Rezension

Oberon und Atticus ermitteln

Oberons blutige Fälle - Kevin Hearne

Oberons blutige Fälle
von Kevin Hearne

Bewertet mit 4 Sternen

In diesem Buch ermitteln Oberon, ein irischer
Wolfshund und sein Herrchen der Druide Atticus in zwei Mordfällen.
Obwohl ich noch keine Bücher von Kevin Hearne gelesen habe, muss ich sagen, dass mir das dieses Buch gut gefallen hat.
Toll finde ich, dass das gesamte Buch aus der Hunde-Sicht von Oberon geschrieben ist.
Der Schreibstil des Autors ist schön, wobei ich sagen muss, dass ich ab und zu beim Lesen ins Stocken kam. Dadurch, dass der Autor sehr viele Eigennamen benutzt, die nicht alltäglich sind, muss man diese zum Teil mehrmals lesen.
Die Geschichte an sich, finde ich sehr gut und es ist interessant und lustig zu lesen, wie Atticus und Oberon die jeweiligen Mörder überführen. Ich musste sehr oft Schmunzeln.
Das Cover gefällt mir gut. Oberon und Atticus sind darauf zu sehen.
Alles in allem kann ich sagen, dass es sich lohnt das Buch zu lesen und es einen Kauf wert ist.