Buch

Animant Crumbs Staubchronik - Lin Rina

Animant Crumbs Staubchronik

von Lin Rina

England 1890.

Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.
Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.

Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

Rezensionen zu diesem Buch

Romantik in Kombination mit Humor

Meinung

 

Animant ist eine junge Frau, die lieber ihre Nase in Bücher steckt als sich in der Gesellschaft zu zeigen – ganz zum Leidwesen ihrer Mutter. Diese hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht ihre Tochter zu verkuppeln und schnellstmöglich zu verheiraten. Doch Animant macht ihr gekonnt einen Strich durch die Rechnung. Als ihr Onkel sie eines Tages besucht und von einer Stelle in der Bibliothek erzählt, witzelt ihre Mutter, dass Animant eigentlich perfekt für diese Stelle...

Weiterlesen

In einer Nacht durchgelesen - noch Fragen?

Es brauchte nur ein paar Seiten und ich war im Buch vertieft. Mit Animant freundete ich mich schnell an und folgte gerne ihren Spuren. Die Schlagfertigkeit und der Sarkasmus passen exzellent zu ihrer Persönlichkeit und an vielen Stellen sprach sie mir - und vermutlich vielen anderen Lesern - aus der Seele. Denn was sie in Büchern sieht, sehe ich ebenfalls.
Ich hatte während des gesamten Buches ein Grinsen im Gesicht - einfach weil es mir so verdammt gut gefiel! Ich vergaß alles um mich...

Weiterlesen

Zu wenig Geschehnisse

 

Meine Meinung:

Ich und Drachenmond-Bücher - ich glaube, dass ist auch eine Geschichte für sich. Ich liebe die Gestaltung der Bücher aus dem Drachenmond-Verlag, aber im Endeffekt gibt es nur ganz wenige, die mich inhaltlich wirklich überzeugen. Das ist total schade und ich kann mir nicht genau erklären, woran das liegt. 

"Animant Crumbs Staubchronik" wird allein wegen der Cover-Gestaltung einen Platz in meinem Regal bekommen. Inhaltlich wird mir die Geschichte aber wohl...

Weiterlesen

Etwas anderes erwartet

In England im Jahre 1890 sind die Anforderungen an eine Dame festgelegt. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Doch Animant Crumb will mehr, zum Leid ihrer Mutter. Animant will in ihrer Welt aus Büchern bleiben und nicht irgendjemandes folgsames Frauchen werden. Per Zufall bekommt sie mit dem Angebot einen Monaten in London als Bibliotheksassistentin zu arbeiten die Chance dazu. Und Animant stürzt sich in das ihr willkommene Abenteuer.

Schon das wunderschöne Cover...

Weiterlesen

Leider überhaupt nicht mein Fall

Animant Crumbs ist eine Leseratte. Dumm nur, dass das 1890 nicht besonders gut ankam. Ihre Mutter will sie unbedingt gut verheiraten, doch Animant macht alle Versuche zunichte, indem sie die Männer reihenweise auflaufen lief oder ihnen klar machte, wie dumm sie doch waren.

Durch ihren Onkel kommt sie schließlich an einen Job, sehr zum Missfallen ihrer Mutter: als Assistentin in einer großen Bibliothek. Doch der Bibliothekar ist leider kein besonders freundlicher Zeitgenosse.

...

Weiterlesen

Anders als erwartet.

Ich hatte hier eine Liebesgeschichte erwartet, aber da es der Autorin um die Entwicklung von Animant ging - was ich erst nach dem Lesen erfuhr - bin ich hier natürlich eher enttäuscht worden. Allerdings dachte ich durch den Klappentext wirklich, dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, was im Endeffekt wohl einfach blöd gelaufen ist.

Der Schreibstil war angenehm, auch wenn einige Formulierungen mich ab und an stocken ließen, da sie seltsam klangen. Das wurde hier auch schon mal...

Weiterlesen

Nach London reisen um in einer Bibliothek zu arbeiten, Traum oder Albtraum?

Klappentext:

 

England 1890. Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die...

Weiterlesen

Eine Liebeserklärung an das geschriebene Wort

Inhalt:
England, 1890 und Animant hat die Nase voll von ihrem beschaulichen Leben auf dem Land. Ihre Mutter will unbedingt einen Ehemann für sie finden. Doch Animant möchte einfach nur in ihrem alten Sessel sitzen und lesen. Um all dem zu entfliehen, nimmt sie die Chance an nach London zu ihrem Onkel zu fahren und in einer Bibliothek zu arbeiten. Animant kann sich nichts schöneres vorstellen als sich zwischen den ganzen Büchern aufzuhalten. Doch was sie wirklich in der Bibliothek...

Weiterlesen

Eine wunderbare Geschichte zum Abtauchen

Durch die vielen positiven Rezensionen mehrerer Bloggern bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir dieses Buch auch zu kaufen. Das Cover ist wirklich sehr hübsch gestaltet. Die Silhouette einer Frau, ausgefüllt mir Büchern ist ein wahrer Hingucker. Auch die angedeuteten Schnallen gefallen mir sehr gut.

Als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen war ich sofort hin und weg. Der Schreibstil ist so angenehm fließend zu lesen und hat mich gleich an die Story gefesselt. Weglegen konnte ich...

Weiterlesen

Animant Crumbs Staubchronik/Pride and predjudice meets viktorianische Bibliotheksromanze

Ich habe das Buch eigentlich in der Jugend Fantasy Abteilung aufgestöbert . Nun ich habe lange  gewartet ob irgendwann die Fantasy auftaucht. Mit Fantasy hat dieses Buch aber überhaupt nichts zu tun . Macht aber gar nichts es ist so ein schöner Roman. Das Buch hat mich von Anfang an Stolz und Vorurteil erinnert, halt im viktorianischen London. Direkt am Anfang dacht ich an  die Eltern von Elisabeth . Es gab auch einen  "Mr. Darcy "und eiine Art "Mr. Wickam" .und ganz zum Schluß wörtlich...

Weiterlesen

Ein Buch fürs Leben

Was könnte es schöneres geben, als wunderschöne Kleider und gesellige Bälle. Das ist jedenfalls die Meinung von Animants Mutter, die ihr Kind gern mit dem perfekten Mann verheiraten würde. Doch sie hat die Rechnung ohne ihre Tochter gemacht, die lieber in der Welt der Bücher untertaucht und nicht viel Sinn für Gesellschaft aufbringt. Da kommt eines Tages ihr Onkel ins Haus und lädt sie kurzerhand nach London ein, wo er ihr für einen Monat eine Arbeitsstelle in der Bibliothek der Universität...

Weiterlesen

einfach nur schön

Die 19-jährige Animat Crumbs würde am liebsten den ganzen Tag mit Lesen verbringen, zum Leidwesen ihrer Mutter. Die will sie nämlich unbedingt verheiraten und schleppt sie deshalb ständig auf Bälle und andere Veranstaltungen, damit sie dort einen heiratsfähigen jungen Mann kennen lernt. Dann taucht ihr Onkle bei ihnen auf und macht einen ungewöhnlichen Vorschlag, die Stelle des Bibliothekarassistenen ist frei und Ani wäre doch genau die richtige für diese Aufgabe.
In London angekommen...

Weiterlesen

Vielleicht DAS Jahreshighlight 2018 für mich!

Wer mir auf Instagram folgt, wird von meinen ewigen Lobeshymnen auf dieses Buch bereits völlig genervt sein. Dennoch werde ich nicht müde, euch von diesem absolut genialen Meisterwerk vorzuschwärmen. Aber am besten alles der Reihe nach.
Es gibt drei Gründe, warum mir auf der BuchBerlin 2017 klar war, dass ich dieses Buch auf jeden Fall haben und natürlich auch (relativ zeitnah) lesen MUSS. Zunächst hatte mich schon allein das traumhaft schöne Cover wie magisch angezogen. Als ich das...

Weiterlesen

Manchmal reicht es nicht, nur darüber zu lesen - überragend, spannend und berührend

Ein Buch über das wahre Leben. Über die damalige Zeit. Über Freundschaft und Familie. Wie Lesen einen wirklich verändert.

Meine Meinung

Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort verliebt. Es klang auch wirklich sehr interessant, weshalb ich sehr gespannt war es zu lesen.

Cover

Dieses Cover ist der Wahnsinn. So Wunderschön. Ich habe noch nie so ein großartiges Cover gesehen. Allgemein finde ich die Covers aus dem Drachenmond Verlag atemberaubend...

Weiterlesen

Highlight <3

Cover:

Ich lieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeebe es, es ist großartig. Es passt hervorragend zur Geschichte und ist ein wahres Schmuckstück im Regal, wie alle Bücher des Drachenmond Verlags.

Inhalt:

Animant Crumb liebt Bücher und gutes Essen. Das reicht ihr völlig, doch ihre Mutter möchte Ani gut vermählen und zerrt damit sehr an ihren Nerven. Als Ani die Möglichkeit erhält für einen Monat in London in einer Bibliothek zu arbeiten, stimmt sie zu. Zum einen weil sie in der...

Weiterlesen

Das 48. oder das, in dem ich mein Herz verlor.

Inhalt
Animants Mutter wünscht sich nichts mehr für Animant als einen gut betuchten Ehemann. Animant jedoch hat nur ihre Bücher im Kopf.
Da trifft es sich gut, dass ihr Onkel eine Stelle als Bibliotheksassistentin zu vergeben hat. Kurzerhand nimmt Animant die Stelle an. Was jedoch nur eine Flucht vor den Vorstellungen ihrer Mutter sein sollte, wird schwieriger als gedacht, denn ihr Chef Mr. Reed ist ein ausgesprochener Griesgram.

Eigene Meinung
"...

Weiterlesen

Wunderschöner Erzählstil, der in den Bann zieht

Im November 2017 erschien der historische Roman "Animant Crumbs Staubchronik" von der Autorin Lin Rina. In den 552 Seiten wird die Geschichte von Animant Crumb erzählt, dessen Verhalten sich wohl nicht für eine Dame im Jahre 1890 ziemte. Anstatt sich zurückhaltend und schüchtern in die Gesellschaft junger, heiratsfähiger Männer zu begeben, verkriecht sich die 19-Jährige lieber mit einem Buch in ihren alten und abgewetzten, aber gemütlichen Sessel. Das dickköpfige, aber äußerst intelligente...

Weiterlesen

Verstaubt ist hier gar nichts.....

"Animant Crumbs Staubchronik" von Lin Rina ist alles, nur nicht verstaubt. Und vor allem ein absolutes Jahreshighlight von mir.

Das Buch kommt mit einem wunderschönen Cover daher, welches einfach perfekt zum Inhalt passt. Wer auch immer die Gestaltung übernommen hat, hat sich hier definitiv selbst übertroffen. Für mich ist es eins der schönsten Cover, die ich je gesehen habe.
Lediglich den Titel finde ich nicht ganz passend. "Staubchronik" klingt für mich so alt und eben...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
552 Seiten
ISBN:
9783959913911
Erschienen:
November 2017
Verlag:
Drachenmond-Verlag
8.64516
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (31 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 120 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher