Buch

Die Dunkelmagierin - Arthur Philipp

Die Dunkelmagierin

von Arthur Philipp

Eine junge Magierin, ein uralter düsterer Orden, eine fast vergessene Prophezeiung

Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen - und Feja soll ihr Werkzeug sein ...

Rezensionen zu diesem Buch

Weltenetwurf Top, Protagonistin Flop

Als erstes kann ich sagen, dass bei dem Buch die Vorteile einer Klappenbroschur komplett ausgenutzt wurden. Man findet Karten zu den verschiedenen Handlungsorten und auch ein Personenregister wurde auf der letzten Klappe im Buchrücken noch hinzugefügt. Dieses war aber auch dringend notwendig, denn im ersten Drittel des Buches stürzen eine Menge Namen auf den Leser ein und so war ich froh zwischendurch doch immer mal wieder nachschlagen zu können. 
Die Karten sind eine nette Spielerei...

Weiterlesen

Es dauert bis es so richtig spannend wird.

Das Cover von "Die Dunkelmagierin" ist sehr passend gewählt. Viele der abgebildeten Motive lassen sich auch in der Geschichte wiederfinden. So hat das Cover einen sehr schönen Bezug zum Inhalt des Buches, was mir sehr gut gefällt! Es ist vielleicht nicht das spannendste Cover, aber es hat doch etwas magisches an sich, was mir sehr zusagt.

Der Schreibstil des Autors lässt sich super flüssig lesen. Manchmal hatte ich aber das Gefühl, das ein etwas emotionaler Schreibstil einigen...

Weiterlesen

Politik, Intrigen, Magie und ein junges Mädchen

Inhalt
Vor ungefähr einem Jahrtausend kamen die Utorer nach Edun und ihre Magier rissen die Magie unter ihre Kontrolle. Schon damals erkannte ein Magier in einer Vision, wie ein Mädchen alles wieder verändern würde ...
Fejas Vater ist vor einem Jahr aufgebrochen, um in See zu stechen, und seitdem hat man nichts mehr von ihm gehört. Also begibt Feja sich nach Braake, um ihn zu finden, doch vorher landet sie in einem Tempel, in dem sie einen Weren trifft - die ursprünglichen...

Weiterlesen

Keine Struktur, kein roter Faden

Pseudonyme sind für mich ein ständiges Ärgernis. Es wurmt mich, wenn ich nicht weiß, wer ein Buch geschrieben hat und ich keine zusätzlichen Informationen recherchieren kann. „Die Dunkelmagierin“, ein Rezensionsexemplar von Random House, erschien ebenfalls unter einem Pseudonym. Arthur Philipp ist ein erfolgreicher deutscher Autor, der 1965 geboren wurde und heute in Mainz als Journalist und Kabarettist arbeitet. Diese Hinweise sind so markant, dass eine simple Suchanfrage die...

Weiterlesen

Gut aufgebaute Fantasy mit kleineren Problemen!

"Vor ihr ragten Mauern aus dem Morgennebel. Sie wirkten so alt, dass Feja dachte, sie könnten jeden Augenblick umfallen. Es schien ein Tempel zu sein, der da vor ihr aus dem Unterholz ragte. Aber warum, so fragte sie sich, hörte sie Frösche aus dem Inneren rufen?" - S. 13

Düster und geheimnisvoll ist der Auftakt des Romans "Die Dunkelmagierin" und wir lernen schnell die junge Feja kennen, die es schafft alleine bis in die Stadt Braake zu gelangen, auf der Suche nach ihrem Vater....

Weiterlesen

Gelungener Reihenauftakt

Die junge Feja aus dem Langwald ist auf der Suche nach ihrem Vater, der vor einer Weile aufbrach, um in der Stadt eine neue Arbeit zu finden. Auf ihrer Reise trifft sie auf Meister Adach, einen alten Kräutersammler der Weren. Dieser bietet ihr, nachdem er merkt, wie sehr das Mädchen auf sich allein gestellt ist, an, bei sich und einem Freund zu übernachten. Doch in dieser Nacht merken die beiden Männer, dass etwas anders ist mit Feja, sie scheint große, magische Kräfte in sich zu tragen. Sie...

Weiterlesen

Solider Auftakt

Fejas schlägt sich eher schlecht als Recht durchs Leben. Durch puren Zufall gelangt Fejas in die Hände der grauen Magier. Sie stellen fest, dass sie eine außergewöhnlich große Kraft besitzt und so schließt sich Fejas den grauen Magiern an und wird an der Schule der Magier unterrichtet. Schnell wird sie zu einem Spielball der Mächtigen, denn manche Magier möchten den Orden wieder in seiner alten Macht erstrahlen lassen.

Schon die ersten Seiten deuten darauf hin, was man von dem Roman...

Weiterlesen

Ein interessanter Auftakt, aber nicht ganz überzeugend

Zum Inhalt: Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt,...

Weiterlesen

sehr komplex

Über den Autor:

Artur Philipp ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Autors. Er stammt aus einer Familie von Seefahrern und verbrachte den größten Teil seiner Kindheit an der Nordsee. Heute lebt er in Mainz und ist als Journalist, Kabarettist und natürlich Autor tätig (Quelle: Verlag)

 

Zum Inhalt: Klappentext

Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier...

Weiterlesen

High Fantasy wie man sie sich wünscht

Inhalt: 

 

Nachdem Ihr Vater seit einem Jahr als Seefahrer verschollen ist, macht sich die junge Feja auf den Weg, um eine Spur von ihm zu finden. Auf der gefahrvollen Reise landet sie beim Orden der grauen Magier, der in ihr ein sehr hohes Potential erkennt, und der daraufhin beschliesst, sie an der Ordensschule aufzunehmen und sie auszubilden.

 

Leider hat es Feja als Bauerntochter nicht einfach, sich unter den meist adligen anderen Schülern zu behaupten: Ihr...

Weiterlesen

verwirrend und Langatmig

Erster Satz:
"Feja spürte ihre Zehen nicht mehr." 

Meine Meinung zum Buch:
"Die Dunkelmagierin" ist der Auftakt einer neuen Fantasy Reihe, die mich, ehrlich gesagt, überhaupt nicht überzeugen konnte. Gerade der Anfang ist sehr verwirrend. Die Story ist langatmig und nicht wirklich spannend, zudem wurde mein Lesefluss immer wieder durch unaussprechliche Begriffe und Namen gestört. Außerdem fiel es mir nicht leicht der Story zu folgen und Verbindungen herzustellen. Was bei...

Weiterlesen

[Rezension] Die Dunkelmagierin von Arthur Philipp

[Rezension] Die Dunkelmagierin von Arthur Philipp

 

Broschiert: 576 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Erscheinungstermin: 20. Februar 2017

ISBN-10: 3734160790

 

https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Dunkelmagierin/Arthur-Philipp/B...

 

Klappentext

Eine junge Magierin, ein uralter düsterer...

Weiterlesen

Komplexer, fesselnder Fantasyauftakt mit kleineren Schwächen!

Inhalt:

 

Einst herrschten mächtige Magier im Land Utor und unterwarfen die Menschen ihren Mächten. Doch alles was von der einst herrlichen Pracht des Landes zurückgeblieben ist, sind Hass, Krankheiten und Armut. Feja kennt das Leben nicht anders und seit sie sich zurückerinnern kann, kämpft sie Tag ein Tag aus gemeinsam mit ihrem Vater und ihrer Steifmutter ums Überleben. So kam es, dass ihr Vater sich auf den Weg gemacht hat um in Braake auf einem Handelsschiff anzuheuern,...

Weiterlesen

Macht und Magie, Intrigen und Moralvorstellungen

Feja reist auf der Suche nach ihrem Vater nach Braake. Aus dieser Hafenstadt kam die Nachricht, dass er auf einem Schiff anheuern wolle. Ein Jahr ist das nun her und seit dem gab es kein Lebenszeichen mehr von ihm. Unterwegs trifft sie auf jemanden, der die Magie in ihr entdeckt, von der sie bis dahin selber gar nichts wusste. Er bringt sie zu den Dunkelmagiern, die sie den Umgang und die Beherrschung der Magie lehren sollen. Was sie nicht weiß ist, dass sie ein ungewöhnlich großes Talent...

Weiterlesen

Super Einstieg

Sie muss sich zwischen gut und
böse entscheiden - oder gibt es eine
dritte Möglichkeit ?

Fejas Talent für die Magie ist groß, doch
noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als
sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier
beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der
Intriegen der Mächtigen. Denn einst waren
die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte
im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur
alten Macht...

Weiterlesen

Ein fantastischer Reihenauftakt für Fans komplexer magischer Geschichten

Diese Rezension erscheint auch auf meinem Blog www.zeilenliebe.wordpress.com.

Allgemeines:

Am 20.02.2017 ist Die Dunkelmagierin von Arthur Philipp bei Blanvalet erschienen. Arthur Philipp sagt vermutlich den wenigsten von euch etwas oder? Es soll sich um das Pseudonym eines bekannten deutschen Schriftstellers handeln. Inwiefern diese „Werbung“ nur mehr Aufmerksamkeit für das Buch schaffen soll oder ob da tatsächlich ein uns...

Weiterlesen

Wunderbares Fantasy Buch

Vor Urzeiten machten sich die Magier von Utor die Magie des Landes Untertan. Die Magie wurde dem Land entrissen und unterjocht. Die Magier wurden stark, doch das Land selbst zerfiel fast. Es herrschten Krankheit, Armut und Hunger.

 

Feja wurde als Mädchen in diese Welt hinein geboren. Und auch sie spürt die Magie in sich, kann sie jedoch nicht benutzen. So entschließt sie sich, der Schule der grauen Magier beizutreten. Sie hofft, dort die Benutzung ihrer Magie zu erlernen. Doch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
571 Seiten
ISBN:
9783734160790
Erschienen:
Februar 2017
Verlag:
Blanvalet Taschenbuchverl
6.91667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (12 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 21 Regalen.

Ähnliche Bücher