Rezension

Lasst die Welt herein

Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky

Was man von hier aus sehen kann
von Mariana Leky

Bewertet mit 5 Sternen

Ich will, dass dieses Buch einen Preis erhält. Mir egal, welchen. Deutscher Buchpreis, Nobelpreis, irgendwas. Denn, liebe Leute und Leutinnen, das ist mal ein Buch, das einen Preis verdient. Das ist ein Buch, das eine Geschichte erzählt, die zusammengefasst so banal klingt, wie es sich für ein buchpreisgeehrtes Buch gehört, aber es überhaupt nicht ist. Das ist ein Buch, das eine Sprache besitzt, die mitnimmt, berührt, von den alltäglichsten Dingen plaudert, und doch keineswegs alltäglich ist. Das ist eine Geschichte, die keine Werbung für die Raucherindustrie macht, die nicht political correct von Flüchtlingen spricht, und doch das Leben hereinlässt, vielleicht sogar die Welt. Ich kann dieses Buch nicht genügend in einer Rezension würdigen, aber ich kann es wenigstens versuchen.

Selma ist eine alte Frau aus dem Westerwald. Ausgerechnet sie, die niemals herausgekommen ist aus ihrem winzigen Ort, träumt von einem Okapi. Und zwar immer kurz bevor jemand stirbt. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Niemand weiß, wen es treffen wird, doch alle drehen am Rad. Und manchmal sterben auch Leute, die es nicht verdient haben. Martin zum Beispiel, der zehnjährige Freund der gleichaltrigen Luisa, welche die Enkelin von Selma ist. Und Luisa übernimmt für uns auch den Part der Erzählerin, in der Ich-Form, was nichts daran ändert, dass auch andere zu Wort kommen. Selma sowieso, der Optiker, der im ganzen Buch nur einmal bei seinem Namen genannt wird, und der seit mehr als vier Jahrzehnten in Selma verliebt ist. Luises Vater, Elsbeth, Selmas Schwägerin, Marlies, die niemanden an sich heran- und niemanden zu sich hereinlassen will, nicht einmal die Welt. Dann ist da noch Felix, der eigentlich in einem Kloster in Japan lebt und trotzdem Luise näher kommt als jeder andere.

Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Man taucht in diesen Mikrokosmos ein, ist sofort dabei und gehört dazu, zur Welt, zum Dorf, zur Familie. Ich habe geschmunzelt, die Stirn gerunzelt, die Augenbrauen hochgezogen, mitgelitten. Mann, habe ich teilweise mitgelitten, logisch, das tut man, wenn in der Familie was passiert. Und dann diese Sprache. Diese außergewöhnliche, unglaubliche Sprache, die sich an keine Vorschriften oder Konventionen hält, die Regeln bricht, bewusst, obwohl sie bekannt sind, und gerade dadurch eine Enge, einen Bezug zum Erzählten schafft, den ich so noch nie vorher erlebt habe. Dieses Buch gehört eigentlich überhaupt so gar nicht zu dem, was ich üblicherweise lese, und vielleicht hat es mich gerade deshalb so aus den Socken gehauen. Lest es. Verdammt noch mal, lest es, wenn ihr jemals ein Buch mit literarischem Anspruch lesen wollt.

Kommentare

naibenak kommentierte am 26. Juni 2017 um 09:06

Aacher!!!!!!!!!! Ich habe die Rezi jetzt nicht gelesen...aus Gründen ;) (ich habe das Buch auch und noch nicht einmal mit Lesen begonnen^^)... aber ich bin ja mega erstaunt, du hast volle Sternenzahl vergeben! Irre. Schau'n wir mal, was dies für mich bedeuten wird *lach*...

E-möbe kommentierte am 26. Juni 2017 um 11:04

Wirf alle Bücher weg, die du da hast und lies das Buch. Die anderen können ihm eh nicht das Wasser reichen.

naibenak kommentierte am 26. Juni 2017 um 11:10

Also wirklich!!!! Ich werfe doch keine Bücher weg!!!!!!!!!!! *empörtschimpf* ;)))))

E-möbe kommentierte am 26. Juni 2017 um 12:39

Ich meinte ja auch "weg auf den SUB damit". :P

naibenak kommentierte am 26. Juni 2017 um 12:47

:D :D :D

Diamondgirl kommentierte am 26. Juni 2017 um 13:26

Jetzt ärgere ich mich, dass ich die Leseprobe nicht gelesen habe. Erst war ich hoch interessiert, bis es in der Beschreibung an die Stelle mit der Liebe im Zenkloster der sie hinterherreist kam. Da habe ich es abgeheftet in die Kategorie "Will keine Romantik-Schinken". Schon gar nicht im Zenkloster...

Mal sehen.... vielleicht bekomme ich es ja noch ertauscht  ;-)

E-möbe kommentierte am 26. Juni 2017 um 14:06

Ich hatte die Leseprobe auch irgendwie nur aus Langeweile gelesen, und bäng! War gleich drin. Dass ich es dann gewonnen habe, war Schicksal. :D

Romantisch bin ich nun gar nicht, von daher kannst du mir glauben, dass das mit dem Zenkloster und der Liebe gänzlich anders ist. Das macht auch dieses Buch aus, dass man es gar nicht vernünftig beschreiben kann, es klingt alles so banal und abgestanden, aber das ist es gar nicht.

Diamondgirl kommentierte am 26. Juni 2017 um 16:04

Ich dachte es mir schon, als ich deine Rezension las  ;-)

Geh gleich mal bei VA in den Tauschthread - vielleicht hab ich ja auch Glück und es sucht jemand Fuseta dafür. 

E-möbe kommentierte am 26. Juni 2017 um 23:51

Du bist cracklinrose! Ich amüsiere mich immer, wenn du mit meiner "Freundin" zusammenrasselst.

Diamondgirl kommentierte am 27. Juni 2017 um 12:39

Ich hatte vermutet, dass du das längst weißt. Hier rasselt es ja ähnlich...  

Lässt sich für mich nur schwer auf Dauer vermeiden.  ;-)

E-möbe kommentierte am 27. Juni 2017 um 15:22

Eigentlich ist sie auf meiner persönlichen Ignore-List. Leider vergessen das meine Finger in selten Fällen, dann ärgere ich mich über mich selbst.

Diamondgirl kommentierte am 27. Juni 2017 um 15:40

Verstehe! Kann mittlerweile einiges überlesen, weil ich inzwischen ja auch an manches von ihr gewöhnt bin. Aber an gewissen Stellen.... Michi hatte es schon sehr gut getroffen - darauf kam ja leider mal gar keine Reaktion. Sie wusste schon, warum.  ;-)

Aber in genau diesen Situationen, die Michi so treffend beschrieb... nee.... da kann ich einfach nicht meine Finger im Zaum halten. Obwohl sie sich das sicher von allen Kontrahenten wünschen würde. Nach dem Motto: Weg frei! 

katzenminze kommentierte am 27. Juni 2017 um 11:37

"Das ist eine Geschichte, die keine Werbung für die Raucherindustrie macht, die nicht political correct von Flüchtlingen spricht, und doch das Leben hereinlässt, vielleicht sogar die Welt."

Haha, sehr gut! Hab sehr lachen müssen. Der Kirchhoff lässt dich nicht los, was?! ;)

Du klingst auf jeden Fall sehr begeistert. Ich pack es mal auf die WuLi. ^.^

E-möbe kommentierte am 27. Juni 2017 um 11:50

Der Kirchhoff ist ein Blender, und ich verabscheue solche Typen. ;)

Warte mal lieber ab, was Bi sagt, du weißt ja, wir beide sind eigentlich nicht kompatibel.

naibenak kommentierte am 27. Juni 2017 um 11:54

Sag das nicht Aachi.. bei der Epidemie war ich voll bei dir! ;D Jaja... ich bin auch gespannt, gerade WEIL du es so unendlich lobst ;)

katzenminze kommentierte am 27. Juni 2017 um 11:53

Das ist nicht gesagt! Wir lesen einfach nicht das gleiche. Lässt sich also schwer vergleichen. ;) Ich guck eh mal, was Bi und Forni sagen. Aber bis ich mal was kaufe dauert es eh... Also ist es auf der WuLi erstmal gut aufgehoben. ^.^

E-möbe kommentierte am 27. Juni 2017 um 15:21

Aachi, Bi und Katzenminzi - die drei Musketiere! :D

Diamondgirl kommentierte am 28. Juni 2017 um 13:20

Wer sagt's denn - Ich bekomme tatsächlich ein Rezensionsexemplar genau von diesem Buch geschickt  :-)

Manchmal muss einfach Glück dabei sein. 

E-möbe kommentierte am 28. Juni 2017 um 17:00

Genial! :D

wandagreen kommentierte am 05. Juli 2017 um 21:00

What? Glückspilz!

Diamondgirl kommentierte am 05. Juli 2017 um 21:06

Kannst du wohl sagen! Konnte es kaum fassen, dass ich ausgerechnet dieses Buch bekommen sollte.  :-)

Ist auch schon hier inzwischen, aber erst muss ich noch 2 andere auslesen. 

naibenak kommentierte am 05. Juli 2017 um 20:32

Wunderschönes Buch!!!!!! <3 <3 <3

wandagreen kommentierte am 05. Juli 2017 um 21:09

Grrrrr. Nicht mal die Bibo hat es schon.

Buchliese kommentierte am 05. Juli 2017 um 21:34

*wildwinkendumpostbittet* :-*

naibenak kommentierte am 05. Juli 2017 um 21:46

<3 ich lasse es gern wandern und du darfst zuerst...
Danach Wanda?

wandagreen kommentierte am 05. Juli 2017 um 22:30

Yes! Ich wäre auch gern dritter, da gerade noch anderes gelesen werden muss.

Sibylle P. kommentierte am 10. August 2017 um 22:43

Oh...darf ich auch?

Buchliese kommentierte am 06. Juli 2017 um 08:30

Oh gern! Bin allerdings vom 17. bis 31. Juli im Urlaub, danach wäre es dann aber perfekt. 

naibenak kommentierte am 06. Juli 2017 um 09:47

Ist gut...dann starten wir einfach im August :)

LySch kommentierte am 06. Juli 2017 um 09:55

Sehr schöne Rezi, Archer! :) Nachdem die Lobeshymnen nicht abreißen, habe ich es mir mit ein wenig Glück nun auch ertauscht *freu*
Aber eine Wanderrunde dazu klingt auch echt toll! Schöne Idee, Bi! :)

wandagreen kommentierte am 06. Juli 2017 um 09:59

Woher denn Schatz?

LySch kommentierte am 06. Juli 2017 um 10:12

Hab bei LB bei einer Dame ins Tauschregal geschaut, die es nicht soo gut rezensiert hat. Die wollte es loswerden und ich es tauschen und tadaaa - war wohl einer meiner persönlichen "Prämien-Momente" die letzten Tage ;)

E-möbe kommentierte am 06. Juli 2017 um 10:22

Wie ihr das immer macht. Ich muss immer monatelang hinter Büchern herrennen, die ich tauschen will. :D

LySch kommentierte am 06. Juli 2017 um 11:39

Geht mir auch oft so!! Diesmal wars wirklich Glück/Zufall. Und ein wenig Statistik :D ^^

wandagreen kommentierte am 06. Juli 2017 um 11:17

Dank Likey hat es in Sekundenschnelle geklappt. Danke für deine Vermittlung! Likey, du brauchst mal einen höheren Posten im Job!! Lass dich nicht mit zu wenig Gehalt abspeisen! :DDD. FREU mich. Von der Wanderliste bin ich also runter.

LySch kommentierte am 06. Juli 2017 um 11:38

Danke Wanda für das Lob!! *nun aber wirklich ganz rot werd* Freu mich, wenn ich mit Rat&Tat helfen kann :)

E-möbe kommentierte am 06. Juli 2017 um 12:12

Nächstes Mal wende ich mich einfach an dich, wenn ich mal wieder dringend ein Buch haben möchte, du machst das dann schon. ;)

LySch kommentierte am 06. Juli 2017 um 12:16

Haha ^^ Gerne! ;)

Nun schau, Wanda, was du mit deinem Lob angerichtet hast!! :D

wandagreen kommentierte am 06. Juli 2017 um 12:25

Das habe ich auch gerade gedacht ;-)).

katzenminze kommentierte am 06. Juli 2017 um 12:55

Glückwunsch! Und...Ich kann gerne deinen Platz einnehmen. ;)

sphere kommentierte am 06. Juli 2017 um 13:37

Ich bin...überwältigt.

E-möbe witzelte am 06. Juli 2017 um 18:36

Ja? Ist es mein Charme? Mein gutes Aussehen? Meine unglaubliche Rezension? :D

coala kommentierte am 10. August 2017 um 06:37

Vom Deutschen Buchpreis-Thread kam ich daher und deine Begeisterung ist ansteckend!!!
Tolle Rezi! Jetzt will ich das Buch unbedingt lesen. :)

E-möbe kommentierte am 10. August 2017 um 12:11

Es ist aber auch toll! :D

Diamondgirl kommentierte am 13. November 2017 um 18:10

Hast du schon mitbekommen, dass dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist? 

Das Buch hat den Preis "Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhändler" bekommen. Das ist doch mal was!  :-)))