Buch

Alles Licht, das wir nicht sehen - Anthony Doerr

Alles Licht, das wir nicht sehen

von Anthony Doerr

Rezensionen zu diesem Buch

Meisterhaft erzählte Geschichte!

"Das Leben jedes Wesens ist ein schnell verlöschender Funke in einer unergründlichen Dunkelheit."
- Alles Licht, das wir nicht sehen (S.414)
 

So pessimistisch und deprimierend diese Aussage auch klingen mag, der Roman, welcher dieses Zitat enthält, eröffnet einen so schönen Teil im Leben, von dem man nicht wusste, dass er überhaupt existiert.

 

Im vom Krieg aufgebrausten Frankreich flieht die junge, blinde Marie-Laure mit ihrem Vater aus Paris an die...

Weiterlesen

ZU perfekt

 Ein blindes Mädchen, dessen Vater einen wertvollen und vermeintlich verfluchten Diamanten vor den Nazis versteckt und ein Waisenjunge mit einem besonderen Talent für Funktechnik, der seinem vorbestimmten Schicksal unter Tage auf Zollverein entkommen kann, indem er Soldat wird. In den letzten Tagen des 2. Weltkrieges treffen diese beiden inzwischen erwachsenen ‚Kinder’ aufeinander und während sie unter Beweis stellt, dass sie trotz ihres Handicaps in den Jahren des Krieges unerschrocken und...

Weiterlesen

Eine wundervolle Geschichte mit kleinen Lichtblicken in einer düsteren Zeit

Dieses Buch von Anthony Doerr spielt im Zweiten Weltkrieg. Die eigentliche Geschichte handelt von zwei Jugendlichen - gefangen im Krieg, jeder auf seiner Seite. Das Mädchen, Marie-Laure, durch eine Krankheit früh erblindet, allein mit ihrem Vater lebt in Paris und wird vom Krieg aus ihrem Leben gerissen. Auf der anderen Seite steht Werner, das Waisenkind aus Deutschland, ideologisch bearbeitet und in der Wehrmacht eingesetzt. Zwei völlig unterschiedliche Kinder, komplett anders aufgewachsen...

Weiterlesen

Willkommen im Krieg

Licht und Farben sind für Marie-Laure nur mehr Erinnerungen. Mit sechs Jahren wurde sie blind und trotzdem schafft sie es mit ihrem liebevollen Vater zu einer lebensfrohen und mutigen Frau heranzuwachsen. Der 2. Weltkrieg stellt sich den beiden jedoch in den Weg und sie müssen beide mit ihren besonderen Lebensumständen in Frankreich das Beste daraus machen.

Werner wächst als Waise zusammen mit seiner Schwester in einem Heim in Deutschland auf. Er Entwickelt eine Leidenschaft für Radio...

Weiterlesen

Alles Licht befindet sich in dieser Geschichte. Man muss es nur sehen.

Meine Meinung
Wir haben September. Herrliches Wetter lädt  zum Schwimmen, Eis essen, Brotzeiten im Biergarten und Radeltouren ein. All diese Dinge genieße ich am Tag. Abends lese ich in "Alles Licht, das wir nicht sehen!" Ein paar Tage lebe ich in zwei Welten, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Vor vielen Jahren hatte man sämtliche Menschen der Sonne beraubt.

Zum Inhalt
Werner und seine Schwester Jutta lebten in einem kleinen Heim in Essen. Werner war als kleiner...

Weiterlesen

Definitiv lesen!

Ein tief bewegender Roman über zwei außergewöhnliche Protagonisten:

Werner, der in die SS gezwungen wird, obwohl das gegen seine Überzeugungen ist, und

Marie-Laure, die sich, obwohl sie blind und alleine ist, selbstbewusst durchs Leben schlägt.

Melancholisch, berührend und perfekt für die dunkle Jahreszeit, die uns bevor steht.

Weiterlesen

Beeindruckend

Ich habe schon einige Bücher über den zweiten Weltkrieg gelesen. Aber selten hat mich eins so beeindruckt wie dieses hier, und das obwohl es eines der leiseren Sorte ist und kein einziger Jude gequält wird.

Zwei Kinder schlittern in den Krieg hinein. Die blinde Marie-Laure aus Paris, die mit ihrem Vater alleine lebt und Bücher liebt, findet sich plötzlich allein in einem Haus in Saint Malo, als Bomben durch die Stadt fliegen. Und Werner, ein deutscher Waisenjunge, der durch seine...

Weiterlesen

Eine wilde, aber dennoch unterhaltsame Mischung

Mit „Alles Licht, das wir nicht sehen“ hat der Autor Anthony Doerr offenbar bei den amerikanischen Lesern voll ins Schwarze getroffen. Wie sonst ließe sich die Fülle von Auszeichnungen erklären, die dieser Roman erhalten hat? Finalist des National Book Award 2014, Auszeichnung der New York Times Book Review als bestes Buch 2014 und als Krönung Pulitzer Preis Literatur 2015, um nur einige zu nennen. Es muss wohl an den Themen liegen, die Anthony Doerr verarbeitet hat, denn das ist es, was die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
519 Seiten
ISBN:
9783442749850
Erschienen:
Juli 2016
Verlag:
btb Taschenbuch
Übersetzer:
Werner Löcher-Lawrence
9.11111
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 30 Regalen.

Ähnliche Bücher