Rezension

Wahnsinnig spannend!

Throne of Glass - Die Erwählte - Sarah Maas

Throne of Glass - Die Erwählte
von Sarah Maas

Bewertet mit 5 Sternen

INHALT
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

MEINUNG
Das Cover gefällt mir ganz gut, Celaena sieht zwar überhaupt nicht so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe, aber sonst mag ich die Farben, Schriftart und das Ornament drumherum.
Das englische Cover finde ich passender, das wirkt viel stärker und gefährlicher.

Der Inhalt klingt schon mal sehr vielversprechend: Spannende Story mit einer starken Protagonistin und nebenbei eine gefühlvolle Lovestory.
Und genau so ist es auch.
Celaena, die Assassinin von Adarlan, brilliert mit ihrer starken, mutigen und auch klugen Persönlichkeit, auch wenn ihr Selbstbewusstsein gelegentlich in Eitelkeit umschwenkt. Dennoch sorgt diese bewundernswert kampferprobte Protagonistin für die Grundlage eines guten Buchs.
Auch die anderen Charaktere wie Prinz Dorian und Captain Westfall sind mir sehr sympathisch geworden und für das Buch unerlässlich. Die Liebesgeschichte gefällt mir ebenfalls sehr, das richtige Maß für Romantik ist getroffen. Auch wenn hier wieder eine Dreiecksgeschichte aufwartet, ist es immerhin unklar, wer denn nun der Favorit ist.
Den Schwerpunkt bildet aber Celaenas Kampf um den Sieg. Während die anderen 23 Männer nur stellenweise eine Herausforderung sind, bereitet ihr etwas ganz anderes Sorgen, denn nach und nach werden die Kämpfer aufs Übelste ermordet vorgefunden.  Das Böse sorgt für eine unheimliche und gefährliche Atmosphäre und man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Beeindruckend ist vor allem die permanente Spannung, die auch in gefühlvollen Szenen nicht nachlässt, und die mich gefesselt und mitgerissen hat.
Die Handlung hat viel zu bieten, Nebencharaktere entfachen neue Wendungen und Geheimnisse und ich kann gar nicht oft genug von dieser atemlosen Spannung reden!

Der Schreibstil ist nicht so modern wie andere - das meine ich allerdings nicht negativ, denn er ist passend zu der Art der Geschichte, die ja auch eher in der Vergangenheit spielt. Obwohl Celeana nicht in der Ich-Perspektive erzählt, werden ihre Gedanken und Gefühle gut übermittelt. Für diese Story also absolut passend und wie der Rest auch wirklich aufregend.

Etwas schade finde ich nur, dass nicht so viel über Celaenas Vergangenheit erzählt wird. Dafür gibt es zwar die Kurzgeschichten, die das alles ausführlich behandeln, aber ich hätte es auch schon gerne im Buch erklärt gehabt, vor allem, da es sie nur als E-Book gibt.

Alles in allem trotzdem ein wahres Lesevergnügen und ich freue mich schon auf die anderen Teile. Hoffentlich bleiben die anderen 5 Bände auch so furios.

FAZIT
Throne of Glass kann mich vollkommen überzeugen, noch immer bin ich von der pausenlosen Spannung und der getroffenen Kombination aus Action und Romantik begeistert.
Von mir bekommt der Auftakt volle 5 Sterne und eine große Leseempfehlung!

[Diese Rezension, weitere Infos + Zitate findet ihr auch hier auf meinem Blog.]