Buch

Der Lohn des Verrats -

Der Lohn des Verrats

von Mathias Berg

Sommer 1992. Ein junges Mädchen verschwindet auf dem Nachhauseweg von einer Feier mit Mitschülern an einem See und wird kurz darauf ermordet aufgefunden. Der Fall wird nie aufgeklärt. 2003 bittet die frisch verwitwete Gabriele Küster die junge forensische Psychologin Lupe Svensson und den erfahrenen Ermittler Otto Hagedorn um Hilfe: Ihr Sohn Fabian ist seit 1993 spurlos verschwunden, seinen Abschiedsbrief hält sie für eine Fälschung. Sie glaubt, dass ihr Sohn einem Verbrechen zum Opfer fiel. Bei ihren Recherchen stoßen Lupe und Otto schnell auf erste Zusammenhänge, aber auch auf Ungereimtheiten – und auf den ebenfalls ungeklärten Fall des sogenannten »Anhalter-Killers«. Als wenig später ein Lebenszeichen des verschwundenen Fabians auftaucht, nehmen die Ermittlungen eine ungeahnte Wendung ...

Rezensionen zu diesem Buch

Ein packender Cold Case

1993 verschwand Fabian Küster spurlos. Als sein Vater zehn Jahre später beerdigt wird, gibt es plötzlich wieder ein Lebenszeichen von ihm: ein Kranz. Seine Mutter Gabriele wendet sich an die Polizei – die forensische Psychologin Lupe Svensson und der Ermittler Otto Hagedorn übernehmen den Fall. Schnell stellt das Team eine Verbindung zu einem anderen Cold Case her: einer Mordserie an jungen Tramperinnen. Hängen die beiden Fälle tatsächlich zusammen? Und hat der Mörder der Mädchen vielleicht...

Weiterlesen

Vielschichtig und düster

„Der Lohn des Verrats“ ist ein wirklich spannender Krimi des Autoren Mathias Berg. Es handelt sich bereits um den zweiten Band einer Reihe, rund um die Psychotherapeutin Lupe Svensson und ihre Kollegen, welcher auch ohne Vorkenntnisse problemlos gelesen werden kann. Der Lokalkolorit hielt sich in Grenzen und hätte gerne noch umfassender sein dürfen. Die Handlung war spannend und hatte nur wenige Längen. Außerdem konnte sie mich durch so manche erstaunliche Wendung immer wieder auch...

Weiterlesen

Der 2. Cold Case für Lupe Svensson und Otto Hagedorn

Fabian Küster ist 20 Jahre alt, als er 1993 plötzlich von einem Moment auf den anderen verschwindet. 10 Jahre später, bei der Beerdigung seines Vaters entdeckt seine Mutter einen Kranz, der darauf hin deutet, dass Fabian noch lebt.
Gabriele Küster geht sofort zur Polizei und Lupe Svensson und Otto Hagedorn haben ihren gemeinsamen 2. Fall.

Die Geschichte wird auf zwei verschiedenen Zeitebenen erzählt. 1993 lerne ich Fabian Küster, seine Familie und seine Clique näher kennen....

Weiterlesen

Flott erzählt

Ein verschwundener Sohn, ein lang zurückliegender Fall einer Mordserie an vier Anhalterinnen, ein ebenfalls so lange zurückliegender weiterer Vergewaltigungs- und Mordfall und plötzlich ein Lebenszeichen des verschwundenen Sohns. Oder ist das Fake? Das Ermittlerteam stößt auf so manche Ungereimtheit, als es die Fälle neu aufrollt, biegt so manches Mal falsch ab und muss neu ansetzen und neue Ermittlungswege einschlagen. Immer passt das eine oder andere Puzzleteil nicht. Die handelnden...

Weiterlesen

Vergangene Taten

Die Ermittlungen beginnen mit dem Besuch einer verzweifelten Mutter bei Otto Hagedorn und Lupe Svensson. Sie schildert die vergebliche Suche der Polizei vor 10 Jahren von der Einstellung der Suche, nachdem ein Abschiedsbrief gefunden wurde. Ein erwachsener Mensch hat das Recht ohne Gruß und ohne Hinweis sein altes Leben hinter sich zu lassen und das schien Fabian Küster getan zu haben.

Teamentscheidung

Lupe und Otto lesen sich ein bisschen in den Fall ein, schildern den...

Weiterlesen

Spannender Cold-Case-Kriminalroman

Im Jahre 1993 verschwindet der junge Abiturient Fabian Küster spurlos. Seine Mutter hat ihn aber niemals aufgegeben und als zehn Jahre später bei der Beerdigung ihres Mannes ein Grabkranz auftaucht ist sie sich sicher, dass er nur von ihrem Sohn stammen kann. Sie setzt sich mit der forensischen Psychologin Lupe Svensson und ihrem Partner Kommissar Otto Hagedorn in Verbindung, um die beiden Spezialisten für sogenannte Cold-Cases zu bitten, nach ihrem Sohn zu suchen. Schon bald stossen die...

Weiterlesen

Cold Case: Anhalter-Killer

Der Abiturient Fabian Küster verschwindet im April 1993 spurlos. Ein Abschiedsbrief lag kurze Zeit später im Briefkasten. Seine Mutter Gabriele glaubt an ein Verbrechen, doch die Polizei stellt die Ermittlungen ein und er Fall wird zu den Akten gelegt. Nun, zehn Jahre später taucht auf der Beerdigung seines Vaters ein anonymer Grabkranz mit Fabians Initialien auf. Gabriele ist der Überzeugung, dass ihr Sohn immer noch lebt und bittet Otto Hagedorn und Lupe Svenson vom LKA Düsseldorf um Hilfe...

Weiterlesen

Überzeugender Kriminalroman um einen alten Vermisstenfall, der plötzlich weite Kreise zieht

In diesem Buch schickt der Autor Mathias Berg die junge forensische Psychologin Lupe Svensson und den erfahrenen Ermittler Otto Hagedorn vom LKA Düsseldorf in ihren zweiten Cold-Case-Fall, der mich gut und spannend unterhalten konnte.

Grundsätzlich kann man das Buch auch dann problemlos lesen und verstehen, wenn man, so wie ich, den ersten Band noch nicht kennt. Alle dafür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung...

Weiterlesen

Lupe und Otto ermitteln erneut - ein spannender Cold Case mit Überraschungen

"Der Lohn des Verrats" von Mathias Berg ist im Mai 2021 als Taschenbuch mit 416 Seiten beim Knaur Taschenbuch Verlag erschienen.

Es handelt sich um den zweiten Teil der "Svensson und Hagedorn-Reihe", kann jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse des ersten Teils gelesen werden!

Fabian Küster, Abiturient aus gutem Hause, verschwindet 1993 spurlos. Als 10 Jahre später sein Vater beerdigt wird, taucht bei seinem Begräbnis ein Kranz auf, der angeblich von Fabian stammt. Was passierte...

Weiterlesen

spannend

Bei „ Der Lohn des Verrats“ von Mathias Berg handelt es sich um einen Kriminalroman.

 

Für Lupe und Otto ist dies der zweite Fall. Durch ein paar geschickt integrierte Rückblenden zu dem Privatleben der zwei Ermittler, kann man auch mit diesem Band in die Reihe einsteigen. Der Fall ist neu und wird komplett gelöst.

 

Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Ein toller Satzbau, eine leicht verständliche Geschichte und ein interessanter Plot.

 ...

Weiterlesen

Cold Case Nr. 2 für Lupe und Otto

So gut „Der Preis der Rache“ von Mathias Berg auch war, „Der Lohn des Verrats“ ist noch besser, spannender. Die junge forensische Psychologin Lupe Svensson und ihr Partner, der erfahrene Kommissar Otto Hagedorn vom LKA Düsseldorf, ermitteln in ihrem zweiten Fall. Worum geht es?

Ein geheimnisvoller Prolog, danach gibt es ein Wiedersehen mit Lupe und Otto. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt: 1993 und 2003. Damals verschwand der 20-jährige Fabian. Zehn Jahre später gibt es...

Weiterlesen

Enorme Steigerung zum ersten Band

Im April des Jahres 1993 verschwindet ein Jugendlicher namens Fabian spurlos. Kurze Zeit später erhält die Familie einen angeblichen Abschiedsbrief. Doch die Mutter glaubt nicht daran und beauftragt die Polizei die Suche nach Fabian einzuleiten. Fabian wird trotzdem nicht gefunden. 10 Jahre später stirbt Fabians Vater. Auf der Trauerfeier taucht wie aus dem Nichts ein anonymer Kranz mit den Initialen von Fabian auf. Die Mutter beauftragt diesmal Lupe Svensson und Otto Hagedorn vom LKA...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
416 Seiten
ISBN:
9783426525012
Erschienen:
2021
Verlag:
Knaur Taschenbuch
9.15385
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (13 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 12 Regalen.

Ähnliche Bücher