Buch

Romeos Tod -

Romeos Tod

von Sabine Thiesler

Der begnadete Schauspieler Jan Jespik verliebt sich Hals über Kopf in eine erotische, leidenschaftliche Frau. Mona ist gerade erst aus dem Knast gekommen und erzählt ihm ihre unerträgliche Geschichte. Von ihrem italienischen Ex-Mann hat sie schon Jahre nichts mehr gehört, offenbar ist er mit ihren Kindern in Italien untergetaucht. Während Jan jeden Abend auf der Bühne steht und große Erfolge feiert, startet Mona die Suche nach ihrer Familie in Florenz. Jan, der von Monas Schicksal schwer erschüttert ist, folgt ihr schließlich in die Toskana, um seine Geliebte zu rächen. Er weiß, dass dies seine schwerste Rolle sein wird und in der Katastrophe enden könnte.

Rezensionen zu diesem Buch

Eine spannende, aber irre Geschichte

Jan Jespik lebt seine Rollen, die er am Theater spielt so intensiv, dass es ihn an den Rand des Wahnsinns bringt. Auch außerhalb des Theaters sind seine Handlungen manchmal grenzwertig. Er beginnt mit Mona, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und auf der Suche nach ihrem Mann und ihren zwei Kindern ist, eine toxische Liebesbeziehung.

Beide Charaktere sind ziemlich speziell und mir gleichermaßen unsympathisch. Von Beginn an tat ich mich etwas schwer mit ihnen. Ich fand ihre...

Weiterlesen

Wieder ein spannendes Buch der Autorin

Wieder ein spannendes Buch der Autorin

 

Der Leser lernt Jan kennen, er neigt zu Wutausbrüchen, ist sehr von sich überzeugt, erst recht, als seine Rolle am Theater ein wahrer Erfolg wird. Er hat seine Mutter einige Zeit nicht gesehen und freut sich, als sie spontan an der Premiere teilnimmt. Sie hat Mona, eine Zufallsbekanntschaft dabei, und es entbrennt direkt eine enorme Leidenschaft zwischen den beiden. Mona birgt Geheimnisse, die direkt Spannung in die Handlung bringen. Sie...

Weiterlesen

Tragische Geschichte mit Sogwirkung

Der extrem exzentrische Theaterschauspieler Jan Jespik verliebt sich Hals über Kopf in die geheimnisvolle Mona, die sich nach einer 10-jährigen Haftstrafe in Italien auf die Suche nach ihrer Familie begeben möchte. Jan, der von Monas Schicksal schwer erschüttert ist, folgt ihr nach Italien, um seine große Liebe zu rächen.

Das Cover ist überwiegend dunkel gehalten und zeigt einen beleuchteten Fleck auf einer leeren Bühne. Der in weiß gehaltene und ziemlich groß gedruckte Autorinnenname...

Weiterlesen

Zwiegespalten: Rasant und spannend, aber trotzdem unsympathisch

Das Cover passt hervorragend zu Sabine Thiessler, von der ich ein großer Fan bin.

In dieser Story geht es um Mona, die 10 Jahre im Gefängnis saß, und Jan, ein fanatischer Schauspieler. Mona lernt nach ihrer Haftentlassung durch Zufall Jan's Mutter Doro kennen und beschließt diese zu Jan's Premiere von seinem Auftritt als Hamlet zu begleiten. Zwischen Jan und Mona funkt es sofort; 2 Extremcharaktere die sich anziehen. So kommt nach und nach Monas Lebensgeschichte heraus und auch das...

Weiterlesen

Irre spannend

Mona ist gerade aus der Haft entlassen worden, sie hat zehn Jahre eingesessen und nun will sie ihre Kinder – Leo und Lena – wiederfinden. In einem Zug, der nicht abfährt, trifft sie auf Dora. Kurzerhand beschließen beide, sich ein Auto zu mieten. Mona vermutet ihre Kinder in Italien bei ihrem Ex-Mann, Dora will zu ihrem Sohn Jan, der den Hamlet gibt. Und so beschließt Mona, Dora zu begleiten, bevor es für sie in Richtung Italien weitergeht. Nach der gelungenen Vorstellung treffen Jan und...

Weiterlesen

Ich bin zwiegespalten

Die beiden Protagonisten des Romans Romeos Tod von Sabine Thiesler sind schwere Charaktere. Jan Jespik,  der Schauspieler mit Leib und Seele lebt seine Rolle bis hin zum Wahnsinn und ist auch außerhalb des Theaters unberechenbar. Und Mona, die gerade eine zehnjährige Haft verbüßt hat ist nach außen ruhig, aber in ihr brodelt es. Diese beiden treffen aufeinander und gehen eine Liebesbeziehung ein. Das Buch ist in viele kurze Kapitel unterteilt, was mich gelockt hat, immer noch etwas weiter zu...

Weiterlesen

Rasant und grausam

Mona ist nach zehn Jahren aus dem Knast entlassen worden und lernt den Schauspieler Jan kennen, sie stürzen sich in eine heftige erotische Affäre. Während Jan immer wieder in große Schaffenskrisen gerät, ausgelöst durch sein intensives Hineinsteigern in seine Rollen, erfährt er nach und nach Monas Geschichte. Ihre Geschichte? Nach und nach zweifelt man an deren Wahrheitsgehalt, denn sie scheint nicht die ganze Wahrheit zu erzählen. Zusammen mit Jans Mutter macht sie sich auf nach Italien, um...

Weiterlesen

Schauspiel in drei Akten

Der Schauspieler Jan Jespik springt als Ersatz als "Hamlet " auf einer Provinzbühne in Gernersburg ein und steigert sich so in die Rolle hinein, dass es schon an Wahnsinn grenzt. Im Publikum sitzt seine Mutter Doro und Mona, die gerade ein 10 jährige Haftstrafe verbüßt hat. Jan und Mona verbringen eine sehr exzessive Liebesnacht. Nach und nach erzählt Mona ihre Geschichte, weswegen sie im Gefängnis war. Jan und Doro wollen ihr bei den Racheplänen helfen. Während Jan den "Lenz" in Wien auf...

Weiterlesen

Unerwartet, überraschend & spannend

Mona wird nach 10 Jahren im Gefängnis entlassen. Ohne Wohnort und ohne Ziel trifft sie auf eine Frau namens Dorothea. Beide freunden sich direkt an und verbringen nun ihre gemeinsame Zeit miteinander. Als Dorotheas begabter Sohn, der Schauspieler Jan Jespik, an diesem Tag seine Premiere hat, nimmt Dorothea Mona kurzerhand mit. Eine gegenseitige Anziehung zwischen Mona und Jan entwickelt sich rasch. Mona teilt ihm ihre Geschichte mit – warum sie im Gefängnis saß und welche Pläne sie nun hat:...

Weiterlesen

Genial wahnsinnige Protagonisten

Meine Meinung:

Sabine Thiesler ist eine der wenigen Autorinnen, von denen ich jedes Buch blind kaufe und noch nie enttäuscht wurde. Und auch ihr neuer Roman „Romeos Tod“ hat mich begeistert, ich würde sogar sagen, er ist eines ihrer besten Bücher, die ich bislang gelesen habe. Bereits an ihrem Schreibstil erkennt man die Autorin sofort – ich wurde direkt hineingezogen und war mittendrin im Buch, in der Geschichte und zwischen den Protagonisten. Auch wenn wir hier nicht auf Donato Neri...

Weiterlesen

Eine unglaubliche Geschichte

Mona Russo ist nach 10 Jahren aus dem Knast entlassen worden. In einem Zug, der dann nicht fährt, lernt sie die ehemalige Gymnasiallehrerin Dorothea Jespik kennen, die auf dem Weg zu ihrem Sohn ist. Schauspieler Jan Jespik, einerseits genial, andererseits sehr schwierig und exzentrisch, gibt den Hamlet auf einer kleinen Provinzbühne in der Nähe von München. Mona, die Doro begleitet, und Jan sehen sich nach der Premiere an und der Blitz schlägt wie aus heiterem Himmel ein. Ihm erzählt Mona...

Weiterlesen

wieder super gut

Als Mona nach 10 Jahren Haft entlassen wird und den Schauspieler Jan kennen- und lieben lernt, scheint ihre Welt wieder halbwegs in Ordnung. Jetzt muss sie nur noch ihre Kinder wiederfinden, die ihr damaliger Mann zu sich genommen hat. Doch das erweist sich als nicht ganz so einfach.

Ich freue mich jedes Jahr wieder auf ein neues Buch von Sabine Thiesler. Und auch ihr neuer Roman „Romeos Tod“ konnte mich wieder begeistern. Ihr Schreibstil ist einfach mitreißend und durch einige...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783453274389
Erschienen:
2024
Verlag:
Heyne
8.53333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 24 Regalen.