Magazin

Artkelbild zu Das Buch als Fotomotiv - 8 Bookstagramer und ihre Bilder - Foto von antiqueart - istockphoto.com

Instagram

Das Buch als Fotomotiv - 8 Bookstagramer und ihre Bilder

Bücher sind nicht nur zum Lesen geeignet - kreativ in Szene gesetzt sind sie auch das perfekte Fotomotiv. Wir stellen euch heute acht Instagramer vor, die Bücherfreunde begeistern!

1) _halfbl00dprincess/

Unter dem Namen _halfbl00dprincess postet die Amerikanerin Andie auf Instagram wundervolle Fotos von ihrer Büchersammlung. Mit ihren Bildern konnte sie schon 75.000 Follower gewinnen. Andie arrangiert ihre Lieblingsromane mit liebevoll ausgewählten Postkarten, Kissen, Teetassen und Blumen und kreiert dabei wahre Kunstwerke. Dabei schafft sie es, die bibliophilen Kompositionen nicht starr wirken zu lassen - beinahe könnte man meinen, die Motive entstünden zufällig. Vor allem die Herzen von "Harry-Potter"-Fans lässt sie höher schlagen. Mit einem schier endlosen Repertoire an Fan-Artikeln - angefangen bei Funko-Pop!-Figuren über Zauberstäbe und Tassen bis hin zu Hogwarts-Schals, -T-Shirts und -Taschen - kreiert sie regelmäßig neue  Motive, die zum Träumen einladen.   

Bookstagramer - halfbl00dprincess auf Instagram

2) bookotter

Auf den Fotos von bookotter, einer niederländischen Instagramerin, findet sich fast immer Deko aus der Natur. Ganz gleich ob Blüten, Blätter, Äste, Federn oder Muscheln - ihre Bücher arrangiert sie stets mit natürlichen Materialien und beweist dabei ein sicheres Gespür für Farben und Ästhetik. Herauskommen kleine Kunstwerke, die man sich am liebsten an die Wand hängen möchte  

Bookstagramer - bookotter auf Instagram

3) bookmarauder

Sage und schreibe 92.000 Fans folgen der deutschen Instagramerin bookmarauder, die leidenschaftliche Funko-Pop!-Sammlerin ist. Ihre Wohnung ist ein wahrgewordener Traum für alle Buchnerds, die neben Romanen auch jegliche Form von Fanartikeln vergöttern. Auf ihrem Account präsentiert sie nicht nur regelmäßig ihre tollen Bücherregale, sondern auch T-Shirts, Kissen, Lesezeichen, Taschen, Postkarten und jede Menge weitere Accessoires, die Bücherfreunde begeistern dürften. Und immer mit dabei: Funko-Pop!-Figuren.

Bookstagramer - bookmarauder auf Instagram

4) the.blonde.bookworm

Bücher mit passenden Accessoires arrangieren und dabei beeindruckende Kompositionen fotografieren - das kann auch the.blonde.bookworm. Auf ihrem Account präsentiert Alex aus Atlanta Fotos von ihrer aktuellen Lektüre auf eine besondere Weise. Mal hält sie einen Titel vor eine farblich passend gesprayte Hauswand, mal vor einer gemusterten Tapete oder sie drapiert auf das Cover abgestimmte Alltagsgegenstände um das Buch, so dass kleine Stillleben entstehen. Und immer ist das Buch im Fokus.

Bookstagram - the.blonde.bookworm auf Instagram

5) catbookclub

Katzenfans kommen beim catbookclub auf ihre Kosten. Hier geht es ganz allein um die flauschigen Vierbeiner und Bücher. Anders als bei den oberen Beispielen werden hier Fotos von anderen Instagramern geteilt. Gezeigt werden Katzen, die auf, unter oder neben Büchern liegen. Ein simples Konzept - aber erfolgreich. Beinahe 8.000 Fans folgen dem Katzenclub und freuen sich über die süßen Bilder.

Bookstagramer - catbookclub auf Instagram

6) subwaybookreview

Als Uli Beutter Cohen 2013 nach New York zog, kam sie beim U-Bahnfahren auf eine Idee. Sie sprach ihre lesenden Mitfahrer auf ihre Lektüre an, fotografierte die Reisenden und veröffentlichte Kurzporträts von ihnen. Dabei stellte sie fest, dass die Auswahl der Bücher häufig mit der persönlichen Geschichte der Käufer zusammenhängt. Auf ihrem Instagram-Account präsentiert sie die Bilder und Ausschnitte aus den Gesprächen. Neben tollen Fotos erwarten Fans auch vielfältige Berichte über spannende Menschen.

Bookstagramer - subwaybookreview auf Instagram

7) hotdudesreading

Besonders amüsiert hat mich dieser Account: hotdudesreading. Eigentlich sagt der Name schon alles: Gezeigt werden attraktive Männer, die lesen - ob in der U-Bahn, im Park oder beim Spazieren. Ein Konzept, das scheinbar überzeugt, denn bereits 890.000 Personen haben den Account schon abonniert.

Bookstagramer - hotdudesreading auf Instagram

8) buzzaldrinsblog

Und am Schluss noch ein Account, dem ich persönlich sehr gerne folge. Hinter buzzaldrinsblog steckt die in Hamburg lebende Bloggerin Mara Griese, die schon seit Jahren lesenswerte Buchbesprechung auf ihrer Seite http://buzzaldrins.de/ veröffentlicht. Auf Instagram teilt sie ihre Leseeindrücke und lässt ihre Follower an ihrer aktuellen Lektüre teilhaben. Die im leichten Creme-Ton gehaltenen Bilder laden geradezu dazu ein, in ihren Regalen und Bücherstapeln zu stöbern, in ihren neuesten Errungenschaften zu blättern und einfach mitzulesen. Dabei entdeckt man immer wieder Titel abseits der Bestsellerlisten. Und immer mit dabei ist Maras treuer Begleiter, ihr Hund Torito.

Bookstagramer - buzzaldrinsblog auf Instagram

Gibt es weitere Bookstagramer, die ihr empfehlen könnt? Und seid ihr vielleicht auch mit einem eigenen Account dort unterwegs?

Übrigens gibt es "Was liest Du?" dort auch seit ein paar Monaten: "Was liest Du?" auf Instagram

Kommentare

wandagreen kommentierte am 19. August 2016 um 09:23

catbookclub ist ja herzig! Ansonsten lese ich Bücher lieber ... da bin ich eigen ;-).

Wichella kommentierte am 19. August 2016 um 09:45

Bücher schön in Szene gesetzt, das gefällt mir. Bringt mi ch auf Ideen.

micluvsds kommentierte am 19. August 2016 um 09:48

Die Beispielbilder sind ja nett, aber ich würde da niemandem folgen wollen, falls ich denn instagramm haben irgendwann mal haben sollte. 

Morla kommentierte am 19. August 2016 um 09:49

Ich bin nicht auf Instagram und habe es auch nicht vor. Aber danke für die Links, da kann man die Bilder ja sehen, auch wenn man nicht angemeldet ist - besonders der catbookclub gefällt mir sehr gut!

Maren Kahl kommentierte am 19. August 2016 um 12:03

Ich weiß nicht, ob ich es schonmal gesagt habe ... aber als Kind hatte ich eine Wasserschildkröte, die Morla hieß. Irgendwie lustig. ;-)

Morla kommentierte am 19. August 2016 um 21:32

Das ist ja süß! Ich habe den Namen aus "Die unendliche Geschichte". Da heißt die weise Schildkröte so.

mehrBüchermehr.... kommentierte am 19. August 2016 um 22:46

Ich kenne Morla auch daher aber das geht sicherlich fast allen so, die Morla kennen ;-). Ich habe diesen Namen auch schon vergeben weil sie auch immer ganz.... langsam..... macht. :-)

Leuchtturmwaerterin kommentierte am 19. August 2016 um 09:50

hotdudesreading finde ich persönlich super. Da hat man doppelt was zu schauen. =)

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 19. August 2016 um 13:12

Das war auch mein erster Gedanke :D Ein bisschen sinnfrei, aber bestimmt witzig ;)

passion4books kommentierte am 19. August 2016 um 10:21

Da sind wirklich schöne Accounts dabei. Bücher mit Natur verbinden finde ich wirklich schön. Katzenbilder nerven mich mittlerweile leider, weil man sie ständig "um die Ohren geworfen" bekommt :-)

Besonders toll finde ich übrigens die Idee lesende Menschen anzusprechen und mehr über sie und ihre Bücher zu erfahren. WIrklich eine tolle Idee.

Galladan kommentierte am 19. August 2016 um 10:30

Bei bookmarauder würde ich schreiend weglaufen. Sowas würde mein Nachtmahr sein. Das mit den Katzen ist natürlich süss, das mit dem Eyecandy beim lesen kannte ich schon, aber im Strassenverkehr  keine wirklich gute Idee. 

graefinrockula kommentierte am 19. August 2016 um 10:37

Ich bin nicht auf Instagram, sondern bei Flickr. Für Fotos finde ich das generell die schönere Plattform.

Ich fotografiere regeläßig mein Bücherregal, da dies für mich auch zur Dekoration des Raumes dazugehört. Diese Fotos mache ich allerdings selten öffentlich, da ich sie als sehr persönlich empfinde. 

Eins hat es allerdings online geschafft. https://www.flickr.com/photos/graefinrockula/28721508035/in/dateposted-public/
Und ich mache ganz ungeniert mal Werbung in eigener Sache.

Die oben gezeigten Fotos sind auch echt toll. Besonders das mit der Katze.

 

 

 

 

 

e-möbe kommentierte am 19. August 2016 um 10:56

Folgen würde ich nur der U-Bahn-Frau. Das scheint der einzige Blog zu sein, der interessant ist und was zu sagen hat.

Susi kommentierte am 19. August 2016 um 11:24

interessante Seiten ! Danke.

fuepsel kommentierte am 19. August 2016 um 13:38

Da sind schöne Ideen und Anregungen dabei. Instagram ist aber nicht so mein Fall, anmelden werde ich mich da sicher nicht...

LinaLiestHalt kommentierte am 19. August 2016 um 13:56

Ich sehe mir gerne Fotos an, in denen Bücher gekonnt in Szene gesetzt werden. Egal, ob das eher in die ästhetische, reduzierte oder verspielte, überfrachtete (und ja- auch kitsche) Richtung geht. Da kommt man ins Schwärmen und gewinnt neue Ideen und Inspirationen.

Autor-mit-Spleen kommentierte am 19. August 2016 um 14:06

Da sind wirklich spannende Accounts bei, auch wenn ich Instagram ansonsten eher langweilig finde. Aber vermutlich habe ich einfach noch nicht genug interessante Inhalte gefunden.

Sommernixe kommentierte am 19. August 2016 um 15:30

Ich nutze Instagram sehr gerne und habe auch selbst einen boostagram Account. Da kann mans einer Kreativität im Zusammenhang mit Büchern freien Lauf lassen. Mir macht das fotografieren meiner Buchbabys einfach Spaß und ich habe so schon einige tolle und genauso Buch-begeisterte Menschen wie mich "getroffen".

Von den hier vorgestellten Kanälen kenne ich aber nur _halfbl00dprincess. Die übrigen werde ich mir mal näher anschauen. Besonders bookotter und subwaybookreview spechen mich sponatn an.

killerprincess kommentierte am 24. August 2016 um 22:20

Wie heißt dein Bookstagram-Account denn? :)

Buchnascherin kommentierte am 19. August 2016 um 16:16

Die Idee von subwaybookreview finde ich ja mal genial , das hat so was ganz persönliches uns spezielles. Aber auch alle anderen hier vorgestellten klingen interessant!

marsupij kommentierte am 19. August 2016 um 16:23

Was 3s alles gibt 

wandagreen kommentierte am 19. August 2016 um 16:27

Genau, was es alles gibt. Und was ich gut daran finde, ist, dass Kunst sich aus allem machen lässt. Und wenn Kunst Bücher in Szene setzt, dann kann uns Bibliophilen das nur recht sein!

e-möbe kommentierte am 19. August 2016 um 17:56

Kunst? Die ersten Blogs sind nur Kitsch.

wandagreen kommentierte am 19. August 2016 um 18:28

Kitschkunst?

digra kommentierte am 20. August 2016 um 08:16

Ja, gruseliger Kitsch.

Fanti2412 kommentierte am 19. August 2016 um 19:13

Da sind teilweise wirklich schöne Bilder dabei!

Ich habe meinen Instagram-Account allerdings gelöscht, als Instagram von Facebook gekauft wurde.
Ich bin nämlich sehr überzeugte Facebook-Gegnerin :-)

Borgel62 kommentierte am 19. August 2016 um 20:22

Keine schlechte Idee Bücher als Fotomotiv zu verwenden, ich werde also meine Kamera rausholen und damit anfangen.

UJac kommentierte am 19. August 2016 um 21:35

Gefällt mir gut, da ich neben Büchern auch Fotos liebe!! Werde ich mir mal alle anschauen... :-)

UJac kommentierte am 19. August 2016 um 21:38

Ach ja und ich kann auch noch einen Instagram-Account empfehlen, den einer gewissen Maren Kahl :-) Dort gibt es auch ganz wunderbare Fotos, oft mit Büchern und/oder Katzen, aber nicht nur..

Jedenfalls sehenswert:

https://www.instagram.com/marenkahl/

e-möbe kommentierte am 19. August 2016 um 21:50

Maren Kahl. Maren Kahl? Nie gehört ... :D

mehrBüchermehr.... kommentierte am 19. August 2016 um 22:50

Ui, gleich mal geschaut! Das Bild von Lucy mit Mütze ist der Knaller! Das von Janni auf dem Regal aber auch und besonders der Kommentar, dass er einfach oben bleibt weil das runterkommen sich schwierig gestaltet. ;-)

digra kommentierte am 20. August 2016 um 08:16

Ja, der ist auch sehr schön aufgeräumt. Gefällt mir :-)

mehrBüchermehr.... kommentierte am 19. August 2016 um 22:51

Ich persönlich bin noch nicht auf Insta., überlege aber schon ab und an, ob ich mich vielleicht anmelde.

Brocéliande kommentierte am 19. August 2016 um 23:31

Ich würd ja mal sagen, der catbookclub hat schon was, aber Maren's instagram account mit Lucy und Janosch - da reicht kein catbookclub ran -sorry ;))

Ansonsten fand ich den 'hotdudesreading' recht interessant: Solche Typen sind hier nie oder fast nie zu sehen ;) Dafür spricht Sohnemann immer von seinen 'dudes' *tztztz, zu meiner Zeit hieß das noch anders irgendwie ;)

digra kommentierte am 20. August 2016 um 08:11

Die ersten Vorstellungen sind für mich viel zu wüst. Ich möchte gemütlich lesen und nicht von Gestrüpps und Deko abgelenkt sein. Die Bilder erschlagen mich und mir wird gleich ganz unbequem zumute. Ih.

Alex gefällt mir am Besten, weil sie so dezent dekoriert.

Hot Dudes finde ich wieder bedenklich, weil ich mir vorstellen kann, dass die Dudes einer Veröffentlichung nicht zugestimmt haben. Andere Leute fotografieren und ins Netz stellen finde ich unverschämt. Naja, die Hoffnung, dass sie vorher gefragt wurden, besteht ja vielleicht noch.

 

Bookmarauder würde mir ja noch gefallen, wenn diese komischen Pop-Figuren (von denen ich noch nie etwas gehört habe) nicht dabei wären.

Und wirklichen Anspruch hat ja die U-Bahn-Knipserin, denn sie vermittelt Kurzportraits. Das finde ich pfiffig und sehr interessant.

Ich selbst werde nie Instagram haben, denn ich habe schon genug Zeugs in meinem Leben, das mich stundenlang vom Leben abhält. (WLD z.B.). :-)

callunaful kommentierte am 24. August 2016 um 19:14

Ach bei Instagram wird soooo viel insziniert. Ich denke nicht, dass die Bilder zufällig entstanden sind. Kann das zwar nicht mit Gewissheit behaupten, aber ich hoffe es doch genauso wie du. ^^

westeraccum kommentierte am 20. August 2016 um 11:48

Interessante Fotos und gute Ideen!

Runar RavenDark kommentierte am 20. August 2016 um 13:43

Das Buchnerdfoto ist echt ein Traum. So ähnlich siehts bei mir auch aus^^ <3

Lara3009 kommentierte am 21. August 2016 um 20:44

Ich habe auch einen Instagram Account und poste häufiger Bilder mit Büchern. Wenn ihr wollt, könnt ihr ja mal vorbeischauen: "WeltenbummlerinX"

Lindenblomster kommentierte am 21. August 2016 um 21:23

Das hat was. Schöne Fotos mit Bücher, toll in Szene gesetzt. 

forti kommentierte am 23. August 2016 um 08:59

Ich hab mir jetzt nur die hier gezeigten Beispiel-Bilder angesehen. Ist ja ganz nett, aber ich brauche es nicht.

callunaful kommentierte am 24. August 2016 um 19:11

Bei Instagram folge ich bevorzuge Leute, die ich irgendwie "kenne". In der Regel sind das dann Booktuber. Ich mag es ganz gerne, wenn ich zumindest das Gesicht zum Instagramprofil kenne und wenn die Leute auch eine Meinung zu den Büchern haben, die sie bei Instagram präsentieren. Das Instagram-Profil soll halt auch eine Persönlichkeit haben, da darf dann auch gerne mal abweichend was von Büchern gepostet werden!

Hinzu kommt noch, dass ich zwar schön arrangierte Bilder sehr gerne mag (obwohl ich selbst überhaupt keinen Nerv hätte, alles erst mal hübsch auszurcihten. Und was du auch angesprochen hast, ist mir auch wichtig: Es darf nicht zu arrangiert wirken. Hab auch welche in meiner Follow-Liste gehabt, die ich wieder rausgenommen habe, weil zwar die Bilder hübsch waren, aber sich zum Teil viele Motive zu oft wiederholten. Das fand ich dann zu langweilig. Ich weiß, ich bin da schon recht kleinlich. ;)

killerprincess kommentierte am 24. August 2016 um 22:32

Ich finde #bookstagram toll :) Habe selbst auch einen Account

--> lifeisbetterwithbooks <--

aber mir fehlt die Zeit, um regelmäßig Bilder zu machen und die Lust, sie so aufwändig zu gestalten, wie manche der vorgestellen Accounts das machen.

Aber zur Inspiration bin ich da super gerne unterwegs :) freue mich auch, wenn ich tolle Bookstagramer aus Deutschland entdecke. "madamereadsalot" ist so eine, die auch schon wahnsinnige 71.7k hat! o.o Aber kann ich auch gut nachvollziehen :) Mag ihre Bilder und finde, dass sie selbst auch sehr sympathisch in ihren Beiträgen oder gelegentlichen Selfies rüber kommt.

Während ich anderen Buchigen-Krams gerne hätte (Tassen oder Kissen mit Lese-Sprüchen), sind Funko-Pops echt solche Staubfänger, die ich mir nicht ins Haus holen möchte :D Obwohl manche schon niedlich sind...

Let em eat books kommentierte am 13. September 2016 um 10:32

Irgendwie finde ich es schade, dass alle so viel besser sind als ich. :D Aber die zahlen vermutlich auch ein Vermögen für Accessoires für ihre Bücher und verbringen viel Zeit damit, die Fotos zu arrangieren. Ich bin da eher Pragmatiker.