Buch

Issa

von Mirrianne Mahn

«Ich kenne ihre Geschichten so gut, dass ich manchmal glaube, ich hätte sie selbst erlebt.»

Eigentlich will Issa diese Reise gar nicht antreten. Schwanger sitzt sie im Flugzeug nach Douala, angetrieben von ihrer Mutter, die bei der bevorstehenden Geburt um das Leben ihrer Tochter fürchtet. In Kamerun, dem Land ihrer Kindheit, soll sie den heilsamen Weg der Rituale gehen, unter den Adleraugen ihrer Omas. Doch so einfach ist das alles gar nicht, wenn man in Frankfurt zu schwarz und in Buea zu deutsch ist. Der Besuch wird für Issa eine Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte und der Gewissheit, dass sowohl Traumata als auch der unbedingte Liebes- und Lebenswille vererbbar sind.

Kunstvoll verwebt Mirrianne Mahn die Schicksale von fünf Frauen miteinander, deren Leben mehr als ein Jahrhundert auseinanderliegen und doch über die Linien kolonialer Ausbeutung und Streben nach Selbstbestimmung verbunden sind. Ein empowerndes, ein kraftvolles, ein eindringliches Debüt.

«Beeindruckend, wie liebevoll und tastend Mirrianne Mahn ihre Figuren zeichnet.» Daniela Dröscher

Rezensionen zu diesem Buch

Die Geschichte der Mütter

Issa ist auf  dem Weg nach Kamerun. Eigentlich will sie da nicht hin, aber ihre Mutter hat ihr stark zugesetzt, dass sie, jetzt wo sie schwanger ist, noch die traditionellen Rituale vollziehen muss. Also reist Issa zu ihrer Verwandschaft, für die sie immer zu weiß ist, während sie in Deutschland immer zu schwarz bleibt. Und so wird dieser Familienbesuch unerwartet zu einer Suche nach Identität, Zugehörigkeit und den eigenen Platz im Leben.

"Issa" ist ein eindrucksvoller Debütroman,...

Weiterlesen

Eine besondere Familiengeschichte

Issa sitzt im Flugzeug nach Douala, denn ihre Mutter fürchtet um das Leben ihrer schwangeren Tochter. Deshalb soll sie in Kamerun, dem Land ihrer Kindheit, den heilsamen Weg der Rituale gehen. Doch während Issa in Frankfurt zu schwarz ist, ist sie in Buea zu deutsch. Issas Besuch bei ihrer Herkunftsfamilie gerät zu einer Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte.

Gekonnt verwebt die Autorin Mirriane Mahn das Leben der Frauen in fünf Generationen miteinander – und mit der...

Weiterlesen

Starke Frauen

Die starken Frauen in dem Buch sind einfach großartig. Die schwangere Issa macht sich von Frankfurt aus auf den weiten Weg nach Douala in Kamerun, wo Ihre Großmutter und Urgroßmutter auf sie warten. Issa ist von Alpträumen geplagt und hofft  in Afrika Ruhe und Frieden für sich und ihr  ungeborenes Kind zu finden .Gemeinsam wollen sie Rituale begehen, damit ihr Baby gesund zur Welt kommt.
Issa, die weder in Deutschland noch in Kamerun richtig dazugehört.
Zu Schwarz in Deutschland...

Weiterlesen

hallt nach

„Issa „ist der Debütroman der Schriftstellerin Mirrianne Mahn und er trifft mitten ins Herz.

Issa stammt aus Kamerun, lebt aber schon seit dem Kleinkindalter in einem kleinen Ort im Hunsrück. Ihre Mutter heiratete einen Deutschen, der in Kamerun gearbeitet hat und sich in sie verliebte.
Schon als Grundschülerin bekommt Issa mit, dass sie „ anders „ ist. Sie erlebt Rassismus in all seinen Facetten. Auch die Erziehungsmethoden ihrer Mutter, die als Ärztin arbeitet, sind brutal....

Weiterlesen

Jahreshighlight

MEINUNG:

Bei Issahat mich einfach das Cover schon vor Monaten magisch angezogen. Die Frau darauf wirkt so stark und gleichzeitig verletzlich. Nach einem Blick auf den Inhalt, war für mich klar, dass ich das Buch lesen muss. Ein bisschen Sorge hatte ich, wie hart das Buch zwecks der möglichen Rituale werden könnte.

Das Buch hat mich von der ersten Seite sofort in seinen Bann gezogen und das lag vor allem an Protagonistin Issa, denn die nimmt ihre zunächst misslich erscheinende...

Weiterlesen

Verbunden dicht die Zeit

Issa ist schwanger, und da ihre Mutter einen aufrührenden Traum hatte, zwingt sie Issa, nach Kamerun zu fliegen und sich dort einigen traditionellen Ritualen zu unterziehen. Mir Übelkeit kämpfend, sitzt sie also im Flieger und wird in die Arme der Familie aufgenommen, die sie lange nicht mehr gesehen hat. Eine Schwangere wird wie eine Königin in Kamerun behandelt, denn das Ungeborene Kind könnte eine Reinkarnation eines Ahnen sein. Ahnen sind auch das große Thema des Buches werden neben der...

Weiterlesen

Kameruner Seele

Issa ist eine junge Frau die unerwartet schwanger wird. Soll sie das Kind behalten und den Vater des Kindes heiraten? Unsicher, wie sie ihr Leben weiter gestalten kann, wird sie von ihrer resoluten Mutter zu einer Reise in ihr Geburtsland Kamerun gedrängt. Dort empfangen sie ihre Großmutter und Urgroßmutter und beschließen, dass sie erst alle Rituale zu einer erwachsenen Frau absolvieren muss, um überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Während dieser Zeit wird die Beziehung zu dem...

Weiterlesen

Was für ein besonderes, emotionales und lehrreiches Buch!

In „Issa“ begleiten wir die gleichnamige Protagonistin in den frühen 2000ern parallel zu ihren Ahninnen - beginnend mit ihrer Ur-Ur-Großmutter Enanga etwa 100 Jahre zuvor. Issa ist am Anfang ihrer ersten Schwangerschaft und wird von ihrer Mutter quasi dazu genötigt, in die Heimat Kamerun zu fliegen und sich dort spirituellen Ritualen zum Schutz der Schwangeren sowie ihres Kindes zu unterziehen. Dort trifft Issa auf ihre Großmutter Namondo und ihre Urgroßmutter Marijoh.

Mit Issas Figur...

Weiterlesen

Beeindruckender Roman

          Zunächst hat mich die beeindruckende Covergestaltung dieses Buchs angezogen, dann hat mich der Inhalt gefesselt. In ihrem Roman „Issa“ geht die Autorin Mirrianne Mahn auf eindrucksvolle Frauenleben ein. Zwischen kolonialer Ausbeutung, patriachalen Zwängen und den Herausforderungen des Lebens, springt die Autorin zwischen den Zeiten und Charakteren. Sie fühlt sich in die verschiedenen Lebenssituationen ein und zeichnet ein Bild vom kulturellen Erbe in Kamerun, das atemberaubend zu...

Weiterlesen

Fesselnde Mehrgenerationengeschichte zwischen Kamerun und Deutschland

Mirrianne Mahns Debüt "Issa" ist ein feministischer, antirassistischer und äußerst kraftvoll erzählter Roman, in dem unterschiedliche Generationen von Frauen einer Schwarzen Familie im Mittelpunkt stehen. Über die verschiedenen Lebensgeschichten greift die Autorin viele aktuelle gesellschaftsrelevante Themen auf, zeigt, wie weit die Wurzeln heutigen diskriminierenden Gedankenguts zurückreichen und flechtet diese Themen kunstvoll in eine bewegende, nachdenklich machende Geschichte ein. Dabei...

Weiterlesen

Afrikanische Frauen

In zunehmendem Maße steht die Aufarbeitung des Kolonialismus auf der politischen und gesellschaftlichen Agenda, da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Literatur sich dieser Frage annimmt. 

In Mirrianne Mahns Debütroman ‚Issa‘ geschieht dies auf der Ebene der Bewältigung persönlicher Traumata. Die Frauen mehrerer Generationen werden in unterschiedlicher Weise von diesem historischen Erbe touchiert. 

Am eindeutigsten, direktesten zeigt sich der Lebensweg von Enanga zu...

Weiterlesen

Mutterland

Ich bin vor wenigen Tagen durch eine Bahnhofsbuchhandlung gelaufen und habe einen Stapel von Mirrianne Mahns Debüt Roman "Issa" dort liegen sehen. Das hat mich so froh gemacht, nicht nur, weil ich das Cover und die Gestaltung wunderschön finde, sondern auch, weil ich den Text bereits gelesen habe, und er so gelungen ist.

Im Buch geht es um Issa, die in Deutschland zuhause ist, und, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger ist, von ihrer eigenen Mutter in deren Heimatland Kamerun...

Weiterlesen

Lesehighlight - sehr lesenswert und tolles Debüt

Dieses Buch wird mein Buchregal nicht mehr verlassen und einen festen Platz bekommen. Es ist nicht nur schön, es ist auch großartig geschrieben. Mirriane Mahn, deren Aktivismus ich sehr bemerkenswert und Stark finde, hat hier auch noch eine großes Debüt geschrieben, das man lesen sollte...
Wir lernen hier in der Geschichte die junge ISSA aus Hunsrück kennen. Sie ist schwanger und wird nun durch die Mutter nach Kamerun -Douala, ihre Heimat wo sie auch gelebt hat, geschickt. Dort soll...

Weiterlesen

Die Reise

Mirrianne Mahn ist eine deutsche Autorin mit Wurzeln aus Kamerun, und da die Romanhandlung überwiegend in Afrika liegt, kann man von afrikanischer Literatur sprechen. 
Issa, Anfang 20, ist schwanger und wird von ihrer Mutter in die alte Heimat geschickt, um da die Traditionen für schwangere, kamerunische Frauen zu durchlaufen.
Mich interessierte zum einen, wie es für Issa in Douala läuft, wo ihre Verwandten leben. Dabei sind es vor allen die Frauen, die hier eine Rolle spielen,...

Weiterlesen

Reise zur Identität

Issa hat sich selbst verloren. Sie fühlt sich als Spielball ihrer herrischen Mutter und ihres Freundes, der ihr ebenfalls keinen Raum gibt und seinen Willen durchsetzen möchte. Issa ist schwanger, und ihre Mutter ist überzeugt, dass nur traditionelle Rituale in Kamerun eine sichere Geburt möglich machen werden. Issa, die ihre ersten Kindheitsjahre dort in Buea am Fuß des Kamerunberges verbracht hat, lässt alles in Deutschland hinter sich und reist zurück.

So wie Issa zu sich findet,...

Weiterlesen

Weibliche Resilienz

In "Issa" taucht man ein in eine Welt voller weiblicher Resilienz, die sich über Generationen hinweg gegen Traumata behauptet. Der Autorin Mirrianne Mahn gelingt es, die Erfahrungen von Alltagsrassismus, mit denen die deutsche Protagonistin und Erzählerin Issa konfrontiert wird, geschickt mit den Erlebnissen ihrer kamerunischen Ahninnen im kolonialen Kontext zu verknüpfen. Diese Verflechtung führt zu einer tiefgreifenden Betrachtung von Trauma und Identität, die mich gleichermaßen...

Weiterlesen

Reise nach Kamerun

Issa ist in Kamerun geborern, lebt jedoch mittlerweile in Deutschland. Als sie schwanger wird, schickt ihre Mutter sie in die Heimat Douala nach Kamerun, wo sich Issa den heilsamen Ritualen unterzieht, die das ungeborene Kind schützen sollen. Obwohl Issa einerseits froh ist, etwas Abstand zwischen sich, ihren Freund und ihre Mutter zu bringen, fühlt sie sich andererseits fremd. Denn so richtig gehört sie nicht nach Kamerun - in Deutschland zu Schwarz, in Kamerun zu europäisch. Dennoch begibt...

Weiterlesen

Zeitreisen in fremde Kultur

Mit diesem Buch habe ich eine Reise nach Kamerun gemacht. Besser gesagt waren es mehrere Reisen, vor allem Zeitreisen. Die gingen zum Teil rund 100 Jahre zurück.

Das Buch beginnt mit der schwangeren Issa, der Hauptheldin, die zu ihren Wurzeln nach Kamerun zurückreist, um sich dort magischen Ritualen zu unterziehen, damit ihr Kind gesund zur Welt kommt. Eigentlich glaubt sie nicht wirklich an so etwas, aber auf Drängen ihrer Mutter hat sie nachgegeben und die Reise angetreten.

...

Weiterlesen

Aufschlussreich, berührend und unterhaltsam

Ein Buch wie dieses habe ich mir schon lange gewünscht. Afrika live und in Farbe und so verpackt, dass man einen schönen Rundumblick bekommt.

Issa ist schwanger und in Deutschland, als ihre Mutter sie nötigt, in ihre Heimat Kamerun zu fliegen, um reinigende Rituale durchzuführen, weil sie und ihr Kind in Gefahr sind. Es ist einfacher sich zu fügen, als den Kampf mit ihrer Mutter aufzunehmen und, wer weiß, vielleicht ist ja was dran an dem Aberglauben. Issa will nichts riskieren und...

Weiterlesen

Ein Leben zwischen zwei Welten

Issa, eine junge Frau, die die ersten Jahre ihrer Kindheit in Kamerun verbrachte, dann aber mit der Mutter nach Hessen zog, befindet sich im Flugzeug nach Douala. Sie ist schwanger, und sowohl Mutter und Tochter hatten unheilverkündende Träume, die ihren Tod bei der Geburt bedeuten könnten. Deshalb drängt die Mutter Issa, in der alten Heimat die traditionellen Rituale durchführen zu lassen, die ein gesundes Kind und das eigene Überleben sichern. Issa ist damit einverstanden, weil sie...

Weiterlesen

Selbstbestimmt

Issa ist als schwarzes Mädchen im tiefsten Hunsrück aufgewachsen. Ihre Mutter war übertrieben streng zu ihr, schreckte auch vor Schlägen nicht zurück. Doch nun ist Issa schwanger mit ihrem ersten Kind. Nachdem die Mutter immer alles dafür getan hatte, dass Issa die deutschen Ansprüche an Normalität erfüllte, so dringt sie jetzt darauf, dass Issa in Kamerun alte Rituale über sich ergehen lässt, damit ihr und dem Ungeborenen eine gesunde Zukunft gesichert ist.
In Kamerun erwartet sie...

Weiterlesen

Bewundernswerte starke Frauen

Eine großartige Familiengeschichte über mehrere Generationen in der starke Frauen eine große Rolle spielen. Wir begleiten viele Mütter, Omas und Uromas in ihrem Lebensraum in Kamerun.  

Issa reist auf den Rat ihrer Mutter schwanger nach Kamerun, um dort den Weg der Rituale für ihre vorstehende Geburt, für ihr zukünftiges Kind und das Leben als Mutter zu gehen. Mit gemischten Gefühlen sitzt sie im Flugzeug, war es richtig in das Land ihrer Kindheit zu reisen? Groß sind die kulturellen...

Weiterlesen

Identität, Kultur, Geschichte

Mirrianne Mahn verknüpft kunstvoll die Geschichte von Issa, ihrer Mutter, Großmutter und Urgroßmutter zu einem erstaunlichen Bild des Lebens der Frauen in Kamerun zwischen der Kolonialzeit 1900 und heute. Die verschiedenen Zeitlinien und Sichtweisen verleihen dem Buch viel Tiefe, indem sie die Kämpfe und Errungenschaften aller fünf Frauen sowie die Geschichte, Kultur, Spiritualität und das Leben im Laufe des Jahrhunderts darstellen.

Issa wurde in Kamerun geboren und wuchs in...

Weiterlesen

gut

„Issas Geschichte ist meine Geschichte und gleichzeitig ist sie fiktional. Nicht alles darin ist wahr, aber alles daran ist echt“, so sagt die Autorin. 
Sie hat in ihrem Debutroman bewußt die Begriffe Kolonialismus und Rassismus ausgeklammert und trotzdem ist davon die Rede.
"Ein großer Stein lastet auf ihrer Brust, wenn sie durch deutsche Straßen geht, ein Stein der Angst. "

Issas Wurzeln liegen in Kamerun, einer ehemaligen deutschen Kolonie, in der  schwarze Menschen als...

Weiterlesen

Jetzt schon eines meiner Highlights 2024

Wir begleiten Issa, eine junge, starke Frau, die den Spagat zwischen den Kulturen meistert und versucht, sich selbst zu finden, ohne es bewusst zu wissen. 

Um mit dem Fazit zu beginnen: Ich kann euch das Buch wärmstens empfehlen. Ich war begeistert, vom ersten Satz bis zur letzten Seite. Es hat für mich alles gepasst und ich liebte es, Issa zu begleiten.

Issa fliegt, aufgrund ihrer ungeplanten Schwangerschaft, nach Kamerun, ihrem Geburtsland- vorrangig, um ihrer Mutter einen...

Weiterlesen

Was es bedeutet eine afrikanische Frau zu sein

Dieses Buch ist mir zuerst durch sein ausdrucksstarkes Cover aufgefallen. Und es passt auch wirklich sehr gut zum Thema und Inhalt der Geschichte.

Das Ganze beginnt mit der nicht ganz freiwilligen Reise der schwangeren Issa zum Ort ihrer Geburt und Kindheit. Nicht ganz freiwillig, weil ihre Mutter Schreckensszenarien heraufbeschwört, die nur mit der Durchführung von heiligen Ritualen abgewehrt werden können. Also steigt Issa in Frankfurt ins Flugzeug und begibt sich auf die Reise nach...

Weiterlesen

Schafft Verständnis

Dieses Buch wirbt für Verständnis. Es ist feministisch. Und es zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. An jahrhundertealten Traditionen festzuhalten, bedeutet nicht nicht in die Zukunft zu blicken. Nicht die einzige Frau eines Mannes zu sein, bedeutet nicht schwach zu sein. Schwarz zu sein, bedeutet nicht sich einpassen zu müssen.

Ich mag die vielen starken Frauen in dieser Geschichte. Ihre Solidarität miteinander macht mir Mut. Gleichzeitig sagen...

Weiterlesen

Wer bin ich und wo sind meine Wurzeln?

Issa ist schwanger. Issa ist Studentin und steht kurz vor ihrem Abschluss. Issa lebt in Frankfurt am Main. Issa ist in Kamerun geboren. Diese vier Fakten machen die Ausgangslage des Romans „Issa“ aus.

Denn die Protagonistin ist jung, hat ein schwieriges Verhältnis zu dem Kindsvater und ihrer eigenen Mutter. Die Mutter ist auch fest davon überzeugt, dass Issa die Geburt nicht überleben wird. Außer es werden altehrwürdige Ritualien in Kamerun durchgeführt werden. Und dazu muss Issa zu...

Weiterlesen

Issa

 Nämlich nach Kamerun, dem Land ihrer Ahnen. Und zwar in einem sehr besonderen Moment - sie ist zum ersten Mal schwanger und das Kind soll durch die dortigen Rituale eine sichere Ankunft auf der Erde und einen guten Start ins Leben haben.

Issa war seit Ewigkeiten, seit zehn Jahren, nicht mehr dort bei ihren Omas, wo sie doch einige Jahre gelebt hat. Zunächst kommt ihr das alles sehr fremd vor, sie kann sich kaum identifizieren, sehnt sich nach Deutschland zurück.

Doch mehr und...

Weiterlesen

Rites of Passage

 In ihrem Debütroman "Issa" hat Mirrianne Mahn zumindest einiges mit ihrer Ich-Erzählerin Issa gemeinsam: In den späten 1980-er Jahren in Kamerun geboren, in Deutschland in einem Dorf im Hunsrück aufgewachsen, lebt heute in Frankfurt. Zu Beginn des Romans sitzt Issa im Flugzeug, ungeplant schwanger, und auf dem Weg nach Kamerun zu "den Omas", ihrer Großmutter und ihrer Urgroßmutter. Denn ihre Mutter, zu der sie ein schwieriges Verhältnis hat und die über die Schwangerschaft noch vor...

Weiterlesen

Tolles Debüt!

Issa

Issa stammt gebürtig aus Kamerun, wohnt aber seit ihrer Kindheit in Deutschland. Als sie ihrer Mutter von ihrer Schwangerschaft erzählt, wird Issa von ihr gedrängt, nach Kamerun zu fliegen, um ihr Kind durch die dort üblichen Rituale zu schützen. Widerstrebend tritt Issa diese Reise, die für sie zunehmend an Bedeutung gewinnt, an.

Geschrieben wurde das Buch von Mirrianne Mahn. Dies ist ihr Debütroman.

Das Buch ist eingeteilt in teilweise relativ lange Kapitel....

Weiterlesen

Von einer Suche nach Heimat und Identität zwischen zwei Kulturen, Ländern und Kontinenten

          Issa ist schwanger - und ihre Mutter ist davon überzeugt, die einzige Möglichkeit um Schaden von ihr und dem Baby abzuwenden ist eine Reise in das Land ihrer Ahninnen. Zunächst in Kamerun aufgewachsen, lebte Issa ab dem fünften Lebensjahr mit ihrer Mutter und deren neuem Partner im Hunsrück. Im Jahr 2006 als erwachsene junge Frau kehrt sie nun schwanger zurück nach Kamerun, um vermeintlich notwendige Rituale zum Schutz ihrer Schwangerschaft und des ungeboren Kindes durchführen zu...

Weiterlesen

Die berührende Geschichte starker Frauen

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten

Verlag: Rowohlt (12. März 2024)

ISBN-13: 978-3498003906

Preis: 24,00 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Die berührende Geschichte starker Frauen

 

Inhalt:

Issa ist schwanger. Ein Grund, den Kindsvater zu heiraten? Sie weiß es nicht. Aber ihre Mutter Aduyele weiß, dass Issa unbedingt nach Kamerun zur Familie reisen muss, um dort die notwendigen Rituale zu durchlaufen. So macht Issa sich...

Weiterlesen

Berührende Geschichte

Das Buch "Issa" von Mirrianne Mahn zeigt, dass es sich hier um eine berührende Geschichte handelt, die tief in die Kultur und das Leben der Kameruner eintaucht. 

Die Protagonistin Issa, die zwischen den Welten von Deutschland und Kamerun gefangen ist, macht sich auf eine Reise, die nicht nur mit Ritualen und Traditionen gefüllt ist, sondern auch von der Suche nach ihrer Identität und Zukunft geprägt ist.

Die Autorin schafft es, mit Rückblicken in vergangene Generationen eine...

Weiterlesen

Verschiedene Arten, sich fremd zu fühlen

Ich bin sehr glücklich, den Debütroman von Mirianne Mahn bereits vor ablesen zu dürfen. Das ausdrucksstarke Cover hat mir sehr gut gefallen und der Inhalt noch mehr.

Dies ist die Geschichte von Issa, die schwanger in ihr Geburtsland Kamerun reist. In beiden Ländern fühlen sie sich teilweise fremd und teilweise zu Hause.

 

"Aber da ist noch etwas anderes. Hier werde ich auch angeschaut, aber es sind Blicke, die ohne die vertraute Abneigung auskommen, die ich gewohnt bin....

Weiterlesen

Interessanter Einblick in eine fremde Kultur

Zum Inhalt:
Nur weil ihre Mutter unbedingt möchte, dass Issa nach Kamerun zur bevorstehenden Geburt kommt, sitz Issa im Flieger. Hier soll sie die heilsamen Rituale über sich ergehen lassen und das gestaltet sich als nicht so einfach. De Reise wird zur Beschäftigung mit der eigenen Familiengeschichte. Dazu erfahren wir die Schicksale, aber auch das Streben nach Selbstbestimmung von Frauen, deren Leben mehr als hundert Jahre auseinander liegen.
Meine Meinung:
Das Buch gibt...

Weiterlesen

So berührend!

ISSA
Mirrianne Mahn

Die schwangere Issa macht sich auf den Weg nach Kamerun, wo Ihre Großmutter und Urgroßmutter auf sie warten. Gemeinsam wollen sie Rituale begehen, damit ihr Baby gesund zur Welt kommt.
Natürlich hat die in Deutschland aufgewachsene Issa keine Lust dazu, aber nachdem sie einen großen Streit mit ihrer Mutter deswegen hatte, trat sie die Reise schließlich an.
In Kamerun angekommen, fühlt sie sich unwohl. Sie versteht ihre Muttersprache nicht und...

Weiterlesen

Ein faszinierendes Debüt

Meinung:
Dieses Buch hat nicht nur ein unheimlich ausdrucksstarkes Cover, sein Inhalt ist ebenso bedeutsam und klug, wie es von außen wirkt.
Der Schriftstellerin gelingt dabei eine intelligente und einfühlsame Auseinandersetzung mit Familie und Tradition, Frauenschicksalen unter dem Schatten der Vergangenheit und Historie des Kolonialismus.
Dabei geht sie behutsam und emotional vor, verliert aber nie die literarische Stärke, sondern wahrt genug Distanz um dem Leser auf...

Weiterlesen

Issas Reise

 

 

Issa, ist ein gut gewebter Roman der Schriftstellerin Mirrianne Mahn.

Sie stammt aus Kamerun, lebt aber von Kindheit an in Deutschland.

 

Ihre Protagonistin Issa hat einen ähnlichen Hintergrund. Ihre Kindheit in der Schule konnte ich nachvollziehen, nicht aber die Schläge der Mutter.

 

Sie ist schwanger und ihre Mutter und ihre Verwandten wollen das sie zu den Großmüttern nach Kamerun flieg, damit sie an Ritualen für eine gesunde Geburt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783498003906
Erschienen:
2024
Verlag:
Rowohlt
9.12121
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (33 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 33 Regalen.