Buch

Die Frauen von Kopenhagen -

Die Frauen von Kopenhagen

von Gertrud Tinning

Kopenhagen 1885: Nelly und Marie arbeiten in der größten Weberei Kopenhagens. Bei einem Unfall am Webstuhl verletzt sich Marie schwer. Als wäre das nicht schon schlimm genug, gibt das Verhalten der Verantwortlichen Rätsel auf. Nelly steht mit einem schweren Verdacht alleine da und erzählt nicht einmal ihrem Geliebten Johannes davon. Dessen Schwester Anna kommt zur selben Zeit aus Jütland nach Kopenhagen. Und ist schockiert, wie brutal und ungerecht das Leben in der großen Stadt ist. Furchtlos nimmt sie den Kampf auf und setzt einen Meilenstein in der Geschichte Dänemarks.



Rezensionen zu diesem Buch

Spannende historische Geschichte mit leichten Webfehlern

Die Geschichte erzählt vom Leben der Arbeiterfrauen in einer Weberei in Kopenhagen Ende des 19. Jahrhunderts. Die brutalen Arbeitsbedingungen und der niedrige Lohn bringen die Frauen immer wieder in Existenznöte. Ein schwerer Unfall ist der Auslöser, dass Nelly die teils kriminellen Vorgänge der Weberei ans Tageslicht bringen will. Ihr Ziel ist es bessere Bedingungen für die Frauen zu erzwingen. Damit bringt sie sich selbst in Gefahr und das Unglück nimmt seinen Lauf. Wochen später gerät...

Weiterlesen

Tolle Geschichte mit Spannung und ganz viel weiblichem Mut

Nach einem Unfall in der Weberei von Kopenhagen versuchen die Vorgesetzten dieses wiederholt als Selbstverschulden zu vertuschen, was mutige und furchtlose Frauen wie Nelly und Anna auf den Plan ruft, der Ungerechtigkeit Frauen gegenüber endlich entgegenzuwirken – nichtsahnend wie viele Menschen in die Geschehnisse verwickelt sind und wie gefährlich die Nachforschungen und Enthüllungen für sie werden könnten ...

Das Cover zu "Die Frauen von Kopenhagen" hat mich total angesprochen und...

Weiterlesen

Leben und Überleben als Arbeiterin

Schauplatz der Geschichte ist die Rubens Tuchfabrik in Kopenhagen, die von 1857 bis 1927 tatsächlich existierte und zu den größten Arbeitgebern für Frauen zählte. Die Protagonistin Nelly Hansen muss mitansehen, wie ihre Schwägerin durch Fahrlässigkeit der Fabrik einen schweren Unfall erleidet und will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Eines Tages tritt der Nachbar und Werftarbeiter Johannes in ihr Leben.

Welche Umstände den Jütländer nach Kopenhagen verschlagen haben,...

Weiterlesen

Frauen kämpfen um ihre Rechte

Das Buch hat mich überrascht,  ich dachte zunächst anhand des Klappentextes das es um den Kampf der Frauenrechte geht.
Aber dann ging es vorrangig erstmal um 2 Frauen und ihr schweres Leben und ihren Mut ihren Weg zu finden sowie um ihr Recht bzw. Gerechtigkeit für sich und andere zu kämpfen.  Nelly und Marie stehen zu Beginn im Mittelpunkt und sie sterben beim Kampf um ihre Rechte. Später kommt Anna auf den Plan zunächst möchte sie ihrem Bruder helfen , dabei bekommt sie die...

Weiterlesen

Die Anfänge der Frauenbewegung

… sollten das Hauptthema sein in „Die Frauen von Kopenhagen“ aus der Feder von der Autorin Gertrud Tinning. Doch die Geschichte entwickelte sich komplett anders als von mir erwartet und hat mich dennoch gepackt. 
Die Frauen von Kopenhagen - ich würde behaupten, dass es sich hier um die drei Frauen namens Marie, Nelly und Anna handelt. Die beiden Erstgenannten lernt man gleich zu Beginn kennen und taucht sofort in deren, nicht so schöne, Welt ein. Die beiden Frauen sind bei Rubens...

Weiterlesen

Kampf für Gerechtigkeit

1885: Nelly und Marie arbeiten in der Rubens Tuchfabrik in Kopenhagen. Als Marie bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt wird, versucht Nelly Beweise dafür zu finden. Die Firma streitet jedoch alles ab. Auf der Suche nach Gerechtigkeit geraten Nelly und ihr Geliebter Johannes in Schwierigkeiten. Deshalb reist Johannes‘ Schwester Anna aus Jütland an, um ihm zu helfen. Schockiert von den schrecklichen Zuständen in der Hauptstadt, gezeichnet von Rückschlägen im Kampf gegen Ungerechtigkeiten,...

Weiterlesen

Eine fesselnde Geschichte über den Kampf der Frauen und einen Mord

Meine Meinung:

Bei „Die Frauen von Kopenhagen“ von Gertrud Tinning soll es eigentlich um die Anfänge der Frauenbewegung gehen. Dabei webt die Autorin wahre Begebenheiten mit hinein, auch wenn das meiste wohl Fiktion ist. Wer sich allerdings nähere Einblicke in die Frauenbewegung erhofft, wird enttäuscht werden, da hierzu nur ganz am Anfang und am Ende des Romans ein paar Seiten geschrieben werden. Ich könnte mir eine Intensivierung jedoch gut in einem zweiten Teil vorstellen. Dennoch...

Weiterlesen

Der Kampf um ein besseres Leben

Kopenhagen 1885: Nelly und ihre Schwägerin Marie arbeiten in der Weberei Rubens, die Arbeitsbedingungen sind hart, die Frauen werden schlecht bezahlt. Als Marie einen Arbeitsunfall hat, wird die Schuld der Firma vertuscht. Als Nelly weitere Nachforschungen anstellt, wird auch sie verletzt. Ihr Freund Johannes wird für den Überfall auf Nelly verhaftet. Als seine Schwester Anna in Jütland von seiner Verhaftung erfährt, macht sie sich auf nach Kopenhagen, um ihren Bruder zu retten. Doch das...

Weiterlesen

Unbedingt lesenswert! 5 Sterne

In der größten Weberei Kopenhagens arbeiten Nelly und Marie, die sich dort am Webstuhl durch den Riss eines Antriebriemens schwer verletzt, im Krankenhaus stirbt und 3 kleine Kinder zurück lässt. Nelly kommt bei ihren Bemühungen um Aufklärung des Unfalls incl. Kompensationsforderung bei der Fabrikleitung nicht weiter und droht schließlich mit Veröffentlichung dieser Missstände in der Zeitung. Ihrem Geliebten Johannes vertraut sie sich nicht an. Dessen Schwester Anna, aus Jütland anreisend,...

Weiterlesen

Die Ungerechtigkeit der Armut

Der Roman spielt in Kopenhagen im Jahr 1885, es herrscht eine riesige Ungerechtigkeit zwischen Arm und Reich, die Protagonisten der Geschichte gehören zur Arbeiterschicht, also zu den Armen. In eindrucksvollen Bildern schildert die Autorin das Leben der Menschen, ihre Hoffnungslosigkeit, ihre Verzweiflung und die Menschenunwürdigen Lebensbedingungen. Anhand der mutigen jungen Frauen Nellie und Anna, die sich nicht mit der gegebenen Situation abfinden wollen, erlebt man hautnah wie es damals...

Weiterlesen

Reich schlägt arm

So ist das in der Zeit der Industrialisierung und auch den Nachfolgejahren: die tapfere Nelly kommt aus prekären Verhältnissen, Mutter und Bruder sind Trinker, der Vater hat sich schon zu Tode getrunken. Sie und ihre Schwägerin Marie müssen das Geld für die gesamte Familie verdienen und zwar unter schwersten Bedingungen: in einer Weberei, die bereits Akkordarbeit in Fabrikmanier fordert - an zwei Webstühlen gleichzeitig. Die übermüdete Marie, die gleichzeitig mehrere Kinder versorgen muss,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783453292512
Erschienen:
2021
Verlag:
Diana
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (10 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 14 Regalen.

Ähnliche Bücher