Buch

Yrsa. Journey of Fate -

Yrsa. Journey of Fate

von Alexandra Bröhm

Yrsa ist eine junge Wikingerin, die sich seit vier Jahren allein um ihrem Bruder Sjalfi kümmert. Schmerzvoll haben die beiden ihre Mutter verloren. Als Yrsa eines Tages von der Jagd nach Hause kommt, ist Sjalfi verschwunden. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche und den gefährlichen Weg nach Haithabu: durch dunkle Wälder, auf ihren Fersen ein Mann, der sie aufhalten will. Doch Yrsas Traum war immer schon, eine Kämpferin zu werden. Und dies hier wird ihr erster Kampf sein: gegen die unwirtliche Natur, gegen Männer, deren Geheimnisse sie nicht aufdecken soll, für den Glauben an das Gute. Und für die Liebe zu dem jungen Krieger Avidh.

Rezensionen zu diesem Buch

unterhaltsam

Das Buch "Yrsa" hat mich vor allem angesprochen, da ich Bücher die in der Wikingerwelt spielen, sehr mag. Das es keine wirklich harte Kost wird, damit hatte ich schon gerechnet. Ein wenig hatte ich aber gehofft, dass es weniger Lovestory und mehr historischer Roman wäre. Mir fehlten oft die Details zur damaligen Zeit. Außerdem verhielt die Hauptdarstellerin sich nicht immer so, wie ich es mir von einer Frau der damaligen Zeit vorstellen würde. Da der Schreibstil aber sehr angenehm ist und...

Weiterlesen

Antrag auf Verlängerung ist gestellt!

„Yrsa – Journey of Fate“, der Auftakt zu einer Dilogie um die junge Wikingerin Yrsa aus der Feder von Alexandra Bröhm, erschienen im Ullstein Verlag, begeistert zunächst durch eine wirklich wunderschöne Covergestaltung mit goldenen Prachtmotiven und Verzierungen auf pinkem Hintergrund. Bei dem knapp 600 Seiten dicken Buch wurde nicht an der Papierqualität gespart, es liegt gut in der Hand und blättert sich angenehm. Der Trend, dass deutschsprachige Autor:innen ihren Büchern englische Titel...

Weiterlesen

Zeit der Wikinger

Yrsa lebt im 8. Jahrhundert in der Gegend des heutigen Osteuropa. Nach dem Tod der Mutter ist sie mit ihrem kleinen Bruder Sjalfi allein. Eines Tages ist der Achtjährige plötzlich verschwunden. Yrsa macht sich auf die Suche nach ihm. Das ist gar nicht so leicht in einer Welt, in der es praktisch keine gesellschaftliche Organisation gibt.

Doch Yrsa ist hartnäckig und stark, auch wenn wir sie voller Selbstzweifel und Traurigkeit erleben. Um Sjalfi zu finden, muss sie auf Reisen gehen....

Weiterlesen

Yrsas Weg

Dieses fast 600 Seiten starke Buch über die junge Yrsa in der Nähe von Haithabu zur Wikingerzeit hat vieles, was das geneigte Leser*Innenherz höher schlagen lässt: Interessante Charaktere, eine spannende Geschichte, viel Magie und Naturheilkunde und auch eine Liebesgeschichte, die zwar viel, aber nicht zu viel Raum einnimmt. Ich fand es sehr spannend Yrsas Weg auf ihrer Suche nach ihrem Bruder zu folgen und dabei mitzubekommen, welchen Hindernissen sie da jeweils begegnete. Auch der Umgang...

Weiterlesen

Weniger kämpferisch als erwartet

Beim Buch "Yrsa - Journey of Fate" handelt es sich um den ersten Teil einer historischen Dilogie um die junge verwaiste Wikingerin Yrsa, die sich um ihren kleinen Bruder kümmert, der jedoch plötzlich verschwunden ist.

Den Klappentext oder die Beschreibung des Buches sollte man nicht lesen, denn damit werden die knapp 600 Seiten ziemlich öde, denn bis auf Details wird die Handlung bereits vorweggenommen.

Nachdem ich Assassins Creed Valhalla samt sämtlicher DLCs gespielt habe,...

Weiterlesen

Historisch und unterhaltsam

„Yrsa, Journey of Fate“ von Alexandra Bröhm ist ein fesselnder historischer Roman, der die Leser in die faszinierende Welt der Wikingerzeit entführt. Die junge Yrsa lebt in einem kleinen Dorf und kümmert sich nach dem Tod ihrer Mutter um ihren Bruder Sjalfi. Als Sjalfi eines Tages entführt wird, macht sich Yrsa auf eine gefährliche Reise nach Haithabu, um ihn zu retten und gleichzeitig ihren Traum, eine Kämpferin zu werden, zu verwirklichen. Ihre Reise ist voller Herausforderungen, bei denen...

Weiterlesen

Spannende Reise

Das Cover hatte mich direkt neugierig gemacht und ich mag es sehr gerne. Die goldene Veredelung ist sehr passend und allgemein passt das Cover sehr gut zum Thema Wikinger und zur Geschichte an sich.

Auch der Schreibstil von Alexandra Bröhm hat mir gut gefallen, denn er ist flüssig, spannend und durchaus leicht zu lesen, auch wenn es so einige Momente gibt, bei denen man sich die Haare raufen will. Ich wollte eigentlich nur mal schnell reinlesen und konnte es danach kaum mehr aus den...

Weiterlesen

Eine gefährliche Reise

Die Wikingerin Yrsa kümmert sich nach dem Tod der Mutter um ihren jüngeren Bruder. Die Zeiten sind hart und die beiden sind auf das Wohlwollen und die Unterstützung der Dorfbewohner angewiesen um zu überleben. Als Yrsa eines Tages von der Jagd zurückkommt, ist Sjalfi verschwunden. Alleine macht sie sich auf den Weg nach Haithabu um ihren Bruder zu finden...
Yrsa ist ein spannender Wikinger-Roman mit einer Prise Romantik und der erste Teil einer Dilogie. Es ist die Geschichte einer...

Weiterlesen

Yrsas Suche

Die junge Yrsa lebt, seit dem Tode ihrer Mutter, gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Sjalfi am Rande der Dorfgemeinschaft und muss sich ziemlich alleine durchschlagen. Als sie von einer Jagd zurückkehren ist Sjalfi verschwunden. Es liegt nahe, dass er entführt wurde und so macht sich Yrsa auf den Weg nach Haithabu.

Das Cover des Buches ist komplett in kräftigem Rosa gehalten und mit Goldschrift, Ranken und einem Wikingerboot verziert. Eine schöne Abwechslung zu den gängigen Motiven...

Weiterlesen

Wikingerroman

Man sollte den Klappentext am besten nicht noch einmal lesen, bevor man mit der Lektüre des Buches beginnt, denn leider verrät dieser schon viel zu viel vom Inhalt des Romans, was erst nach und nach erzählt wird.
Haithabu kann man noch heute besichtigen und ist ein wichtiger archäologischer Fundort für die Zeit der Wikinger und die Autorin lässt diesen Ort hier wieder lebendig werden. Neben der Handlung werden immer wieder Gebräuche, der Alltag, Gegenstände, Mythologie und vieles mehr...

Weiterlesen

Lovestory zur Zeit der Wikinger

Das Cover springt durch den grell pinken Hintergrund verziert mit Wikingersymbolen in auffälligem Golddruck sofort ins Auge. Die Szenerie spielt hauptsächlich im    Ort Haithabu mit umliegenden Dörfern zur Zeit des nordischen Frühmittelalters im 9. Jahrhundert. Im Zentrum der Geschichte steht eine Kämpferin, eine junge Wikingerin namens Yrsa, die auf der Suche nach ihrem entführten Bruder einige gefährliche Hürden überwinden muss, aber auch ihren kämpferischen Freund Avidh lieben lernt. Bei...

Weiterlesen

Hat meine Erwartungen nicht erfüllt

Als Alexandra Bröhm, Autorin, Journalistin und Historikerin vor einige Zeit erfahren hat, dass in einem seit längeren bekannten Kriegergrab kein Mann, sondern eine Frau bestattet worden ist, ist für sie klar, die Geschichte einer dieser Kämpferinnen erzählen zu wollen. Das Ergebnis ist die zweiteilige Geschichte rund um die fiktive Yrsa.

 

„Yrsa ist eine junge Wikingerin, die sich seit vier Jahren allein um ihrem Bruder Sjalfi kümmert. Schmerzvoll haben die beiden ihre Mutter...

Weiterlesen

Gut gemacht

Zum Inhalt:
Yrsa und ihr Bruder Shalfi haben ihre Mutter verloren und so kümmert sich die junge Wikingerin Yrsa seit vier Jahren allein um ihren Bruder. Als sie eines Tages von der Jagd kommt, ist ihr Bruder verschwunden. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach ihm in Richtung Haithabu. Ihr folgt ein Mann, der sie aufhalten will, doch sie ist nicht gewillt, sich aufhalten zu lassen, war es doch schon immer ihr Traum eine Kämpferin zu sein.
Meine Meinung:
Das war mal...

Weiterlesen

Besser als erwartet

Ich hatte zunächst ein paar Bedenken, ob dieses Buch das Richtige für mich ist. Es wird ja als romantische Wikingergeschichte beworben und da war ich mir nicht sicher., ob mir die Liebesgeschichte zu sehr im Vordergrund steht. Aber das tat sie nicht. Es war die Geschichte einer starken jungen Frau die sich in der Männerwelt der Wikinger behauptet.
Ein weiterer Pluspunkt für mich ist ganz klar der Ort Haithabu, für mich untrennbar mit den Wikingern verbunden. 
Yrsa hat mir sehr...

Weiterlesen

Eine starke Frau

Nachdem ihre Mutter gestorben ist, kümmert sich Yrsa um ihren Bruder Sjalfi. Als sie eines Tages nach Hause kommt, ist er jedoch verschwunden und sie macht sich auf die Suche nach ihm. Yrsa wollte schon immer eine Kämpferin werden und die Suche nach ihrem Bruder ist ihr erster Kampf. Dann ist da auch noch der Krieger Avidh, in den sie sich verliebt.

Das Buch ist toll geschrieben und man konnte es gut lesen. Ich war über die Länge der Geschichte erst etwas erstaunt, doch Yrsa befindet...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
592 Seiten
ISBN:
9783864932762
Erschienen:
2024
Verlag:
Ullstein eBooks
8.07143
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 10 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: