Buch

Hamster im hinteren Stromgebiet - Joachim Meyerhoff

Hamster im hinteren Stromgebiet

von Joachim Meyerhoff

Zeit ist Hirn.

Was passiert, wenn man durch einen gesundheitlichen Einbruch auf einen Schlag aus dem prallen Leben gerissen wird? Kann das Erzählen von Geschichten zur Rettung beitragen? Und kann Komik heilen? Nachdem der Erzähler Joachim Meyerhoff aus so unterschiedlichen Lebenswelten berichtet hat wie einem Schüleraustausch in Laramie, Amerika, dem Aufwachsen auf einem Psychiatriegelände, der Schauspielschule und den liebesverwirrten Jahren in der Provinz, gerät der inzwischen Fünfzigjährige in ein Drama unerwarteter Art. Er wird als Notfall auf eine Intensivstation eingeliefert. Er, der sich immer durch körperliche Verausgabung zum Glühen brachte, die "blonde Bombe", für die Selbstdetonationen ein Lebenselixier waren, liegt jählings an Apparaturen angeschlossen in einem Krankenhausbett in der Wiener Peripherie. Doch so existenziell die Situation auch sein mag, sie ist zugleich auch voller absurder Begebenheiten und Begegnungen. Der Krankenhausaufenthalt wird zu einer Zeit voller Geschichten und zu einer Zeit mit den Menschen, die dem Erzähler am nächsten stehen. Er begegnet außerdem so bedauernswerten wie gewöhnungsbedürftigen Mitpatienten, einer beeindruckenden Neurologin und sogar wilden Hamstern. Als er das Krankenhaus wieder verlassen kann, ist nichts mehr, wie es einmal war. Joachim Meyerhoff zieht alle literarischen Register und erzählt mit unvergleichlicher Tragikomik gegen die Unwägbarkeiten der Existenz an.

Rezensionen zu diesem Buch

Persönlich

"Von der Rampensau zum sterbenden Schwan war es nur ein Katzensprung." (Seite 152). Genau das passiert dem bekannten Schauspieler und Autor Joachim Meyerhoff kurz nach seinem 51. Geburtstag.

Er ist gerade mit seiner Tochter zusammen, als er plötzlich merkt, dass sein Körper ihn im Stich lässt - Schlaganfall! Nach der Einlieferung in ein Wiener Krankenhaus gerät er in die Mühlen der Medizin mit allen Vor- und Nachteilen. Schnell wird er "entmündigt", die Mühlen ders Krankenhauses...

Weiterlesen

Wann man erwachsen ist …

Ich habe Joachim Meyerhoff nie spielen sehn, sein öffentliches Wirken ging also völlig an mir vorbei; außer zwei Auftritten in Talkshows (WDR3) und einem Interview in Druckfrisch zu seinem neuen Buch habe ich ihn nie gesehen. Warum interessieren mich die privaten Geschichten eines mir unbekannten Schauspielers? Vor allem bei der Zweisamkeit der Einzelgänger, wo Liebesgeschichten des Autors breiten Raum einnehmen, habe ich mich das gefragt. Gut, nach vier Büchern ist er mir...

Weiterlesen

ein Lesegenuß

„Hamster im hinteren Stromgebiet“ besticht nicht nur mit seinem ungewöhnlichen Titel, dessen Hintergrund man im Laufe des Romans begreift. Wie immer schafft es Joachim Meyerhoff auch sehr schnell, den Leser in sein Leben hineinzuziehen, was diesmal gar nicht so angenehm daher kommt, denn der Autor erleidet mit Anfang 50 am Frühstückstisch einen Schlaganfall und während seine Tochter die „Rettung“ alarmiert, erkennt der Meyerhoff, dass ihm gerade seine Selbstbestimmung und Bewegungsfreiheit...

Weiterlesen

Unterhaltsam und berührend

Wenn man schon das ein oder andere Buch des Autors gelesen hat, fühlt sich dieses hier ein bisschen an wie Nachhausekommen. Man klappt es auf und ist direkt wieder drin. Da ist er wieder, dieser unnachahmliche Erzählton und auch diese Welt, in die man schon einmal hineinblicken durfte, die zufällig das ereignisreiche Leben des Autors und somit speziell und sehr persönlich ist.

Diesmal wird es sogar erschütternd persönlich. Joachim Meyerhoff erzählt, wie er mit 51 Jahren einen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783462000245
Erschienen:
September 2020
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch GmbH
9.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 10 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: