Buch

Das doppelte Gesicht

von Heidi Rehn

München, Stunde null – ein grausames Verbrechen und eine alte Schuld.

München, August 1945. Der Krieg ist zu Ende, die Stadt versinkt im Chaos. Die Reporterin Billa Löwenfeld, eine aus dem Exil zurückgekehrte Jüdin, soll den Kriegsheimkehrer Viktor von Dietlitz interviewen – und findet ihn erschossen auf. Der junge und noch unerfahrene Ermittler Emil Graf soll den vermeintlichen Routinefall aufklären. Schon bald geschehen zwei weitere Morde nach demselben Muster. Und Emil findet heraus, dass ausgerechnet Billa die gesuchte Verbindung zwischen den drei Opfern sein könnte …

Ein hervorragend recherchierter Kriminalroman im München der Nachkriegszeit über die Frage, was einen Menschen zum Täter macht

Rezensionen zu diesem Buch

Das doppelte Gesicht

"Das doppelte Gesicht" ist ein spannender und überraschender Auftakt zu einer Reihe um den jungen Ermittler Emil Graf und der Reporterin Billa Löwenfeld. Beide sind angenehme und sehr sympathische Charaktere, die noch viel Raum für weitere Entwicklungen offen lassen. Sowohl Billa als auch Emil sind facettenreich und authentisch dargestellt, ich habe nach der Lektüre noch nicht das Gefühl beide zu 100 Prozent zu kennen und erwarte im nächsten Band nicht nur einen spannenden Kriminalfall,...

Weiterlesen

Historischer Kriminalroman mit viel geschichtlichem Background

München, August 1945: Als die Journalistin Billa Löwenfeld Viktor von Dietlitz interviewen möchte, findet sie ihn tot vor, erschossen. Der Neuling in der Mordkommission, Emil Graf, soll in dem Fall ermitteln, und hat es bald mit zwei weitere Todesfällen zu tun, alle drei Männer wurden unter ähnlichen Umständen ermordet, offenbar von einem Serientäter.

Deutschland, kurz nach dem 2. Weltkrieg – die Menschen hatten es nicht leicht, zum einen lag auf ihnen der Schatten des...

Weiterlesen

Sehr gut recherchiert, konnte noch viel lernen

München 1945. Der 2. Weltkrieg ist gerade erst vorbei. Die Stadt liegt in Schutt und Asche. Noch ist die amerikanische Besatzermacht mit dem Wiederaufbau der Kriminalpolizei beschäftigt. Gar nicht so einfach. Denn viele der ehemaligen Polizisten waren Parteimitglieder und somit ungeeignet. So kommt es, dass der noch unerfahrene Emil Graf zu einem Mordfall gerufen wird. Am Tatort trifft er auf die Reporterin Billa. Eine Jüdin, die mit ihrer Mutter in die Vereinigten Staaten geflohen und erst...

Weiterlesen

Spannend geschrieben

„Das doppelte Gesicht“ ist der Auftakt einer historischen Kriminalreihe, die im vom Zweiten Weltkrieg gebeutelten München ihren Anfang findet. Dabei begegnet man nicht nur sympathischen Protagonisten, sehr lebhaften Schilderungen der Nachkriegszustände in der ehemals schillernden bayrischen Hauptstadt sondern auch zwielichtigen Gestalten und der ein oder anderen menschlichen Tragödie... .

Emil Graf, ein junger und ehemaliger Frontsoldat wird in den Dienst der Polizei, die derzeit von...

Weiterlesen

Fesselnde Mörderjagd im Nachkriegs-München

1945 München. Der Zweite Weltkrieg ist zwar beendet, doch die Stadt gleicht einem Trümmerfeld, deren Bewohner noch keinen Hoffnungsschimmer sehen, Hunger leiden und oftmals kein Dach über dem Kopf haben. Die jüdische Kriegsreporterin Billa Löwenfeld kommt für ein Interview mit dem Kriegsheimkehrer Viktor von Dietlitz aus ihrem New Yorker Exil zurück in ihre alte Heimat, doch erwartet sie bei dem Termin eine böse Überraschung, denn der wohlhabende von Dietlitz liegt erschossen in seiner...

Weiterlesen

Spannender Auftakt einer Reihe von Kriminalromanen im München der Nachkriegszeit

München, 1945: Als die in weiten Teilen zerstörte Stadt nach Kriegsende ins Chaos versinkt, erschüttert eine merkwürdige Mordserie an Kriegsheimkehrern die Stadt. Der unerfahrene Ermittler Emil Graf soll im Auftrag der amerikanischen Alliierten die Aufklärungsarbeit leisten. Dabei stolpert er immer wieder über die junge Reporterin Billa Löwenfeld, die 1938 nach Amerika geflohen und nun nach München zurückgekehrt ist. Irgendwie scheint es einen Zusammenhang zwischen den Toten und der...

Weiterlesen

Gelungener Startband einer Krimireihe...

Frau Rehn konnte mich bereits mit zahlreichen Büchern begeistern, einen Krimi hatte ich bis dato noch nicht von ihr gelesen. Gespannt begann ich zu lesen, um mich im Nachkriegs-München wiederzufinden.

Nach dem überstandenen Krieg herrschen immer noch Unruhen in München. Als Kriegsheimkehrer auf seltsame Weise sterben, soll der junge Ermittler Emil Graf diese Fälle untersuchen. Als Zeugin stolpert ihm die amerikanische Reporterin Billa in den Weg. Was steckt hinter den Fällen? Und...

Weiterlesen

Emil und die Detektive - Entschuldigung, Kommissare

Denn Emil Graf ist erwachsen und selbst einer davon - ins Amt gehoben von den Alliierten. Wir befinden uns im Sommer 1945 in München und wie man sich vorstellen kann, waltet überall das Chaos. Peu à peu erst kehren die Soldaten aus dem Krieg zurück - die wenigen, die es geschafft haben. Und: noch ist die Spreu vom Weizen nicht getrennt.

Emil und seine unmittelbaren Kollegen gehören zu den wenigen, bei denen es recht klar war, dass sie nicht auf der Seite der Nazis waren -die beiden...

Weiterlesen

Hier bleibt nicht viel Zeit zum Luftholen ... sehr spannend und anschaulich ...

Mit „Das doppelte Gesicht“ hat die Autorin Heidi Rehn einen tollen Serienauftakt hingelegt. Die Thematik ist natürlich nicht neu, wie sollte sie auch? Es muss schwer gewesen sein im ausgebombten München nur wenige Monate nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs, ein Krieg der nicht nur äußerliche, sondern auch tiefliegende innere Spuren hinterlassen hat. Viele Menschen haben alles verloren, leider Hunger und hausen ohne feste Bleibe. Doch es gibt auch die „Gewinner“, wie sie sich selbst...

Weiterlesen

Toll geschrieben und recherchiert

München, 3 Monate nach Kriegsende im August 1945. Die Stadt liegt in Trümmern, die Menschen hungern und frieren. Viele haben ihre Bleibe und ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Die amerikanischen Besatzer haben die Aufgabe für Recht und Ordnung zu sorgen.

Billa Löwenfeld, eine Jüdin, war mit ihrer Mutter vor 6 Jahren nach Amerika ausgewandert, hat dort die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen und kommt als Fotoreporterin in ihre Heimatstadt zurück. Durch Zufall wird sie in...

Weiterlesen

Ermittlungen im Nachkriegsdeutschland – eine perfekte Mischung aus Spannung und Geschichte

Meine Meinung:

„Das doppelte Gesicht“ von Heidi Rehn ist ein Kriminalroman und der erste Teil einer Serie um den Ermittler Emil Graf. Die Autorin beschreibt bildhaft und sehr gut recherchiert die Situation in München im Jahr 1945. Die Menschen, die versuchen zum „normalen“ Leben zurückzukehren, die amerikanischen Besatzer, die noch dort sind. Die Stadt selbst, die Trümmer, die Stimmung in der Zeit. Die „Displaced People“ – von denen ich zuvor noch nichts gehört hatte. Heide Rehn...

Weiterlesen

Der Mittwochsmörder

München, August 1945. Die Stadt versinkt in den Kriegstrümmern und im Dauerregen, überall ist graubrauner Schlamm. Die Menschen sind verzweifelt, entwurzelt, hungrig und hoffnungslos. Immer wieder geschehen Verbrechen aus Hunger oder Habgier, aber warum der Kriegsheimkehrer Viktor von Dietlitz an diesem Mittwoch in seiner Wohnung erschossen wurde, erschließt sich den Ermittlern nicht. Das Opfer hat den Täter anscheinend gekannt, selber eingelassen und sich nicht gewehrt. Danach ist der Täter...

Weiterlesen

Toll recherchierter historischer Krimiroman

Ich lese sehr gerne historische Romane sowie auch Krimis. Da dieses Buch beides vereint, war ich natürlich sehr gespannt darauf, nachdem ich den Klappentext gelesen habe. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Ich wurde von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten und konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.

Zur Story:
 München, August 1945. Der Krieg ist zu Ende, die Stadt versinkt im Chaos. Die Reporterin Billa Löwenfeld, eine aus dem Exil zurückgekehrte Jüdin, soll...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
352 Seiten
ISBN:
9783746637075
Erschienen:
2020
Verlag:
Aufbau TB
9.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (12 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 25 Regalen.

Ähnliche Bücher