Rezension

Nicht hungrig lesen

Pasta Mista 1: Fünf Zutaten für die Liebe - Susanne Fülscher

Pasta Mista 1: Fünf Zutaten für die Liebe
von Susanne Fülscher

Bewertet mit 5 Sternen

Liv ist wenig begeistert als sie nichtsahnend mit ihrer Mutter essen gehen möchte und diese plötzlich ihren neuen Freund Roberto hervorzaubert. Roberto ist Italiener und hat auch noch die beiden 16-Jährigen Kinder Angelo und Sonia im Schlepptau. Liv kann weder einen neuen Mann für ihre Mutter, noch eine neue Patchworkfamilie gebrauchen. Aber am allerwenigstens Schmetterlinge im Bauch wegen Angelo....

Das Buch hat echt total viel Spaß und vor allem Hunger beim lesen gemacht. :) Jedes Kapitel hat eine leckere Rezeptüberschrift, die einem beim lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Leider ist am Ende des Buches aber nur ein Rezept von Liv abgedruckt, dass ich unbedingt mal nachkochen möchte.

Die Kapitelüberschriften passen sehr gut zur Geschichte, da Liv leidenschaftlich gerne kocht. Zusätzlich ist das Buch auch sehr schön aufbereitet und zwischen jeden Abschnitt zieren Nudeln und andere Kochuntensilien die jeweiligen Kapitel und Abschnitte. Neben guter Unterhaltung ist die Lust zum selberkochen oder zumindest die Lust aufs Essen garantiert. :)

Ich habe beim lesen öfters schmunzeln müssen. Liv ist eine tolle Hauptprotagonistin, die man mit ihrer liebvollen und teilweise tollpatschigen Art einfach gern haben muss. Und ihre beiden besten Freundinnen Pauline und Franzi habe ich ebenso sofort in mein Herz geschlossen. Die drei zusammen sind schon ein gutes Gespann und ihre Gespräche auf der Mädchentoilette haben immer ein Grinsen in mein Gesicht gezaubert. :) Livs neue "Stiefgeschwister" Angelo und Sonia mochte ich mit jeder Seite immer mehr. Auch wenn ich Liv total verstehen konnte, dass sie von der neunen "Familiensituation" anfangs nicht begeistert und überfordert war.

Am Ende des Buches gab es dann auch schon mal eine kleine Leseprobe zum zweiten Band. Ich freue mich, dass diese Reihe um Liv, ihre neue Patchworkfamilie und ihre tollen Freundinnen weiter geht. Und auch den zweiten Band muss ich unbedingt lesen.