Buch

Die Päpstin - Donna Woolfolk Cross

Die Päpstin

von Donna Woolfolk Cross

Johanna, ein junges Mädchen mit überragenden Geistesgaben, wächst im Frankreich des 9. Jahrhunderts heran. Aeskulapius, ein Pädagoge aus Byzanz, erkennt Johannas außerordentliche Intelligenz und weist sie in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch Johanna weiß, daß ihr als Frau die letzten Tore der Weisheit verschlossen bleiben werden. So tritt sie - als Mönch verkleidet - zunächst ins Kloster Fulda ein und macht sich Jahre später auf den Weg nach Rom. Dort gelangt sie als Leibarzt des Papstes innerhalb kurzer Zeit zu großer Berühmtheit. Und schließlich ist sie es selbst, die die Geschicke der katholischen Kirche lenkt: als Papst Johannes Anglicus.

Rezensionen zu diesem Buch

Die Päpstin

Das Buch hat sich leicht und flüssig lesen lassen. Die Autorin hat hier sehr schön Fakten mit Fiktion vermischt. Über das Leben von Johanna ist nicht viel bekannt und in den Jahrhunderten wurde viel unternommen um ihr Dasein und ihre Rolle als Papst zu dementieren und auszulöschen. Doch geschafft wurde es nicht. Auch das Nachwort geht darauf ein und hat noch viele interessante Zusatz Informationen.

Johanna ist die Tochter eines englischen Dorf Priesters der nichts von ihr hält....

Weiterlesen

Buch besser als der Film

Johanna ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen erlernt heimlich, zum Unmut ihres Vaters, lesen uns schreiben. Ein Gelehrter wird aufmerksam und nimmt sie mit in die Stadt. Das Mädchen befasst sich mit verschiedenen Schriften und da ihre Weiblichkeit nicht so ausgeprägt ist kann sie sich gekonnt in einem Mönchskloster verstecken und...

Sehr eindrucksvoll geschrieben, man kann sich in die verschiedenen Momente sehr gut reinversetzen und bekommt einen Einblick in die...

Weiterlesen

Zwei Mal gelesen

Für mich verbinden sich hier mehrere Dinge miteinander: Historie, Lesevergüngen und die Möglichkeit, etwas zu lernen.
Als ich das Buch zum ersten Mal las, war es eine Leihgabe einer guten Bekannten. Die Geschichte hat mich so beschäftigt, dass ich es nach einiger Zeit ein zweites Mal gelesen habe. Die Figuren sind lebendig beschrieben. Man kann sich gut in die Zeit hineinfühlen. Es gibt Figuren, die man aufgrund der Beschreibung einfach mag und andere mag man weniger, z. B. Johannas...

Weiterlesen

Dramatische Geschichte um die Päpstin Johanna

Das ist eine packende Geschichte mit historischem Hintergrund des Frühmittelalters.
Eine Frau wird Päpstin! Wahrheit oder Mythos? Frauen hatten zu der Zeit allenfalls in ihren Familien bestimmte Rechte, aber in der Kirche spielten sie keine große Rolle. Kann es wirklich eine Päpstin gegeben haben? Oder entspringt dieser Roman gänzlich der Fantasie der Autorin?
 
Während die katholische Kirche die Existenz einer Päpstin Johanna, die den Papststuhl höchstwahrscheinlich von...

Weiterlesen

Besser als ich dachte

Klappentext:
(Amazon)
Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird...

Weiterlesen

"Die Päpstin" von Donna W. Cross

INHALT
Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst...

Weiterlesen

Gutes Mittelmaß

Ich habe das Buch gelesen, bevor ich wusste, dass es wohl eine reale historische Frage dahinter gibt. Ich bin ein großer Fan historischer Romane und habe schon einige gelesen.

Der Schreibstil sowie auch die Handlung sind völlig in Ordnung, haben mich aber zu keinem Zeitpunkt so richtig gefesselt.

Meiner Meinung nach hätte man das Buch um gut 150 Seiten kürzen können. Die Handlung ist zwar interessant da die Protagonistin Johanna wirklich außergewöhnlich ist und man sie meistens...

Weiterlesen

Päpstin Johanna - Fiktion oder Wirklichkeit?

Geschickt verknüpft die Autorin Wirklichkeit und Fiktion.

Wir befinden uns um 840 in Deutschland. Es ist die Zeit, in der katholische Priester noch heiraten und eine Familie haben dürfen. Johanna kommt 841 als drittes Kind des engstirnigen Dorfpfarrers zur Welt. Als Mädchen gilt sie gar nichts und wird vom Vater schlecht be- und auch oft misshandelt.

Die wissbegierige und intelligente Johanna darf weder schreiben noch lesen lernen, da es sich „nicht geziemt“. Ihr Bruder...

Weiterlesen

Der Beweis, dass historisch nicht gleich langweilig ist!

Inhalt:
Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Johannas Lebenweg scheint vorbestimmt: Arbeiten, Kinder kriegen und früh sterben. Doch Johanna lehnt sich auf, gegen den strengen Vater, gegen die Regeln der Kirche, für ihre Überzeugung und ihren Glauben. Denn Sie...

Weiterlesen

Ein tolles Buch

Die Päpstin ist ein toller historischer Roman. Spannende Geschichte die annehmbar geschrieben wurde. Der Schreibstil ist nicht zu 100% mein Ding, dafür überzeugt die Story aber umso mehr.

Weiterlesen

Von einer Frau über eine Frau für Frauen geschrieben

Besonders spannend für mich, war die Tatsache, dass es einen realen Hintergrund zu der Story gibt. Spannend deshalb, weil die Autorin die Fakten, Gerüchte und Fiktion nahtlos miteinander zu verbinden versuchte.
In den ersten zwei Dritteln des Buches gelingt ihr das sehr überzeugend. Doch dann wird es -in meinen Augen - zunehmend unglaubhafter. So zum Beispiel, dass die Protagonistin angesichts einer Flutkatastrophe nichts besseres zu tun hat, als sich vom Liebsten schwängern zu lassen...

Weiterlesen

Spannend ...

Inhalt:
Die junge Johanna will mehr. Sie möchte unter den gleichen Bedingungen, wie die Männer in ihrem Zeitalter, groß werden und lernen. Mit ihrem klugen Verstand und wachem Geist, versucht sie durch Maskerade und Taktik ihr Möglichstes …

Schreibstil:
Der Ausdruck ist einfach und somit lässt sich das Buch schnell und einfach lesen. Was mich immer wieder verwirrte, waren Wortwidersprüche. So vermischt Cross Meilen / Kilometer und ändert dann noch historische Fakten – dies...

Weiterlesen

Die Päpstin

Mein erster historischer Roman, der mein weiteres Leseleben sehr stark beeinflusste. Schöne Geschichte von einer Frau, die Leben und Lieben möchte. Sollte man unbedingt lesen, wenn man nichts verpassen will;)

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
585 Seiten
ISBN:
9783746614007
Erschienen:
April 1998
Verlag:
Aufbau Taschenbuch Verlag
Übersetzer:
Wolfgang Neuhaus
8.92784
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (97 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 207 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher