Buch

Eine ganz andere Geschichte - Håkan Nesser

Eine ganz andere Geschichte

von Håkan Nesser

Ein toter Jogger und ein brutaler Mörder, der Barbarotti anonyme Briefe schreibt.

Die Bretagne im Sommer: Ein paar schwedische Touristen verbringen im Finistère ein paar vergnügte Urlaubswochen. Es ist eine zusammengewürfelte Gesellschaft: zwei Paare und zwei Einzelkämpfer, alles in allem sechs Leute, die freizeitbedingt miteinander Freundschaft schließen. Sie baden, sie essen, sie machen Ausflüge und flirten ein wenig über die Ehegrenzen hinweg. Und als die Ferien vorbei sind, trennen sich ihre Wege, wie das ja oft der Fall ist. Übrig bleiben ein paar vereinzelte Fotos, womöglich ein Gruppenbild, das ein oder andere Aquarell - und ein anonymes Tagebuch, das ihre Eskapaden schildert, wie sich später herausstellen wird, als die Tragödie bereits ihren Lauf genommen hat. Denn fünf Jahre später beginnt jemand, sie zu töten, einen nach dem anderen, wobei die Morde Gunnar Barbarotti, Inspektor in Kymlinge, jeweils zuvor brieflich angekündigt werden. Der Fall erregt große Aufmerksamkeit in den Medien, die Polizei steht naturgemäß unter Druck. Der Mörder indes spielt Katz und Maus mit den Ermittlern - und erscheint unbegreiflicher und unberechenbarer als je zuvor. Was ist damals in der Bretagne wirklich passiert? Und warum bekommt ausgerechnet Inspektor Barbarotti die Briefe? Im zweiten Buch um Gunnar Barbarotti, "Eine ganz andere Geschichte", begegnen wir erneut dem geläuterten Zweifler und Gott herausfordernden Mann, den wir bereits im Kriminalroman "Mensch ohne Hund" kennengelernt haben. Seine Berufskarriere erscheint ihm immer dubioser, während sein Privatleben plötzlich völlig neue Perspektiven aufweist.

Rezensionen zu diesem Buch

Toller Krimi

Ich war sehr begeistert, als ich das Buch zuschlug. Endlich mal eine überraschende Geschichte, ohne Heldenklischees. Die schwedische Provinzpolizei, die dort im Mittelpunkt steht, wirft nicht gerade das beste Licht auf ihresgleichen. Es gibt kein Superhirn-Ermittler, der alles rausfindet, ebenso gibt es keine Ultra-FBI-Hightech-Ausrüstung und Profiler, immerhin passieren solche Dinge dort nicht alle Tage. So kommen die Ermittler ein bißchen trottelig und ratlos rüber, im Gegensatz zu Kay...

Weiterlesen

Anfangs langatmig...

Irgendwie hatte ich anfangs Probleme an dem Buch dranzubleiben.
In den ersten 2/3 geht es hauptsächlich um das Privatleben und die Befindlichkeit des Kriminalinspektors Barbarotti und plätschert eher so dahin. Die Tagebuchaufzeichnungen waren da das Interessanteste und haben mich zum Weiterlesen getrieben (oder sollte ich besser sagen getreten?).
Im letzten Drittel gewinnt das Buch dann endlich an Fahrt und die Spannung beginnt und bleibt auch erhalten.
Man rätselt mit und...

Weiterlesen

nichts ist wie es scheint

Eine ganz andere Geschichte ist wirklich ein Krimi der ganz anders verläuft als man es sich gedacht hat. Inspektor Barbarotti erhält kurz vor seinem Urlaub einen Brief an seine private Adresse, in dem ein Mord namentlich angekündigt wird. Erst mit Verspätung nimmt die Polizei die Überprüfung der Personen auf. Zu spät - die Person wurde beim Joggen in aller Frühe am Morgen erstochen. Als dann der zweite Brief eintrifft, bricht sofort eine Eigendynamik aus, es werden weitere Polizeikräfte...

Weiterlesen

Eine Geschichte mit überraschender Wendung

Ich gebe zu, wenn man so lesefaul ist wie ich, sind überraschende Wendungen auf über 600 gedruckten Seiten ein Graus, denn es bedeutet, dass man vieles Gelesen hat, was letzten Endes belanglos war. Der Titel "Eine ganz andere Geschichte" ist eigentlich bereits Indiz genug, dass es hier mindestens zwei Geschichten zu lesen gibt, doch Hakan Nesser hat auch in diesem Krimiroman nicht vor, seine Leser über alle Maßen zu langweilen.

Wer schon mal einen Fall für Barbarotti gelesen hat, der...

Weiterlesen

Nicht sein Bester

Nach dem "Mann ohne Hund" ist dies der zweite Krimi um Komissar Gunnar Barbarotti. Bei Hakan Nessers großem Oeuvre ist es nicht unbedingt leicht den Überblick zu behalten. Diesen Krimi kann man aber bedenkenlos lesen, ohne den Vorgänger zu kennen.

Leider hat mich die "ganz andere Geschichte" nicht allzu sehr mitgerissen. Sehr gut sind allerdings die sogenannten Mousterlin-Aufzeichnungen vom mutmaßlichen Mörder, die sich immer mit dem aktuellen Ermittlungsgeschehen abwechseln. Ein...

Weiterlesen

Inspektor Barbarotti Teil 2

Inspektor Gunnar Barbarotti erhält in seinem Urlaub einen anonymen Brief mit folgendem Inhalt:

Plane, Erik Bergmann umzubringen.
Mal sehen, ob du mich aufhalten kannst.

Ein paar Tage später wird tatsächlich ein Jogger names Erik Bergmann tot aufgefunden!
Wer hat ihn umgebracht? Der Brief war kein dummer Scherz, denn kurze Zeit später erhält Barbarotti den nächsten, in dem ein weiterer Mord angekündigt wird. Die Toten haben sich vor 5 Jahren in einem Urlaub in...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
602 Seiten
ISBN:
9783442740918
Erschienen:
Mai 2010
Verlag:
btb
Übersetzer:
Christel Hildebrandt
8.72727
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 20 Regalen.

Ähnliche Bücher