Buch

Das Mädchen - Stephen King

Das Mädchen

von Stephen King

Ich habe keine Angst.
Überhaupt keine Angst.
Der Wanderweg ist gleich dort vorn.
Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen §
Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren. Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen. Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen

Rezensionen zu diesem Buch

Es geht immer weiter - auch wenn es nicht weiter geht

Es ist lang eher, dass ich das letzte Stephen King Buch gelesen habe. Ich hatte das Interesse an seinen Geschichten verloren. Teils, weil sie mir mitunter zu langatmig wurden, Teils weil die Ideen dahinter mich nur mäßig fesselten. Dann hatte ich für ein paar Jahre aus dem Auge verloren, was er so trieb, und neulich kaufte ich mir blind.

Und was Stephen King da ausbreitete, war einfache und daher begeisternde Erzählkunst. Es beginnt so banal, wie eine Geschichte überhaupt beginnen...

Weiterlesen

Verirrt

Bei einem Wanderausflug mit ihrer Mutter und ihrem Bruder geht die junge Trisha verloren. Sie trennt sich kuz von den beiden um sich ins Gebüsch zu schlagen, da sie dringend Pinkeln muss. Doch plötlich findet sie den Weg zurück nicht mehr und nun beginnt ein Abenteuer, dass eigentlich zu Groß für die junge Trisha ist. Sie gelangt immer tiefer in den Wald und schon bald ist ihr eindringen nicht mehr unendeckt, ein Bärenartiges Wesen verfolgt sie. Zudem muss sie mit Hunger und Durst kämpfen,...

Weiterlesen

Ein echter King

Kurzes Buch aber mit viel Inhalt  !

Stephen King hat einen wunderbaren Mix aus '' kleines Mädchen '' und ''dunkler Wald'' hervorgebracht und es in ein wunderbares, aber leider viiiel zu kurzes, Buch gesteckt. Es lohnt sich allemale es immer wieder in die Hand zu nehmen und einfach die Gänsehaut, die man beim Lesen bekommt, zu beobachten und zu spüren. Er hat es geschafft, den Wald dermaßen auf das Mädchen abzustimmen, dass beides ineinander verschwimmen. Man fühlt das Mädchen , die...

Weiterlesen

Viel harmloser als erwartet...

Um zehn Uhr saß Trisha auf dem Rücksitz des Wagens ihrer Mutter. Um halb elf hatte sie sich im Wald verirrt. Um elf versuchte sie, sich nicht zu fürchten. Versuchte, nicht zu denken "Es ist schlimm, es ist sehr schlimm". Versuchte, nicht daran zu denken, dass manchmal Leute, die sich im Wald verirren, ernsthaft verletzt werden. Oder niemals wieder zurückkehren.

Das Mädchen irrt durch die Wälder. Sie ist allein. Sie ist vom Weg abgekommen. Noch hat niemand bemerkt, dass sie...

Weiterlesen

ein kurzweiliger Lesespass......

Kurzbeschreibung
»Die Welt hat Zähne. Und mit denen beißt sie zu, wann immer sie will.« Die neunjährige Trisha unternimmt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter eine Wanderung. Trisha verlässt kurz den Weg - und verläuft sich im Wald. Sie ist allein. Noch niemand hat bemerkt, dass sie verschwunden ist. Keiner ist da, der sie beschützen kann - vor Hunger und Durst, Mückenschwärmen und wilden Tieren, Einsamkeit und Dunkelheit. Aber vor allem nicht vor dem, was sich in den Wäldern aufgemacht...

Weiterlesen

Mal eine ganz andere Seite von Stephen King!!

Dieses Buch ist nicht nur Toll sondern ich kann auch eine ganz andere Seite des Autors festellen. :-)
Man kann genau Spüren wie sich das kleine Mädchen fühlt und alleine klar kommen muß...allein und abgeschnitten von der Welt (ausser Ihr kleines Walkman, was sie bei sich führt und sie ab und an Radio hören kann, um nicht ganz abgeschnitten zu sein) muß sie einen Weg alleine finden. Ihre Gedanken und Ihr Mut sind bewunderswert. Ich Habe dieses Buch in einem Tag durchgelesen.....und war...

Weiterlesen

Atemlos

Trisha ist neun, fast zehn und eher groß für ihr Alter. Sie ist mit ihrem Bruder und ihrer Mutter auf einem dieser blöden Wanderausflüge. Die beiden streiten nur und bemerken gar nicht, dass Trisha zurückbleibt, um mal schnell im Wald pinkeln zu gehen. Sie will eine Abkürzung nehmen und gleich dort vorn wieder den Hauptweg zu erreichen, doch Trisha verläuft sich immer tiefer im Wald.

"Das Mädchen" ist ein Buch, das atemlos macht. Unglaublich genau und intensiv folgt es den Gedanken...

Weiterlesen

Das Mädchen

Trisha unternimmt mit ihrer Mutter und ihren Bruder einen Ausflug zu dem Appalachian Trail, doch die Mutter und der Bruder streiten sich immerzu. Irgendwann wird es Trisha einfach zu viel, sie gibt vor, Pipi machen zu müssen. Selbstverständlich nimmt sie in dieser Situation niemand wahr, also beschließt sie, allein zu gehen. Sie versteckt sich immer tiefer im Wald, weil sie befürchtet, dass sie jemand beobachten könnte. Nach kurzer Zeit verläuft sie sich gnadenlos und findet den Weg einfach...

Weiterlesen

Ein etwas anderer King

Inhaltsangabe:

Ich habe keine Angst.
Überhaupt keine Angst.
Der Wanderweg ist gleich dort vorn.
Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen ...
Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren. Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit - Trisha...

Weiterlesen

*+* Langatmig und vorhersehbar *+*

*+* Zum Original-Beitrag auf meinem Blog geht es hier entlang: http://irveliest.wordpress.com/2014/05/19/stephen-king-das-madchen/ *+*

 

*+* Vorhersehbar und langatmig *+*
:-D :-D

.

Inhaltsangabe:
Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter.
Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt.
Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten.
Nicht daran zu...

Weiterlesen

Ein junges Mädchen allein im Wald – über Tage

Gibt es etwas Gruseligeres als sich in jungen Jahren in einem riesigen Wald zu verlaufen und einfach über Tage lang nicht mehr herauszufinden und die Nächte einsam und verlassen nur in Gesellschaft wilder Tiere zu verbringen? Manch einer mag sagen ja. Doch nimmt man sich Das Mädchen zum Lesen mit in den Wald oder lässt sich ganz einfach auf die Geschichte ein, so würde mancher vielleicht sagen: Nein! Und deshalb hat sich auch der Meister des Grusels und Horrors einer solchen Geschichte...

Weiterlesen

Eher für Jugendliche

Eine gutgeschriebene Gruselgeschichte vom Meister des Grauens. Auch als Erwachsener gelingt es sich in die kleine Trisha hineinzuversetzen. Was fehlt ist der nervenaufreibende Kitzel wie man ihn von anderen Werken von S.K. gewohnt. Das liegt mit Sicherheit an der Tatsache, dass die Protagonistin erst 9 Jahre alt ist. Und auch wenn man sich durchaus in ihre Lage versetzen kann, so kann man wohl als Erwachsener nicht die gleichen Ängste durchleben wir die erst 9-jährige - dabei für ihr Alter...

Weiterlesen

Hätte als Kurzgeschichte deutlich besser funktioniert

Ich habe innerhalb kürzester Zeit sehr viele Bücher von Stephen King gelesen und war bislang immer begeistert. Da dies so bleiben sollte, habe ich mich als nächstes Buch von ihm für "Das Mädchen" entschieden. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich bei dieser Geschichte erwartet habe, denn sonderlich hoch warten meine Erwartungen nicht, aber dennoch wurde ich tatsächlich enttäuscht, denn leider konnte "Das Mädchen" mit anderen Werken des Autors nicht mithalten.

An sich ist "Das...

Weiterlesen

*brr* sehr grußelig und wahnsinnig gut zu lesen!

Ein kleines Mädchen, das eigentlich nur dringend aufs Klo muss, dabei zu weit vom Weg abkommt und fast verloren geht.

Zum Inhalt:
"Das Mädchen" erzählt die Geschichte von Trisha. Eines schönen Sommertages ist sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder im Wald unterwegs. Ihre Mutter und ihr Bruder streiten sich am laufenden Band, da ihr Bruder überhaupt keine Lust auf Familienausflüge hat. Deswegen haben sie auch überhaupt kein Auge für Trisha, die gelangweilt und genervt hinter den...

Weiterlesen

King-würdig!

Vorweg muss ich sagen, dass ich mit der Sportart „Baseball“ sehr wenig am Hut habe. Ein Drittel des Buches befasst sich intensiv mit der Sportart – das „wie“ erzähle ich euch aber in der Inhaltsangabe. In der deutschen Übersetzung wurde leider die Kapitelüberschrift aus dem amerikanischen „Inning“ ins deutsche „Durchgang“ übersetzt. Das ist etwas unglücklich, weil es in die Irre führt, lange Zeit hatte ich eine ganz andere Vorstellung vom Fortgang der Geschichte. Das war sicher nicht von...

Weiterlesen

Ein gelungenes Buch - Stephen King grandios

Das Mädchen "Trisha" unternimmt mit ihren Bruder und ihrer Mutter eine Wanderung in einem Wald. Während Trisha den Wald für eine kurze natürlich Pause betritt und den Weg verlässt laufen ihre Begleiter weiter und merken nicht das sie gestoppt hat. Trisha findet nicht zu ihrer Familie zurück und sucht nach eine Möglichkeit den Wald mit seinen Geheimnissen zu verlassen. Nach kurzer Zeit merkt sie das sie nicht allein ist und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

 

Stephen wurde...

Weiterlesen

Nicht das Beste

Seit sich die Eltern von Trish haben scheiden lassen, streiten sich ihre Mum und ihr Bruder Peet ständig. Besonders schlimm ist es an den Samstagen. 
Denn an diesen Tagen machen sie immer einen Familienausflug. 
Dieses Mal wollen sie wandern in einem nahe gelegenen Wald. Um einen Moment Ruhe zu haben geht sie hinter einen Busch um sich zu erleichtern. Nur ein paar Meter entfernt... Und nur ein paar Minuten.... 

Doch Trish findet nicht zurück. Sie verläuft sich. Sie wandert...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783426508541
Erschienen:
2012
Verlag:
Droemer Knaur
Übersetzer:
Wulf Bergner
7.62651
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (83 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 166 Regalen.

Ähnliche Bücher