
Erschienen:
Februar 2014
Verlag:
Klett-Cotta Verlag
Übersetzer:
Barbara Heller
6.46154
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.3 (13 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 28 Regalen.

Ähnliche Bücher