Buch

Heimat muss man selber machen - Sina Trinkwalder

Heimat muss man selber machen

von Sina Trinkwalder

Eine Frau, ein Wort. Wie Sina Trinkwalder 140 Menschen "eine Heimat gibt". Doch Heimat ist nicht nur ein Ort, sondern eine Frage von gesellschaftlicher Zugehörigkeit.

Rezensionen zu diesem Buch

Eine taffe Frau

 

Ich habe das Cover von diesem Buch gesehen und wusste, dieses Buch möchte ich auf jeden Fall lesen.

Sina Trinkwalder kenne ich von einigen Fernsehauftritten und sie war mir immer sympathisch.

Sie hat die Firma Manomama gegründet, für Personen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt keine Chance mehr haben.

Zum Buch: Sina Trinkwalder weiß, was es heißt, einem Menschen »eine Heimat zu geben«, denn diese Heimat ist keine des Ortes und der Herkunft, diese Heimat ist eine...

Weiterlesen

ABER

„Heimat muss man selber machen“ – Die Unternehmerin Sina Trinkwalder beschreibt in diesem Buch ihren mühevollen Weg, die Firma „manomama“ (kann man googlen!) erfolgreich zu machen. Das aber nicht nur am Markt sondern insbesondere mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sonst mehr oder weniger unvermittelbar waren. Ausländer, Behinderte, Obdachlose, sie alle finden eine „Heimat“ in dieser Firma, um die 150 Menschen.

Alles was sie schreibt, über die Heimat und insbesondere allgemein...

Weiterlesen

Nicht jammern - selber machen!

Sina Trinkwalder hatte mich schon mit ihrem Buch „Wunder muss man selber machen“ begeistert, in dem sie beschrieb, wie sie vor über zehn Jahren in der für Deutschland totgesagten Textilbranche einen Betrieb gründetet und Menschen, die am „normalen“ Arbeitsmarkt keine Chance hatten, Arbeit und Würde zurückgab. Und nicht nur das, der Betrieb funktioniert auch heute noch ganz wunderbar. Diese Historie taucht auch in „Heimat muss man selber machen“ wieder auf, denn nicht jeder Leser kennt auch...

Weiterlesen

Heimat heißt auch dazugehören

Sina Trinkwalder beschreibt in ihrem Buch wie es dazu kam, dass sie beschlossen hat einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen. Früher arbeitete sie in der Werbebranche und verdiente sehr gut, bis sie eines Tages eine Situation erlebte die sie zum Umdenken brachte. 

Sie gründete eine Firma und stellte Menschen ein die keine berufliche Perspektive mehr hatten und zum Teil von Hartz IV lebten. In ihrer Firma Manomama gibt es keine hierarchischen Strukturen, jeder ist gleichgestellt, wird...

Weiterlesen

zu viel des Guten, aber lesenswert

          Das Cover zeigt die Autorin Sina Trinkwalder - das finde ich absolut nicht gelungen und unpassend. Mir persönlich sagt es überhaupt nicht zu, am Cover den Autor zu finden, wenn es sich nicht um eine Biographie handelt. 

Sina ist eine Geschäftsführerin eines Unternehmens, das nachhaltige Bekleidung und Accessoires herstellt.  Sie hat angepackt, wovon andere nur reden: Sie hat 140 Menschen Arbeit gegeben, hat sie stolz gemacht und ihr Selbstvertrauen geweckt, hat das Leben...

Weiterlesen

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen.

Die Unternehmerin Sina Trinkwalder hat mit „Wunder muss man selber machen“ schon ein Buch über ihre Unternehmensgründung geschrieben. Wer das nicht gelesen hat, dem fehlt ein wenig war. Das neue Buch beschäftigt sich viel mit dem Erfolg nach 10 Jahren ihrer Firma manoma.

Sie ist eine erfolgreiche Unternehmerin, weil sie Ideen und Mut hat und ihre Einstellung, wie sie führt, konsequent durchzuhalten.

Sina Trinkwalder sagt, Sprache ist etwas wunderbares und sie weiß, damit...

Weiterlesen

Die Frau, die sich selbst auf die Welt brachte

Sina Trinkwalder hat sich systematisch hochgearbeitet und kann nun ein erfolgreiches Unternehmen ihr eigen nennen. In diesem, sollen sich die Mitarbeiter aufgehoben fühlen. Trinkwalder, die in ihrer Kindheit und Jugend viel hin und her geschoben wurde, fühlte sich lange Zeit nirgendwo wirklich zuhause. Erst, als sie begriff dass die eigenen inneren Ressourcen ihr Halt und Struktur geben können, hat sie ein Zuhause gefunden - das innere Zuhause. Gerne möchte die Autorin ihren MitarbeiterInnen...

Weiterlesen

Tolle Frau!

Zum Inhalt:
Sina Trinkwalder hat mehr als 10 Jahre lang erfolgreich eine Werbeagentur geleitet bis sie quasi die Seiten wechselte und das erste soziale textile Business aufbaute. Sie gab Menschen eine Aufgabe, die sie gerne ausführen, die ihnen Selbstvertrauen gibt und sich als Teil eines Ganzen begreifen. Doch auch sie hat sich verändert, ihre Haltung, ihr Leben.
Meine Meinung:
Eigentlich hat mich das Buch hauptsächlich interessiert, weil die Frau auf dem Cover so positiv...

Weiterlesen

Gut durchdacht!

„Heimat muss man selber machen“ von Sina Trinkwalder ist ein flammendes Plädoyer für eine gerechtere Gesellschaft. Am Beispiel ihrer eigenen Firma Manomama beschreibt die Unternehmerin wie Zusammenhalt, Gemeinsinn und ein ehrliches Miteinander auch in der Wirtschaft möglich sind. Offen und ehrlich beschreibt sie den Weg, welchen sie und ihr Team bisher zusammen gegangen sind. Das Konzept funktionierte natürlich nicht von Beginn an und so dauerte es längere Zeit bis sich Erfolg einstellte....

Weiterlesen

hier fällt es mir schwer, zu bewerten

Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen. Hier stimmen die Farben und die Details.
Der Schreibstil und die Herangehensweise an die Themen lassen mich allerdings hin- und herschwanken. Einerseits finde ich es wissenswert, eingehend und umfassend hinter die Kulissen zu gucken, andererseits empfinde ich die Grundstimmung schon fast aggressiv, die auch leider beim Lesen eine eher schlechte Laune verbreitet.
Hier werden Handelspraktiken aufgezeigt und Zusammenhänge hergestellt, die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Politik Geschichte
Sprache:
deutsch
Umfang:
208 Seiten
ISBN:
9783423282284
Erschienen:
September 2020
Verlag:
DTV
8.1
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (10 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 9 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher